Yamaha BB 415/615

bassomane

Member
Bassix
ß401
Wer von euch hat die neuen Yamaha Bässe schon testen können? Wie sind sie klanglich? Ist der Stegtonabnehmer ein Single Coil oder doch ein Humbucker?
 

RockinCharly

Active Member
Bassix
ß561
Selbst gespielt habe ich die beiden Modelle noch nicht (habe selbst den BB-1000 MA), aber die PickUp's sind bei allen Modellen identisch, d.h. der Stegtonabnehmer ist ein Single-Coil, der andere ein Splitcoil.
Da schon die 4-saitigen Modelle eine minimale Kopflastigkeit aufweisen, ist davon auszugehen, dass das bei den 5-Saitern ausgeprägter sein dürfte. Der Sound dürfte schon auf Grund des Aufbaus so ziemlich in Richtung Preci gehen, besonders bei Einsatz des Split Coil - diese Tendenz ist auch bei meinem deutlich vorhanden, allerdings ist der 1000er auf Grund des reversed Split Coil nicht ganz so kräftig in den Bässen.
 
Die neuen BB´s sind gute Bässe mit Yamahatypischen super Preis/Leistungsverhältnis.
der 5-Saiter ist in der Tat Kopflastig,aber nicht dramatisch-ein guter Gurt macht das wett.
antesten lohnt!

Mfg markus
 

bassomane

Member
Bassix
ß401
Hab nur auf der Yamaha Homepage gelesen, daß sie einen Splitcoil und einen Soapbar verbaut haben. Die Korpusform wurde laut Bild auch etwas verändert. Das Obere Horn geht nun fast bis zum 11. Bund. Beim BB1000 geht er so wie ich es erkennen kann ja nur bis zum 12/13 Bund.

Soundmäßig interessiert mich vor allem der Betrieb beider Tonabnehmer. Finger- und Slapsound.

Ich habe den Test in G&B gelesen, der zwar 2 Seiten lang ist, aber nicht sehr aussagekräftig ist. Keine klaren Aussagen zum Sound bis auf "sehr Fendermäßig". Im ganzen Bericht wurde kein einziges Mal auf ein SC-Brummen hingewiesen. Da wird lang und breit über Ausstattungsmerkmale geschrieben, aber auf eine detaillierte Soundbeschreibung (noch besser wären Audiofiles) wird aber verzichtet. Die leichte/oder schwere Kopflastigkeit wurde allerdings schon erwähnt (kann man auch nicht genau herauslesen).

 

caruso

New Member
Bassix
ß258
P/J Kombinationen stehen immer für Frequenzauslöschungen bei Betrieb beider TA, das sehen manche Leute als Manko, ich hab' damit keine Probleme. Fingersound war bei den BBs immer gut, Slap ist nicht soo toll, eben mehr in Richtung 70er.
 

RockinCharly

Active Member
Bassix
ß561
Der Steg-PickUp hat definitiv KEIN Soapbar-Format, auch wenn das auf der Yamaha Homepage steht. Nicht mal die Chromumrandung hat dieses Format, aber das ist nicht das erste Mal, dass die Infos auf der deutschen Site nicht so 100% den Tatsachen entsprechen.
Was ich zum Sound gesagt habe, entspricht meiner persönlichen Erfahrung mit meinem 1000er Signature. Mit SC-Brummen hatte ich noch nie Probleme, weder am Röhren-PreAmp noch am SansAmp RBI. Bei dem BB-615 dürfte das Problem noch weniger auftauchen, da die Elektronik aktiv ist, wobei diese 3-Band Klangregelung eine Vielzahl an Sounds erzeugen kann, incl. sehr guter Slapsounds.

Edit: Nachdem ich caruso's Eintrag gelesen habe, möchte ich nochmals betonen, dass ich, was die Slapsounds betrifft, einfach von den Möglichkeiten eines aktiven 3-Band EQ ausgehe (dürfte die gleiche sein wie bei meinem BB-605).
 
Zuletzt bearbeitet:

bassomane

Member
Bassix
ß401
Ja mit der Homepage hast du vollkommen recht. Eine so große Firma wie Yamaha und so viele fehlerhafte Angaben. Soundmäßig gibt is sicher Unterschiede zum 1000er. Der Prezi TA ist ja umgedreht (sprich original).

Zur Frage aktiv/passiv. Hier bin ich mir bis heute immer noch unschlüssig was mir besser gefällt. Mein passiver Yamaha BBG5 hat jetzt schon bald 10 Jahre am Buckel und ist soundmäßig immer noch einer meiner Favoriten. Passiv knurrt einfach besser. Bei den aktven Bässen stehe ich einfach auf den Überblend Regler und einen leichten Bassboost bei den Slaps. Die Höhenabsenkung kann dann meist nicht mit der passiven Variante mithalten.

Aja, irgenjemand im Netz hat die Bässe schon getestet und den 415 für den bessten gehalten. Die aktive Elektronik hat ihm nicht so gefallen.
 

FaceOfTheBass

Active Member
Bassix
ß832
Zitat:Original erstellt von: bassomane

Wer von euch hat die neuen Yamaha Bässe schon testen können? Wie sind sie klanglich? Ist der Stegtonabnehmer ein Single Coil oder doch ein Humbucker?
hab eben mal den bb414 und bb614 in ruhe angetestet.
sind für den preis absolut gute instrumente. wenn ich sehe, dass der 414 nur 298 euro kostet und der aktive 369 euro, werden es andere hersteller schwer haben. ob aktiv oder passiv ist geschmacksache. ich würde den passiven bass vorziehen. die behauptung, dass yamaha immer die gleichen pickups in die bb bässe einbaut halte ich für falsch. (die sehen nur seit 25 jahren gleich aus).
der stegtonabnehmer ist ein singlecoil.
 
wenn du auf den BB G5 stehst(den ich selber schon seit Jahren spiele)
wirst du den neuen BB auch sehr mögen.der HalsPu drückt besser als beim BB G5,beide Pu`s und StegPu allein klingt sehr ähnlich,geht aber imo insgesamt mehr noch in Richtung 70er jahre.
ich würd auch den passiven bevorzugen,klingt zumindest für mich schlüssiger.
Man,ich fang schon an nachzudenken,mir so ein Teil in diesem coolen rot zuzulegen-oder doch ausnamsweise mal sparen und was teureres?grübelgrübel[ooo]-mal schauen.
Ich steh jedenfalls tierisch auf die BB`s!
 

bassocksky

Well-Known Member
Bassix
ß5.212
@RockinCharly: [:-PP] ätsch, ich hab' man zwei BB1000MA ! [:D]

...und ich hatte die neuen BB's auch schon in den Fingern...

Tja, was soll ich sagen? Am besten dass, was ich in einem anderen Forum auch schon schwadroniert habe [;-)]:

Wenn Viersaiter und Vorliebe für Rockmusik, dann lieber das Geld für die auslaufenden 1000MA ausgeben. Drückt mehr, hat mehr Dreck in der Stimme und schiebt einfach heftig. Gefällt mir besser als die meisten OriginalPrecis.

Der BB414 und der BB614 haben viel dünnere Hälse als die 1000MA's. Das Fretboard ist IMHO nicht ganz so gefällig verarbeitet. Die Pickups sind vom Sound her ziemlich identisch, das Holz ist es nicht ganz so, aber das kann subjektiv sein.
Objektiv haben die 1000MA's aber spürbar mehr Punch! [:-P]

Bei den neuen Fünfsaitern 415 und 615 sieht das aber schon anders aus - da ist der Hals um einiges fetter und nimmt die Schwingungen auch nicht so auf und lässt damit den Ton gerade der H-Saite etwas länger stehen.

Wenn ich die Wahl hätte und einen günstigen Viersaiter bräuchte, würde ich lieber einen BB1000MA nehmen, den's auch gerade für 399,- gibt. Bei Fünfsaitern dafür lieber den aktiven BB615, damit man damit universeller arbeiten kann. Als Sofortmaßnahme würde ich dem allerdings noch einen Aktiv-Passiv-Umschalter verpassen.

BTW: die Plastik-Poties bei den passiven Bässen sehen ja wirklich sch***** aus! [:(!]

Suche ich allerdings günstige Frickelbässe für Slap&Tap&nur-ab-dem-12.-Bund-aufwärts, dann würde ich ganz andere Bässe wählen.

Ich werde mir auf jeden als Backup bald noch einen BB615 genehmigen.

Gruss, Andre
 

RockinCharly

Active Member
Bassix
ß561
Zitat:FaceOfTheBass

...die behauptung, dass yamaha immer die gleichen pickups in die bb bässe einbaut halte ich für falsch...
Das war wohl ein Missverständnis - gut, ich hab' geschrieben "bei allen Modellen gleich", meinte aber jetzt speziell bei den Wiederauflagen und dem BB-1000 MA. Der ist immerhin bis letztes Jahr produziert worden und es ist kaum anzunehmen, dass die PU's von Grund auf neu entwickelt wurden.
 

bassomane

Member
Bassix
ß401
Schön langsam tendiere ich zur aktiven Variante. Hab den Test im G&B noch mal genau durchgelesen und da kommt die Aktiv Elektronik sehr gut weg. Der Stromverbrauch mit 0,7 mA/h ist für Yamaha Bässe ja fast ein Rekordwert. Den Bass auf passiv umzubauen ist für mich auch kein Problem. Optisch gefällt mir der 615 mit seinen schönen Potiknöpfen auch besser. Der Preis von EUR 335,- ohne Steuer ist ja wirklich der Hammer.

 

bassomane

Member
Bassix
ß401
Sorry, hab mich leicht verrechnet. Es sind EUR 341,67 (excl. 20 % USt das sind EUR 68,33 wie gesagt ohne Steuer. Hab die Möglichkeit die Steuer abzuziehen.
 

Bassertom

New Member
Bassix
ß224
ich find die BB-Bässe eigentlich auch ganz toll, das EINZIGE was mir an den neuen überhaupt nicht gefällt sind diese Pickuprahmen. Die find ich irgendwie total...... ne. [:D]
Ansonsten haben mir die alten BBs eigentlich auch sehr gefallen.
 

energy

Altholz & Glühkolben!
Bassix
ß57.136
ich hab übrigens noch nen nachtrag zum BB1000MA. der ist nämlich beim STORE ausverkauft. ich hatte kürzlich angefragt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Preci44

New Member
Bassix
ß200
Habe den BB414 und den 614 heute noch mal angespielt. Mir gefiehl der passive BB414 fast noch ein wenig besser als der aktive. Finde aber das beide für den Preis absolut ok sind.
 

Shazam

Well-Known Member
Bassix
ß3.000
Yo, ich habe heute den letzten schwarzen BB1000 vom Store ergattert! :-)
Lag in der Werkstatt weil eine Mechanik kaputt war - habe einfach eine gleiche neue draufbauen lassen und gut.. jetzt habe ich zwei..:-) Habe den BB1000 gegen den 614 getestet: der 614 ist für sein Geld wirklich ein toller Bass, die Grundmaterialien sind beim passiven BB1000 aber einfach eine Ecke besser...
 
Oben Unten