.

Malila

Malila

Well-Known Member
Bassix
ß1.843
das geht wohl, wenn du unbedingt willst. bin mir aber sicher, dass es nicht gerade einfach wäre. bestimmt gibt es bücher, die sich besser eignen.
 
pesche

pesche

Active Member
Bassix
ß158
Ist es kein Problem, dass es eine Ubersetzung ist? Bei mir war es damals so, dass im Deutschunterricht eigentlich nur Bücher in Frage kamen, die original auf deutsch geschrieben wurden.
 
basshole

basshole

A basshole is a person who loves to bass fish.
Bassix
ß86.326
naja...das Wooten-Buch ist ein Sachbuch. Ich wuerde doch eher ein Roman oder Biografisches empfehlen.
 
pesche

pesche

Active Member
Bassix
ß158
Zitat:Original erstellt von: basshole

naja...das Wooten-Buch ist ein Sachbuch. Ich wuerde doch eher ein Roman oder Biografisches empfehlen.
Na ja, es gab doch mal einen Fred zu dem Buch. Da waren doch einige Members, für die das Buch in die Esoterik-Abteilung gehört. Ueber 'Sachbuch' könnte mal daher streiten ... [;-)][:D]
Aber mit ein wenig gutem Willen kann man es auch als autobiographisch betrachten.
 
Malila

Malila

Well-Known Member
Bassix
ß1.843
wenn ich das machen müsste - ich würde es lassen, käme mir unnötig schwierig vor. wenn es denn musik sein soll, dann vielleicht ein musik-roman? der solist (steve lopez) zum beispiel, oder vindings spiel (ketil bjornstad)? ich denke, mit einem roman hast du es einfacher.
 
artbass

artbass

Active Member
Bassix
ß409
Naja, das Buch ist ein regelrechtes Kuddelmuddel aus Sachbuch, Lehrbuch, Roman und Autobiografie (und Esoterik...). Könntest du also in jeder dieser Kategorien irgendwie unterbringen. Aber: Die Übersetzung ist ziemlich mies. Manche Sätze muss man gar erst ins Englische zurück übersetzen, um den Sinn zu erschließen. Ich würde es dir für diese Aufgabe eher nicht empfehlen.

Edit: Ein schöner Musikroman (wenn auch sehr dick) ist "Der Klang der Zeit" von Richard Powers
 
Zuletzt bearbeitet:
Malila

Malila

Well-Known Member
Bassix
ß1.843
...oder, wenn du es biographisch haben möchtest: jacqueline du pres, ein genie in der familie (hilary und piers du pres). das gibt zumindest guten diskussionsstoff ab.
 
Ray Mahogany

Ray Mahogany

rude finger
[url="http://www.neon.de/artikel/freie-zeit/literatur/wo-die-wilden-maden-graben/646379"]'Wo die wilden Maden Graben' von Nagel[/url]

Läuft unter 'Roman' ist aber ein sehr amüsanter und auch nachdenklich reflektierter Erlebnisbericht vom Muff Potter-Sänger auf Tour und im parallelen Erzählstrang seiner Jugend als Punk in der Provinz. Und das Ganze immer mit nem Schuss Ironie gewürzt.

Das macht beim Lesen richtig Spass und hat die notwendige 'Tiefe' für den Deutschunterricht!

Vor allem weiss man hinterher, wie das Leben 'on se rood' als nichtgehypte Band so abläuft...
 
Zuletzt bearbeitet:
W.A.S.P.chen

W.A.S.P.chen

°
Bassix
ß57.483
Wenn Du Dir das Buch eh kaufen willst, dann nimm es doch.
Ne gute oder schlechte Buchvorstellung kann man mit jedem Buch machen und da das Werk eh niemand kennt, stellt sich höchstens die Frage, ob Dein Lehrer das am Ende vielleicht so interessant findet, daß er sich das selber kauft, liest und am Ende weiß, ob Du Mist geschrieben hast.
Das Buch muß ja nicht "gut" sein, auch ein Verriss kann 'ne gute Note geben.
Jetzt mal taktisch gedacht, wie ist denn der Lehrer drauf? "Kann" der Internet? Zum Kontrabass etwa gibt es ja genügend Copy/Paste-Material...
Ich würde "Danke für Nichts" nehmen, das ist ein deutsches Werk mit halbwegs aktuellem Bezug und es hat tatsächlich was zum analysieren, nämlich Struktur und Sprachstil sowie viele Bilder und Musik/Texte, die machen sich in einer Präsentation auch gut, da pennen Deine Mitschüler nicht sofort ein, auch das gibt Punkte.
 
Freak on Bass

Freak on Bass

Active Member
Bassix
ß5.178
Meine Lehrerin ist die typische Deutschlehrerin. Also eins der "Standartbücher" will ich nicht nehmen. Wär ja schon ganz gut wenn die das Buch nicht kennt.
Puh, ich denk mal schon das die Frau sich mit dem Internet ausdenkt aber ich kann mir nicht vorstellen das die zu 27 Buchpräsentationen Internetrecherchen macht, oder?
Wieso überhaupt Kontrabass?
Ja Musik wollte ich eh einbauen..dürfen auch Powerpoint benutzen..
 
W.A.S.P.chen

W.A.S.P.chen

°
Bassix
ß57.483
Zitat:Original erstellt von: Freak on Bass

Meine Lehrerin ist die typische Deutschlehrerin. Also eins der "Standartbücher" will ich nicht nehmen. Wär ja schon ganz gut wenn die das Buch nicht kennt.
Puh, ich denk mal schon das die Frau sich mit dem Internet ausdenkt aber ich kann mir nicht vorstellen das die zu 27 Buchpräsentationen Internetrecherchen macht, oder?
Wieso überhaupt Kontrabass?
Ja Musik wollte ich eh einbauen..dürfen auch Powerpoint benutzen..
Ich kenne ein paar Lehrer, die sind aber langhaarig und spielen in Bands, keine Ahnung, was heute so "typisch" ist. Auf alle Fälle erzählen die nach 2 Bier gerne lustige Stories von dämlichen Schülern, die immer noch glauben, Lehrer könnten nicht googlen oder würden die einschlägigen Klausur-/Skript-/Referat-Seiten nicht kennen.
Ach so, das Wort schreibt sich "Standard".
 
seele

seele

Active Member
Bassix
ß320
Wenn du "Stehkunstliteratur" für Musiker lesen willst, lies "Fleisch ist mein Gemüse" [:D].
 
Zuletzt bearbeitet:
pesche

pesche

Active Member
Bassix
ß158
Zitat:Original erstellt von: artbass

Zitat:Original erstellt von: pesche

Zitat:Original erstellt von: Malila

Zitat:Original erstellt von: Freak on Bass


Wieso überhaupt Kontrabass?
süßkind. der kontrabass. klassiker der weltliteratur...
... und Pflichtlektüre für jeden Bassisten!
Zur Ausbildung von Berufsneurosen? [;-)]
Nee, man sollte doch einfach die jungen Leute vor den Gefahren des Bassens warnen [8D]
 
olmi

olmi

preci.what else?
Bassix
ß85.670
Zitat:Original erstellt von: Freak on Bass
Ja Musik wollte ich eh einbauen..dürfen auch Powerpoint benutzen..
jedes kapitel fängt mit einem kleinen takt an....

literatisch ist das buch vielleicht nicht so der grosse hit, aber nett zu lesen allemal. bin ja gespannt, was du aus dem buch für dich dann selber herausnehmen kannst... um das geht es nämlich darin.

just do it!

grüsse
 
 

Oben Unten