Wie sagt man "Da ist die Tür"?

Ramsay Bolton

Ramsay Bolton

Well-Known Member
Bassix
ß33.932
Moin,
momentan habe ich, wir, ein großes Problem in der Band. Einen absolut unmotivierten Gitarristen, welcher mit schlechter Laune zu den Proben erscheint und den Eindruck erweckt, er hätte zwar Lust, aber gleichzeitig doch irgendwie nicht. Es fängt schon damit an, dass er auf Proben ab und zu einfach keine Lust hat, sobald einer nicht kann. Wir proben immer Sonntag und Dienstag, nur an Dienstagen ist unser Sänger nicht zugegen, da dieser studiert und keine Zeit hat. An sich kein Beinbruch, aber genannter Gitarrist hat dann weder Lust zu kommen, noch Bock auf proben. Selbst ein KOSTENLOSES Tonstudio (für Demos) will er nicht mehr aufsuchen, da ihm die Aufnahme nicht gut genug abgemixt wurde. Lieber eins für 1000€ pro Tag aufsuchen…
Inzwischen sind wir soweit das sich der Rest der Band bald treffen wird und dann eine kleine Abstimmung stattfinden wird, ob er bleibt, fliegt oder nen kleinen Wink mit dem Zaunpfahl bekommt.

Angenommen er „fliegt“, wie wirft man jemanden nach mehr als einem halben Jahr aus der Band? Kurz und knackig per SMS oder lieber persönlich?
 
Mudskipper

Mudskipper

.
Zitat:Original erstellt von: DerAlucard
Kurz und knackig per SMS oder lieber persönlich?
[:O!]

Per SMS macht man so was gar nicht, das ist feige!

Wenn ihr den Menschen mögt, sollte man sich erst mal zusammensetzen und darüber reden, warum er denn so demotiviert ist. Vielleicht hat er selber kein Bock mehr, hat aber noch nicht die Traute das zuzugeben.

Unbedingt miteinander reden. Anderes wird zwar auch praktiziert, finde ich aber charakterlos und feige.
 
Nymi

Nymi

Friesischer GK-Missionar
Sehe ich genauso.

Redet mit ihm, forscht nach den Gründen, und wenn er Gründe nennt, die Ihr nicht ändern könnt oder wollt, dann muss man sich trennen. Es kommt immer wieder vor, dass die Erwartungshaltungen nicht deckungsgleich sind, und dann ist es bässer, eine Trennung zu vollziehen als auf Krampf weitermachen. Lange würde das dann sowieso nicht mehr halten. Und dann geht's meistens nicht mehr im Guten auseinander.

 
allerbest

allerbest

Tut nichts zur Sache!
Das Ganze darf aber nicht wie ein Tribunal wirken, dann entstehen oft Verhalten, die man gar nicht beabsichtigt hat und es entwickelt sich eine "negative Eigendynamik". Besprecht das ruhig aus einem "üblichen" Gespräch heraus.
 
El Rabino

El Rabino

Unnerum
Bassix
ß3.835
wir hatten das auch grade. bei uns gab es öfter gespräche und diskussionen über den 2ten gitarristen, wenn er nicht da war. bis wir uns entschlossen haben, mit ihm zu reden. Wir haben uns dann zusammengesetzt und ganz offen mit ihm über unsere gedanken gesprochen. er hat das eingesehen, spielt jetzt noch die gigs bis ende märz mit und wir gehen im guten auseinander.

 
Basscopalypse

Basscopalypse

Passiver Groovling
Bassix
ß3.712
Zitat:Original erstellt von: Mudskipper
Wenn ihr den Menschen mögt, sollte man sich erst mal zusammensetzen und darüber reden, warum er denn so demotiviert ist. Vielleicht hat er selber kein Bock mehr, hat aber noch nicht die Traute das zuzugeben.

Unbedingt miteinander reden.
+ 1. Immer persönlich klären und das - wie von Dumbo erwähnt - in ein "normales" Gespräch einbinden. Sonst wirkt das sofort wie vorher besprochen - was ich übrigens auch nicht unbedingt tun würde, damit sollte man eher offensiv umgehen.

Grüße

Edith sacht, dass Rabino mir schon ein bissel zuvorgekommen ist...[:D]
 
Zuletzt bearbeitet:
alex_de_luxe

alex_de_luxe

www.groovedruids.ch
Bassix
ß36.023
Ich würde weniger einen Termin abmachen und dich auf diesen vorbereiten, sondern gleich im Moment handeln. Wenn er sich mal wieder unmotiviert verhält gleich fragen was das soll und ob er überhaupt weitermachen will. Kommt IMHO viel natürlicher rüber als wenn alle mit strenger Mine am Tisch sitzen und dann das Todesurteil aussprechen.
 
allerbest

allerbest

Tut nichts zur Sache!
Zitat:Original erstellt von: alex_de_luxe

Ich würde weniger einen Termin abmachen und dich auf diesen vorbereiten, sondern gleich im Moment handeln. Wenn er sich mal wieder unmotiviert verhält gleich fragen was das soll und ob er überhaupt weitermachen will. Kommt IMHO viel natürlicher rüber als wenn alle mit strenger Mine am Tisch sitzen und dann das Todesurteil aussprechen.
+1 genau das meinte ich weiter oben!
 
Jack in the green

Jack in the green

bestätigter Held
Bassix
ß74.384
Ich bin der Meinung, das einzig faire Verhalten ist, wenn´s wieder vorkommt, zu sagen, ich kann so nicht weitermachen, ich gehe.
Das hat dann auch nicht den Charakter eines Tribunals.

Das Risiko, dass ich dann alleine da stehe, würde ich eingehen.
 
Jost Halenta

Jost Halenta

Well-Known Member
Bassix
ß99.931
Klare Ansage im persönlichen Gespräch und ihm eine Chance geben, sein Verhalten zu ändern und wenn er das nicht will und auch tut, dann gibt es ein zweites Gespräch und er muß gehen. Das ist fair.
 
Rhino

Rhino

Well-Known Member
Bassix
ß4.245
Du kannst ihm auch eine Brücke bauen und ihn mal fragen, wo ihr euch als Band seiner Meinung nach auf der Achse Pragmatismus - Sorgfalt - Perfektion befindet. Und wo er mit euch hin will. Wenn ihr allerdings keine gemeinsame Vision habt, werdet ihr auch keinen gemeinsamen Weg mehr haben.
 
Metalfist

Metalfist

schnell und böse
Schick ihm doch den Link zu diesen Thread.

[;-)]


im Ernst:
Da hilft nur Aussprache. Wir hatten in der Band (nach knappen 6 Jahren) auch schon zweimal Situationen als die Luft draussen war. Wir haben uns ausgesprochen, gegenseitig motiviert und es läuft seitdem sehr gut.
Man sollte nicht pizzelig sein und aus jeden kleinen Dreck eine Affaire machen, aber Dinge gehören ausgesprochen.
Schlimm wird es erfahrungsgemäss nur, wenn man etwas monatelang in sich hineinfrisst und dann plötzlich alles herauslässt.

Wenn die Meinungen bei grundsätzlichen Fragen (zB Die einen wollen sich Richtung Hardrock entwickeln, die anderen Singer/Songwriter. Oder die einen wollen viel Auftritte, den anderen reicht ein wöchentlicher Jam im Proberaum. ...) divergieren, dann ist es jedoch oft besser man geht im Guten auseinander.
 
Matbas

Matbas

New Member
Bassix
ß286
Ich denke auch, dass ihr oder vielleicht sogar du oders sonst einer von euch mit ihm reden solltet. Vielleicht hate er ja sogar vernuenftige Vorschlaege, wie man was verbessern kann. Wenn rauskommt, dass sich das, was ihm stinkt nicht aendern laesst, weil ohr keinen Bock auf diese Anederungen habt, dann solltet ihr ihm klar nahelegen, dass es zeit ist, zu gehen. Ich bin gerade auch aus ner Band ausgestiegen, in der mir die Atmosphaere schon lange gestunken hat, washalb die Motivation floeten ging und cih hab meinen Ausstieg per Mail mitgeteilt aber in der Mail sofort meine Bereitschaft zum persoenlichen Gespraech angekuendigt. Das hats gegeben udn jetzt ist alles so OK, dass wir uns wirklich im Guten getrennt haben.
Ich wollte nicht, dass mir sowas passiert wie eurem Gitarristen......
Egal warum er den Bock verloeren hat, schade ist es allemal. Fuer ihn und Euch.
Bin gespannt, wie er reagiert, wenn ihr ihn ansprecht.....
 
Ramsay Bolton

Ramsay Bolton

Well-Known Member
Bassix
ß33.932
So, gestern mit Sänger und Lead gitarristen getroffen, Rohmix von nen neuen Song angefertigt und das Problem kurz besprochen. Wir haben uns dazu entschieden es bei der nächsten Probe(Sonntag) anzusprechen und zu klären. Wir werden ihn offen fragen, ob er noch Lust hat überhaupt mit uns zu musizieren. (Danke für die Tipps) Denn inzwischen sind neue Probleme aufgetaucht, weder Schlagzeuger noch Leadgitarrist können mit ihm noch menschlich, und der Drummer will, wenn sich sein Verhalten nicht ändert, aussteigen.

Und das mit der SMS war nicht ernst gemeint, das wäre schon ziemlich herzlos...
 
Lou64

Lou64

Active Member
Bassix
ß900
Zitat:Original erstellt von: AmPrayer

Ich bin der Meinung, das einzig faire Verhalten ist, wenn´s wieder vorkommt, zu sagen, ich kann so nicht weitermachen, ich gehe.
Das hat dann auch nicht den Charakter eines Tribunals.

Das Risiko, dass ich dann alleine da stehe, würde ich eingehen.
Das würde ich auf gar keinen Fall tun.
Warum soll ich meinen Job zur Disposition stellen, wenn ein anderer sich blöde verhält?
Es sei denn, ich wäre der einzige den sein Verhlalten stört, aber das sollte man auf jeden Fall vor dem Gespräch abklopfen.
 
 

Oben Unten