Wieder mal gesucht: Inspirationen zum Bandnamen


Rumms
Rumms
"wot se Fack?!"
Bassix
ß48.457
Hi Froinde...Ich bräuchte mal ein Brainstorming hinichtlich unseres zukünftigen Bandnamens.

Zur Erklärung:
Wir machen Akustikcover Rock/Pop und bislang lief das ganze unter dem Arbeitstitel "Woodpeckers". Leider habe ich aber gesehen, dass es bereits eine Band mit demselben Namen gibt. Das kann u.U. Ärger geben.

Was ich in den letzten 20 Jahren hinsichtlich Bandnamen gelernt habe, ist folgendes:

- Einen Bandnamen darf man niemals erklären müssen
- Ein Bandname muss prägnant, einprägsam und gut aussprechbar sein
- Der Name sollte schon Rückschlüsse auf die zu erwartenden Musik erlauben
- wenn der Name originell ist, ist das sicher kein Fehler-

So. Danke für Euren Input und Eure Hilfe
 
Hardrockracer
Hardrockracer
Well-Known Member
Bassix
ß25.988
Das Allerwichtigste ist, dass nicht schon eine andere Band so heisst. Wie oft dachte ich schon, ich hätte einen coolen Namen gefunden. Und dann kam nach der Google Suche die Ernüchterung.
 
basshenning
basshenning
Der blaue Bassist...
Bassix
ß56.719
@Rumms : Wenn ihr den Namen schon „genutzt“ habt (oder auch nicht), dann setzt doch einfach ein Adjektiv oder Verb voran oder ein Nomen hinten dran:
Covered Woodpeckers
Rumblin‘ Woodpeckers
Woodpecker’s Choice
Woody Peckers
...
 
f_luxus
f_luxus
New Member
Bassix
ß24.657
Woody & the Woodpeckers

Ich achte auch immer darauf dass es einen visuellen Aspekt gibt.

"The Q Sticks" um huis Idee aufzugreifen könnte man gut in ein Logo verwandeln.

Das Q als Bassdrum und Gitarrenhälse und Drumsticks als Sticks z.B.
 
nichtmehrhier
nichtmehrhier
offline
Bassix
ß11.238
Bei The QSticks ging mir zuallererst sowas durch den Kopf.
qtips-416x416.jpg
 

UweBoll
UweBoll
Well-Known Member
Bassix
ß23.787
In Sachen Bandnamen lohnt immer ein Anruf bei der Auskunft. Die sind da wirklich bemüht einem weiterzuhelfen. Kein Witz. Hat zwar noch nie zu einem Namen geführt, dafür aber immer zu einem sehr lustigen Gespräch.
 
G
Gast68070
Guest
Such was das mit der Bandgeschichte zusammenhängt.

Bsp.:
1) Wir hatten damals einer der zwischen 2 Sets ab ist weil ihm zu kalt war (cold)

2) Da gabs einen der meinte immer wenn er kam er hätte was vorbereitet (Preperation = Prep)

So kam der Name Cold Prep dabei heraus. Nicht das der jetzt so extrem einzigartig wäre
aber darüber gabs nie Diskussionen und heute auch nach 3 Jahren als ich nicht mehr dabei bin
ist der immernoch aktuell
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
basslife
basslife
Musiker, is halt so....!
Bassix
ß55.769
Was ich in den letzten 20 Jahren hinsichtlich Bandnamen gelernt habe, ist folgendes:

- Einen Bandnamen darf man niemals erklären müssen
- Ein Bandname muss prägnant, einprägsam und gut aussprechbar sein
- Der Name sollte schon Rückschlüsse auf die zu erwartenden Musik erlauben
- wenn der Name originell ist, ist das sicher kein Fehler-


Ich wollte immer ne Band aufmachen mit dem Namen "Die Wurst". Das würde auch passen, denn:

- Einen Bandnamen darf man niemals erklären müssen -> Wie beim Grillen: Wurst geht immer!
- Ein Bandname muss prägnant, einprägsam und gut aussprechbar sein -> Passt
- Der Name sollte schon Rückschlüsse auf die zu erwartenden Musik erlauben -> Lecker Musik
- wenn der Name originell ist, ist das sicher kein Fehler -> Passt

:prost:
 
Rumms
Rumms
"wot se Fack?!"
Bassix
ß48.457
Ich wollte immer ne Band aufmachen mit dem Namen "Die Wurst". Das würde auch passen, denn:

- Einen Bandnamen darf man niemals erklären müssen -> Wie beim Grillen: Wurst geht immer!
- Ein Bandname muss prägnant, einprägsam und gut aussprechbar sein -> Passt
- Der Name sollte schon Rückschlüsse auf die zu erwartenden Musik erlauben -> Lecker Musik
- wenn der Name originell ist, ist das sicher kein Fehler -> Passt

:prost:

Also natürlich nicht die Wurst an sich, aber jemanden als "Wurst" zu bezeichnen, ist zumindest bei Uns in der Gegend eher deutlich negativ besetzt. Von daher würde ich da eher Abstand nehmen wollen. :-)
 

Similar threads

 

Oben Unten