12" 300Watt aufwärts

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Bassix
ß94.256
Da gibt es sicher eine Menge Speaker, die diese Leistung locker aushalten.. nur leider ist der Schall, den ein 12er physikalisch abstrahlen kann, im Bassbereich durch andere Größen bestimmt. Hier spielt die Membranauslenkung eine enorme Rolle. Die berühmte EV TL 806 verträgt im tiefen Bassbereich 100W, bevor die Membran begrenzt, egal ob da ein 200- oder ein 400W-Chassis drinsitzt.
Der andere Weg, ein Langhubchassis, bringt da sicherlich mehr, aber leider immer auch aufgrund der schwereren Membranen deutliche Einbußen an Höhenwiedergabe und Lebendigkeit.
Leg dich nicht auf diese verfluchten Wattaussagen fest. Für deine Soundvorstellungen wäre ein EV 12L vermutlich das beste. Der braucht wirklich keinen Tweeter und im TL806-Gehäuse ist er auch sehr laut. Besseren Bass bei etwas weniger Höhen liefert ein Eminence Deltalite 2512-II in einem 60-Liter-Böxchen, das auf 55Hz getunt ist. Aber für den EV12L gibt es nur mangelhaften Ersatz von anderen Herstellern. Gottseidank gibt es ihn wieder zu kaufen.

Trotz allem... ein Zwölfzoller mit 300W geprügelt, wird nie den Klang und den Druck liefern wie eine Doppelzwölfer-Box , der man vielleicht nur 150W gönnt. So einem Einzelkämpfer geht bei Bandlautstärke im Bassbereich einfach die Luft aus und er komprimiert... Gute, kräftige 12" wie Glockenklang, Bergantino und Co. haben wegen der langhubigen Chassis immer mindesten Zweiwegbestückung.
Die Glockla hat ja jetzt neuerdings wieder diese angenehm klingende Riesenkalotte in der 12" BassArt (Paulito fragen, der ist da Experte).
Vielleicht wäre aber auch eine FMC 1126 Neo Deluxe was für dich. Dort werkelt ein 6" Membranmittelhochtöner zusammen mit einem bassstarken 12" .. und richtig niedlich klein und leicht ist sie auch :-)
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Da gibt es sicher eine Menge Speaker, die diese Leistung locker aushalten.. nur leider ist der Schall, den ein 12er physikalisch abstrahlen kann, im Bassbereich durch andere Größen bestimmt. Hier spielt die Membranauslenkung eine enorme Rolle. Die berühmte EV TL 806 verträgt im tiefen Bassbereich 100W, bevor die Membran begrenzt, egal ob da ein 200- oder ein 400W-Chassis drinsitzt.
Der andere Weg, ein Langhubchassis, bringt da sicherlich mehr, aber leider immer auch aufgrund der schwereren Membranen deutliche Einbußen an Höhenwiedergabe und Lebendigkeit.
Leg dich nicht auf diese verfluchten Wattaussagen fest. Für deine Soundvorstellungen wäre ein EV 12L vermutlich das beste. Der braucht wirklich keinen Tweeter und im TL806-Gehäuse ist er auch sehr laut. Besseren Bass bei etwas weniger Höhen liefert ein Eminence Deltalite 2512-II in einem 60-Liter-Böxchen, das auf 55Hz getunt ist. Aber für den EV12L gibt es nur mangelhaften Ersatz von anderen Herstellern. Gottseidank gibt es ihn wieder zu kaufen.

Trotz allem... ein Zwölfzoller mit 300W geprügelt, wird nie den Klang und den Druck liefern wie eine Doppelzwölfer-Box , der man vielleicht nur 150W gönnt. So einem Einzelkämpfer geht bei Bandlautstärke im Bassbereich einfach die Luft aus und er komprimiert... Gute, kräftige 12" wie Glockenklang, Bergantino und Co. haben wegen der langhubigen Chassis immer mindesten Zweiwegbestückung.
Die Glockla hat ja jetzt neuerdings wieder diese angenehm klingende Riesenkalotte in der 12" BassArt (Paulito fragen, der ist da Experte).
Vielleicht wäre aber auch eine FMC 1126 Neo Deluxe was für dich. Dort werkelt ein 6" Membranmittelhochtöner zusammen mit einem bassstarken 12" .. und richtig niedlich klein und leicht ist sie auch :-)
Danke!
Du sprichst mir aus der Seele!

Ich würde aber trotzdem auch mal den 15L antesten.
Da fehlt auch nix an Höhen, mir gefällt der (für Bass) schon besser als der 12L. Aber klein und leicht ist was anderes, dann schon lieber die Deltalites 2512 II.
Hab eine 412 und eine 112 mit den Deltalites drinnen. Die können schon was, aber der 112 geht halt irgendwann die Luft aus.
 

orgeloli

bastelbassicer
Bassix
ß93.856
die Erfahrung hab ich auch gemacht.
meine TL 806 (mit so nem Monacor bestückt)
is laut genauch für jede Gelegenheit in der ich mich bisher wiederfand.

Die Thrash MetalBand hat nicht schlecht gestaunt :-)
es fehlt aber einfach der Druck
und den bekommst du nur durch noch ne Box.

Mit einer 806 isses so, dasß es gefährlich klingt, wenn ich den Reidmar mehr als 1/2 aufdrehe
das dürften so ca. 100 W sein.

OLI
 

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Bassix
ß94.256
Ach ja .. 15".. guck mal meine Sig... Ich hätte vielleicht DIE Box für den Einsatz ohne Tweeter! Geht bis 6KHz hoch und das Low B kommt auch noch knackig!
Die Box ist in einem sehr guten Zustand und klingt geil. Nur wenn die nicht für 400€ geht, behalte ich sie selber.
Die Kiste ist so laut, dass sie sich sogar noch bei meiner neuen, probeweise mal parallel angeschlossenen TecAmp L810 noch bassig bemerkbar macht.
Die Mesa gilt als eine der lautesten 15" Bassboxen überhaupt und die 200W waren der damaligen, sehr rüpeligen Messmethode geschuldet (RMS-Messung) . Heute würde da 400W Programm, 800W Peak draufstehen, wenn sie nach der Messmethode, wie sie heute üblich ist, gemessen würde... Die Diesel ist zwar kein Leichtgewicht, aber für eine 15" doch recht kompakt.
 

TheBug

Mehr Bässe weniger Kilos
aber dafür gibts ja gehäuse-baupläne für ne 2x12 :D

die wird dann auch nicht exponentiell riesig.

Zuschnitssliste aus 15er Multiplex hab ich noch hier für ne 2x15, wenn jemand bock hat... ;-)
 

BoogieCaster

Well-Known Member
Bassix
ß75.533
Viel Input für Output. Danke

In erster Linie geht es mir genau um diese kleine 12er Thiele. Hab das Teil vor Wochen einfach mal aus Restengebaut und einen Volt-speaker drin der für Glockenklang gebaut wurde. Den gab es zu dem Zeitpunkt für ganz kleines Geld aus den Kleinanzeigen. Für zuhause ist schon sehr geil. ich habe keine Ahnung wie viel Watt der hat oder welchen Hub (hab auch keine Ahnung von Hub, Membranauslenkung, usw.) in den tiefen Lagen fängt er jedenfalls sehr früh das flattern an. Für Gitarre klingt er klasse.

aber um es nochmal zu fassen:
es geht um das kleine Thielegehäuse und mehr Ausbeute in den tiefen Lagen.
 

Logabass

Passives Member
Bassix
ß29.374
Wie schon gesagt ich bin wahrlich nicht der Experte für Boxenbau, aber Thiele Box bedeutet doch, dass die Box nach Thiele-Small Parametern gebaut wurde "die zu dem Speaker" passen. D. h. wenn Du den Speaker "austauschst, dann hat dieser sicher ganz andere Parameter und die Abstimmung der Box ist im "Eimer". Also ich bezweifel, dass Du hier durch "Speakertausch" glücklich wirst.
 

TheBug

Mehr Bässe weniger Kilos
jaein. Die TL806 ist ein sog. Helmholz-Resonator. Ihre abstimmung bleibt immer die selbe. Es ändert sich nur das Verhalten der Box. Die TL806 hat ca. 35 L und eine Tuningfrequenz von 75 Htz (53Htz mit Step Down Deckel) und somit ziemlich "Wald und Wiesen" Abstimmung, da funktionieren viele verschiedene Speaker, mal mehr, mal weniger gut drin (EVM 12L natürlich, Eminence Beta, Detla, Kappa, Deltalite, Basslite, Kappalite, Olis Monacor... ich hab nen ganz billigen ebay 20€ TMT drin das funktioniert auch erstaunlich gut, ist aber auch nur ne Wohnzimmerbox).

Die TL606 hat bspw. 90L und ist auf 55 Htz getuned (mit Step Down auf 40Htz) und funktioniert auch mit sehr vielen verschiedenen speakern (von EV15L/B über Emi Delta/Kappa, ner Menge Neos, JBL K140, Peavey Black Widow)....
 

Ochsenblut

Well-Known Member
Bassix
ß65.144
Zuletzt bearbeitet:

Basseman3

Was nicht basst wird bassend gemacht.....
Bassix
ß11.293
Wieso keinen Tweeter?

Kann man bei guten Boxen doch abstellen. Hartke HyDrive Hx112, G-K Neo 112-II...alles gutes Zeugs. Kann 300 W.
Und die Eden EX112 geht auch ohne Tweeter.
 

BoogieCaster

Well-Known Member
Bassix
ß75.533
apropos Blumen. Hast du eigentlich irgendwo hier verraten, wie du die die Gestaltung gemacht hast, insbesondere die "Bedruckung" und die Lackierung. UND nicht zu vergessen! ...woher ist das Gitter?
 
Oben Unten