Wofgang Behn - Spectro B200


Ray Mahogany
Ray Mahogany
Jesus just left Chicago wearing cheap sunglasses
Beiträge
30.472
Lösungen
7
Ort
dem echten Norden!
Bassix
ß419.805
Shapes of things to come:

Durch eine Erwähnung der Amps von Wolfgang Behn hier im Forum bin ich neugierig geworden, da ich (wieder) auf der Suche nach einem Eisenschwein mit Headroom war.
Es sollte wieder etwas mit 4xKT88 Endröhren werden, da ich über einen älteren, sehr guten, Mywatt 200 angefixt worden bin, den ich leider vor Jahren verkauft hatte.

Mich hat die Auswahl an Optionen, die Wolfgang Behn anbietet, doch sehr neugierig gemacht:
  • Erweitern der Passiv(Tonestack)-Klangregelung durch 2. Filterkurve
  • oder aktive 3-Band-Klangregelung in SRPP-Röhrenschaltung - Centerfrequenzen je Band umschaltbar
  • Zuschaltbare Lautsprecher-Simulation am Di-Out
  • Leistungsumschaltung 100/200W
  • Beleuchtetes (RGB ) Vollfarb-Plexiglas-Frontpanel
  • Panelbeschriftung englisch oder deutsch
Standardmässige Ausstattung:
  • Schalt- und regelbarer Booster (Linear, Treble, Mid, Sub Bass)
  • Bright-Schalter
  • Standby mit 'Ready'-Anzeige
  • DI-Out Abgriff schaltbar: Vor EQ, Nach EQ, Nach Effektweg vor Master, Lautsprecherausgang
Ich habe mich für die aktive Klangregelung entschieden und den Rest der Optionen (deutsche Beschriftung, mal was anderes) auch genommen :D

image.jpg


Die Leistungsumschaltung brauche ich eigentlich nicht, da Wolfgang aber schon einen B200 in 'meiner' Konfiguration in der Mache hatte und dieses Feature schon besaß, kommt die eben mit, da ich deswegen nicht noch lange warten wollte.

Gestern kamen dann die Fotos vom fertigen Chassis am Messplatz:

IMG_8213a_e1.JPG


IMG_8215a_e1.JPG


IMG_8216a_e1.JPG

Der feine Anzug wird gerade noch 'geschneidert', wenn der Spectro dann 'eingekleidet' ist, wird er so aussehen:

20211220_Spectro_front.png

Ick freu mir!

Wenn er demnächt bei mir ist und die ersten Testdrives hinter sich hat, gibts natürlich ein Review ;-)

Edit reicht noch den Link auf Wolfgangs Website nach:
 
Zuletzt bearbeitet:
DerWaechter667
DerWaechter667
Well-Known Member
Beiträge
717
Ort
DE
Bassix
ß40.714
Gefällt mir ziemlich gut!
Würde ich ja gerne mal im Vergleich zu meinem Orange AD und dem Mesa Prodigy hören.
Spannendes Konzept auf jeden Fall!
Bin gespannt auf Deinen Bericht.
 

Ray Mahogany
Ray Mahogany
Jesus just left Chicago wearing cheap sunglasses
Beiträge
30.472
Lösungen
7
Ort
dem echten Norden!
Bassix
ß419.805
Soundfiles wird es aber auch nicht geben, da ich keinen Sinn darin erkennen kann.
Zur Erläuterung, warum (hatte gestern keine Zeit für längere Texte ;-)):

Effektpedale und Preamps kann man schön direkt über Interface und DAW zum Aufzeigen ihrer Funktion, den Features und des spezifischen Sounds aufnehmen.

Hier geht es aber um eine Verstärker-Boxenkombination, bei der die bewegte Luft und der sie umgebende Raum einen nicht unerheblichen Einfluss haben.
Um daraus ein einigermaßen dem Equipment entsprechendes 'Abbild' herstellen zu können, fehlt mir einfach die dazu notwendige Recordingerfahrung (Demos nehme ich nur mit Preamp auf (FMC Retro oder SansAmp Character VT Bass DI)), dann sowieso die Zeit und das adäquate Aufnahmeequipment in Form von hochwertigen Mikros.

Zudem habe ich die Erfahrung gemacht, dass noch so gut produzierte Demos von Amps und Boxen den 'physischen' Eindruck, den man gerade bei Röhrenamps wahrnimmt, nicht annähernd abbilden können.
 
Flobert
Flobert
Well-Known Member
Beiträge
6.597
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß168.555
Zur Erläuterung, warum (hatte gestern keine Zeit für längere Texte ;-)):

Effektpedale und Preamps kann man schön direkt über Interface und DAW zum Aufzeigen ihrer Funktion, den Features und des spezifischen Sounds aufnehmen.

Hier geht es aber um eine Verstärker-Boxenkombination, bei der die bewegte Luft und der sie umgebende Raum einen nicht unerheblichen Einfluss haben.
Um daraus ein einigermaßen dem Equipment entsprechendes 'Abbild' herstellen zu können, fehlt mir einfach die dazu notwendige Recordingerfahrung (Demos nehme ich nur mit Preamp auf (FMC Retro oder SansAmp Character VT Bass DI)), dann sowieso die Zeit und das adäquate Aufnahmeequipment in Form von hochwertigen Mikros.

Zudem habe ich die Erfahrung gemacht, dass noch so gut produzierte Demos von Amps und Boxen den 'physischen' Eindruck, den man gerade bei Röhrenamps wahrnimmt, nicht annähernd abbilden können.
Gut, dann besuchen wir dich halt.
 
 

Oben Unten