zig Gain-Regler in der Kette: welchen wie einstellen, wo anfangen?


MauMau
MauMau
TSFKABT -The Stümper formerly known as BassTart;-)
Beiträge
5.803
Ort
ES
Bassix
ß84.693
Servus Gemeinde,
Mein Effektboard wächst, und ich frag mich, wie ich die tausend Gainregler, die sich mittlerweile angesammelt haben richtig einstelle.
Signalkette:
Bass -> Lehle sunday driver (Linedriver/Buffer) -> Stimmgerät -> EBS Kompressor -> Guma antique (Overdrive) -> Big Muff (Fuzzzzz) -> Trace Elliot Quatra Valve (Vollröhre).

D.h. 5x Gain in der Kette (nur das Stimmgerät hat keins). Wie würdet ihr anfangen mit dem Einstellen?
Wenn ich "eins höher" und "eins niedriger" einpegele müsste es ja theoretisch das gleiche sein wie "beide dazwischen", oder? Aber was ist sinnvoll?!:confused:
 
xroads
xroads
Well-Known Member
Beiträge
2.446
Lösungen
1
Ort
DE, N
Bassix
ß39.087
Als Ausgangspunkt stell ich immer all gain/volume Regler der Pedale so ein, dass die Lautstaerke sich nicht aendert, wenn ich das Pedal ein- oder ausschalte.

Eins hoeher und das naechste niedriger einzustellen kann man machen, man muss sich aber im klaren darueber sein, dass dann evtl. der Rauschpegel steigt und Kompressionseffekte einsetzen.
 
W.A.S.P.chen
W.A.S.P.chen
°
Beiträge
5.745
Lösungen
3
Bassix
ß66.679
Als Ausgangspunkt stell ich immer all gain/volume Regler der Pedale so ein, dass die Lautstaerke sich nicht aendert, wenn ich das Pedal ein- oder ausschalte.
Und das machste am besten 5m von Deinem lauten (!) Amp entfernt, also nicht in Wohnzimmeratmosphäre, sondern unter Gefechtsbedingungen.
Die alwayson-Teile stelltst Du so ein, daß der Effekt gut klingt und nichts rauscht. Alles was on/off soll, sollte gleich laut sein, es sei denn, der Lautstärkesprung ist Teil des Effektes.
Ich habe 4 Pedale mit Gain/Volume auf dem Board, davon sind zwei extra leiser. Eines ist ein Zerrer nur für Noise zwischen den Songs und einen ruhigen Part, das andere ist der Immeran-Comp am Anfang der Kette. Der kommt am Ende vom Set aus, wenn ich versuche, mit Suboctave-Synth die PA-Subs zu killen.
Ein Problem ist der Nano-Muff, den kriege ich bei geilem Sound nicht leise genug für on=off, das ist halt so'n EHX Standardproblem, weil kein Volume.
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Beiträge
25.250
Lösungen
5
Ort
DE
Bassix
ß397.259
Und das machste am besten 5m von Deinem lauten (!) Amp entfernt, also nicht in Wohnzimmeratmosphäre, sondern unter Gefechtsbedingungen.
Unbedingt bei praxisnaher Lautstärke machen, wenn man bei Wohnzimmerlautstärke einpegelt passt es live/im proberaum oft gar nicht mehr.

Ich regle meine Effekte auch immer so ein, dass ich laut keine Sprünge im Pegel habe und es schlicht gut klingt, that`s it.
 
alice d.
alice d.
Queen of the Bottom, Bitch!
Beiträge
25.913
Lösungen
3
Ort
DE
Bassix
ß28.012
man fängt am bass an und hört am amp auf. und geht dann noch mal zurück, falls man einen röhrenamp hat und den an der grenze zwischen clean und drive fahren will.
 
 

Oben Unten