Zwei Combos gleichzeitig betreiben....brummt aber

Jazzchili

Jazzchili

Active Member
Bassix
ß1.007
Hallo Leute,
ich habe vor meinen TecAmp Puma 110 und meinen Hughes&Kettner Basskick 300 gleichzeitig zu betreiben.
Ich wollte folgendermaßen vorgehen:
Vom Line-Out des TecAmp in den Effekt- Return des Basskick, also so, dass ich den Basskick wie eine Art Aktivbox betreibe.
Jetzt habe ich nur das Problem einer Brummschleife wegen Doppelerdung.
Würde es mir etwas bringen eine DI-Box mit galvanischer Trennung dazwischen zu hängen, oder gibt es ne einfachere Lösung?
Gibt es da irgendwelche anderen Bedenken, die ich haben müsste?

Danke schonmal!

MfG, Jazzchili
 
Mike`adelic

Mike`adelic

Well-Known Member
Bassix
ß1.634
Sehr gut geht das mit dem Lehle P-Split. Wenn du ne galvanisch getrennte DI-Box nimmst, sollte das genauso klappen. Bedenken brauchst du da keine zu haben.
 
Jazzchili

Jazzchili

Active Member
Bassix
ß1.007
Mit dem P-Split würde ich ja dann vom Bass aus jeweils auf den Eingang der Amps gehen, richtig?
Ich wollte aber das Vorstufensignal des TecAmp auf dem Basskick haben, da dieser einen so schön tief und satt einsetzenden Bassregler hat ( 30 Hz).
Somit soll der Bass nur in den Tecamp und vom Hughes brauch ich nur die Endstufe. Also wäre da ne DI-Box dazwischen ausreichend, oder kann man das auch mit dem Lehle machen (der allerdings nicht ganz billig ist:-))
Gibt es eine relativ günstige DI-Box die Ihr empfehlen könnt?
Ich weiss....jetzt spiel ich nen Tecamp und will an der DI-Box sparen..........aber momentan ists ein bissl knapp wegen Mountainbike, Auto (Rost :-) ) usw.

 
Jazzchili

Jazzchili

Active Member
Bassix
ß1.007
Ich habe gerade den Tipp von Black Jack ausprobiert, hat aber leider nicht geklappt.
 
Mike`adelic

Mike`adelic

Well-Known Member
Bassix
ß1.634
Wenn der Line Out des Tecamp post-EQ ist, könntest du es auch mal mit dem DI-Out-probieren, vielleicht brummt der ja nicht.

 
gillento

gillento

Active Member
Bassix
ß9.688
Du kannst den P-Split einfach zwischen den Line Out des TecAmps und den Line In des HKs hängen. In diesem Fall wird nix gesplittet, aber du benutzt den GroundLift vom P-Split.

Eine Alternative wäre das PLI-01 von Palmer: http://www.thomann.de/de/palmer_pli01_line_isolation_box.htm

Zitat:Original erstellt von: Jazzchili

Mit dem P-Split würde ich ja dann vom Bass aus jeweils auf den Eingang der Amps gehen, richtig?
Ich wollte aber das Vorstufensignal des TecAmp auf dem Basskick haben, da dieser einen so schön tief und satt einsetzenden Bassregler hat ( 30 Hz).
Somit soll der Bass nur in den Tecamp und vom Hughes brauch ich nur die Endstufe. Also wäre da ne DI-Box dazwischen ausreichend, oder kann man das auch mit dem Lehle machen (der allerdings nicht ganz billig ist:-))
Gibt es eine relativ günstige DI-Box die Ihr empfehlen könnt?
Ich weiss....jetzt spiel ich nen Tecamp und will an der DI-Box sparen..........aber momentan ists ein bissl knapp wegen Mountainbike, Auto (Rost :-) ) usw.
 
Zuletzt bearbeitet:
gillento

gillento

Active Member
Bassix
ß9.688
Zitat:Original erstellt von: gillento

Du kannst den P-Split einfach zwischen den Line Out des TecAmps und den Line In des HKs hängen. In diesem Fall wird nix gesplittet, aber du benutzt den GroundLift vom P-Split.

Eine Alternative wäre der PLI-01 von Palmer: http://www.thomann.de/de/palmer_pli01_line_isolation_box.htm


Zitat:Original erstellt von: Jazzchili

Mit dem P-Split würde ich ja dann vom Bass aus jeweils auf den Eingang der Amps gehen, richtig?
Ich wollte aber das Vorstufensignal des TecAmp auf dem Basskick haben, da dieser einen so schön tief und satt einsetzenden Bassregler hat ( 30 Hz).
Somit soll der Bass nur in den Tecamp und vom Hughes brauch ich nur die Endstufe. Also wäre da ne DI-Box dazwischen ausreichend, oder kann man das auch mit dem Lehle machen (der allerdings nicht ganz billig ist:-))
Gibt es eine relativ günstige DI-Box die Ihr empfehlen könnt?
Ich weiss....jetzt spiel ich nen Tecamp und will an der DI-Box sparen..........aber momentan ists ein bissl knapp wegen Mountainbike, Auto (Rost :-) ) usw.
 
 

Oben Unten