Zubehör-Basteleien

Ralf

qay'be'
Bassix
ß24.861
In der letzten Zeit habe ich mir etwas Zubehör selbst gebastelt und wollte euch die Dinge mal vorstellen.
Vielleicht ist eine der Ideen nützlich für den einen oder anderen.

Bastelei 1: Gummi Strap Locks
Hierfür habe ich den Schlauch eines Schubkarrenrads genommen (ein Tipp von meinem Vater), da das Gummi dicker ist als z.B. von einem Fahrradschlauch. Dann mit einer 50 Centmünze den Umriss mit einem Kugelschreiber angezeichnet und das ganze ausgeschnitten. Anschließend noch mit einem Stanzeisen ein passendes Loch in die Mitte gestanzt, in etwas Wasser mit Spülmittel gereinigt und fertig.

Die Strap Locks sind etwas weicher und einfacher über den Gurtpin zu ziehen im Vergleich zu den vor längerer Zeit gekauften, die aus dickerem und damit festerem Gummi sind.

Bastelei 2: Gurtpolster
Einer meiner 3 Gurte ist ungepolstert, weswegen ich ihn kaum noch verwendet hatte. Da ich aber drei Bässe besitze und jeder Bass seinen festen Gurt haben sollte kam mir die Idee, mir aus meinem alten Nierengurt (lag schon länger unbenutzt im Schrank) ein passendes Polster anzufertigen. Ich habe passende Streifen aus dem flexiblen, dicken Stoff des Nierengurtes geschnitten und erstmal mit einer Nähmaschine einen Schlauch mit einem doppelten Polster auf einer Seite genäht. Dabei habe ich feststellen müssen, dass der Stoff zu dick für die Nähmaschine ist und der Rand der doppelten Lage unangenehm auf der Schulter drückte. Also entschloss ich mich eine andere Variante auszuprobieren, wobei ich das ganze von Hand vernähen musste. Dabei achtete ich darauf, dass die Nähte dicht genug beieinander sind, damit später der Bassgurt fest im Polster sitzt und es nicht verrutscht. Nun hatte ich sogar genügend von dem Stoff, um mir zwei Gurtpolster nähen zu können. Ich bin natürlich kein Meister an der Nähnadel, so dass die Nähte etwas ungerade geworden sind.

Zubehör.jpg
 

Hen

Well-Known Member
Bassix
ß47.101
Aktuell wären 6 ganz gut, kommen über einen Harvest Ledergurt der langsam auch anfängt auszuleiern...
Was würdest du denn preislich nehmen?
Grüße Hen
 

snaeckbar

Member
Bassix
ß1.599
Da haste Dir echt Mühe mit den Strap Locks gemacht. Ich nehme dazu die Gummis von den Bierpullen mit Bügelverschluss. Die lassen sich zwar etwas schwer "drüberziehen", fluppen dafür aber nicht vom Pin.
Zudem hat das Öffnen von Bierpullen einen recht angenehmen Nebenefekt - Prost!
 

Ralf

qay'be'
Bassix
ß24.861
Da haste Dir echt Mühe mit den Strap Locks gemacht.
Als Mühe würde ich es echt nicht bezeichnen, es ist wirklich so einfach wie oben beschrieben.
Ich nehme dazu die Gummis von den Bierpullen mit Bügelverschluss. Die lassen sich zwar etwas schwer "drüberziehen", fluppen dafür aber nicht vom Pin.
Wie sagte irgendwann ein weiser Mann: "Viele Wege führen irgendwo hin!" ;-) Ich hatte das Loch in der Mitte etwas kleiner gemacht als bei meinen gekauften, deswegen sitzen die auch stramm auf dem Pin.
Zudem hat das Öffnen von Bierpullen einen recht angenehmen Nebenefekt - Prost!
Klar, aber was will man mit so vielen Strap Locks? :D:bier:
 

Ralf

qay'be'
Bassix
ß24.861
Ich habe wieder eine Bastelei fertig:
Ein 4er Bass-Stativ

Das Teil hatte ich bereits im letzten Herbst angefangen und die Fertigstellung zog sich bis jetzt hin, da ich einiges ändern musste. Zuerst befanden sich in der oberen Platte drei Ausbuchtungen, die ich mit 'nem PVC-Schlauch versehen hatte und in die ich die Bässe lehnen wollte. Das funktionierte aber überhaupt nicht, da die Bässe sich nicht richtig abstellen ließen und sie sehr wackelig im Stativ standen. Deswegen sägte ich die Platte mit den Ausbuchtungen wieder ab und ersetzte sie durch eine gerade, wodurch ich nun sogar Platz für 4 Instrumente bekam. Ich fragte einen Bekannten, ob er mir passende Halter schweißen könnte, wobei ich ihm sagte, dass er mir einfach irgendetwas schnell „zusammenbraten“ könne. Das hat er nicht gemacht, sondern mir vier wirklich astreine Halterungen geschweißt. Beim ersten Zusammenbau fiel mir auf, dass die Seitenteile, welche aus einem Brett bestehen, zu dünn waren und damit das ganze Stativ ziemlich wackelig erschien. Außerdem musste ich von diesem Seitenteil noch etwas absägen, da ich an den Stellen zu dicht am Korpus der Bässe war. Also habe ich,wo ich gerade dabei war noch zwei zusätzliche Leisten als Verstärkung an die Seitenteile geleimt und in die oberen Ecken zwei Metallwinkel geschraubt. Dort hatte ich zwar vorher bereits kleine Holzwinkel angeleimt, aber die gaben der Konstruktion keine Stabilität.

Hier mal ein paar Fotos:
Stativ (3).JPG
 

Anhänge

bassilisk

Kompetenter Ansprechpartner
Bassix
ß7.874
Sehr schön, hat was von einer Orgelbank :-)
Hast Du auch irgendwelche Versteifungen in den Ecken? Die Verlockung, das auch mal als Sitzmöbel zu missbrauchen ist wohl schon sehr groß.
 

Ralf

qay'be'
Bassix
ß24.861
Hast Du auch irgendwelche Versteifungen in den Ecken?
Ja, ich habe nachträglich zwei Schwerlastwinkel eingebaut (ich neige dazu, alles etwas stabiler als nötig zu bauen).

Die Verlockung, das auch mal als Sitzmöbel zu missbrauchen ist wohl schon sehr groß.
Stimmt, aber ich werde noch etwas umräumen und das Teil vor die Wand links vom Verstärker hinstellen. Mir ist gestern aufgefallen, dass ich beim Bass-Spielen öfters fast die anderen Bässe mit dem Basshals umgestossen hätte.
 

Sunny79

Birdaddicted
Bassix
ß4.375
und nun darf der bass auch bei der Oma stehen :D
ne im ernst. sehr geil ansich. kann man sicherlich im futuristischen design machen. schicker als die stahlrohre
 

Ralf

qay'be'
Bassix
ß24.861
und nun darf der bass auch bei der Oma stehen :D
Ich habe im Laufe der Zeit einiges an selbstgebauten Möbeln fabriziert (CD-Ständer und CD-Wandhalter, TV- und HiFi-Rack und diverse Regale) und die sind von der Farbe alle ähnlich und von der Form her eher simpel gehalten. Insofern passt der Ständer gut zum Rest meiner Inneneinrichtung.

Schick, hast Du die Stahlteile mit Kunststoffschlauch überzogen?
Ja, das ist ein einfacher PVC-Schlauch (Meterware) aus'm Baumarkt. Den musste ich bei den vier Haltern in mehreren einzelnen Stücken auf den Metallbügel schieben, da es nicht möglich war einen langen Schlauch draufzuziehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hen

Well-Known Member
Bassix
ß47.101
Ein kurzes feedback zu den Gurtpins:
Sie sehen gut aus, erfüllen genau ihren Zweck, gibt absolut nichts zu meckern. Vielen Dank dafür, bin sehr zufrieden.
Grüße Hen
 

Ralf

qay'be'
Bassix
ß24.861
Ich habe letztens das selbstgebaute Stativ nochmal überarbeitet:
Die obere Platte gefiel mir nicht mehr so richtig, zum einen, weil ich dort frei Hand zwei Vertiefungen reingefräst hatte und die sahen nicht besonders schön aus. Zum anderen war das ganze Teil im Lauf der Zeit etwas wackelig geworden. Also fertigte ich eine neue, dickere Platte aus Mahagoni (was sonst?) an und entfernte die alte, indem ich die Seitenteile absägte, wodurch das Stativ auch ein bißchen niedriger wurde.
Stativ.JPG
Dann habe ich noch 'ner bekloppten Idee freien Lauf gelassen und eine Öse in einen Deckenbalken geschraubt und zwar für das da,
Flaschenzug.JPG
damit ich problemlos das hier
Fullstack.jpg
aufstellen kann.
 

leroyunso

Will you drown in the noise you have made?
Bassix
ß35.428
Da haste Dir echt Mühe mit den Strap Locks gemacht. Ich nehme dazu die Gummis von den Bierpullen mit Bügelverschluss. Die lassen sich zwar etwas schwer "drüberziehen", fluppen dafür aber nicht vom Pin.
Zudem hat das Öffnen von Bierpullen einen recht angenehmen Nebenefekt - Prost!
Gude alte Flenslock. Durch Bassic erst kennengelernt - also die Methode, nicht das Bier.
...damit ich problemlos das hier
Anhang anzeigen 78245
aufstellen kann.
Die 210 daneben hätte auch gereicht...:D
 
 

Oben Unten