212 soll entstehen

Youth

Active Member
Bassix
ß12.803
Hallo..

Ich hätte gerade Aussicht auf ein Quartett Emi 12" .. (OEM)
daraus sollen 2 Stk 212 werden.. (ca. um die 100 Liter)

es gibt sicher "bässere" Chassis, aber naja..
Ich hab mich jetzt (erstmals) ein wenig mit WinISL beschäftigt...

erstes Bild zeigt was mit 100 Liter möglich wäre: (TSP sind auch ersichtlich)
(jeweils 2 Speaker, 2 BR-Rohre mit DN=10cm)
F3: 70-80Hz
F6: 60-70Hz
Überhöhung bis zu 5dB bei rund 120Hz

212_100Lit.JPG



Zweites Bild:
die beiden blauen Kurven stellen wieder die Grenzen bei 100Liter dar
Gelb 120 Liter: F3: 66Hz; F6: 56Hz (die Überhöhung wandert (logisch) auch näher zu 100Hz)
Rot 140 Liter: F3: 61Hz; F6: 52Hz (wobei 140Liter wird mir vermutlich zu gross)
zum Vergleich:
in Grün noch ein Boxenvorschlag von Eminence selbst zum S2012 (80Liter; Fb=50Hz)
in Magenta ein Eminence Beta12 in einer TL806 (80Liter, 50Hz)

212_100-140Lit.JPG



Also mit diesen OEM-Chassis werden die Boxen etwas grösser, oder gehen halt um 10-20Hz weniger tief als mit den üblichen verdächtigen...

was haltet ihr sonst davon?
ich sehe zwar und weiss was diese Graphen aussagen, aber nicht wie sich das dann in Wirklichkeit anhört...
ist der relativ geringe Tiefgang bei 100Litern sehr schlimm? bekommt man das mit EQ-Anhebung halbwegs in den Griff um auch Tiefgang zu haben?

Ich bitte um Meinungen, Erfahrungen und Tips..

vielen Dank
Steff
 

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß49.620
Wenn Du mit dem Selbstbau Geld sparen und eine gute Box haben willst - vergiss es. Im Flohmarkt gibt's genügend Auswahl an guten 212ern, die Du selber nicht besser und günstiger bauen kannst, u.A. eine Glockenklang 212 für 600 Euro.

Falls Du Du Spass am Selbstbau, einen gut ausgestattete Werkstatt, Erfahrung und Zeit genug hast, dann könnte der Selbstbau interessant sein.
 

TheBug

Mehr Bässe weniger Kilos
Simulation und die letzttendliche Wahrheit sind halt auch zwei paar schuhe.


Alternativ-Vorschlag:
Wenn du richtig bock hast baust du erstmal ne TL806 nach Plan aus... 15er MDF oder so als Testbox zusammen und testest ob dir das taugt. Vllt. machen sich die Speaker in der 806 schon richtig gut. Davon dann 4 Stück bzw. 2 als 212 und du bist gut versorgt.
 

Anhänge

Ochsenblut

Well-Known Member
Bassix
ß65.546
Ich empfehle die neueste Version von WinISD (WinISD Pro) zu verwenden. Die rechnet meiner bescheidnen Meinung nach brauchbar und hat ein paar mehr Features.

Ansonsten würde ich nicht viel tiefer abstimmen als Fs der Speaker. 120Liter, 55-60Hz ist glaube ich ganz ok für die Speaker. Höher abstimmen würde ich auch nicht, zu viel Buckel um die 100Hz (=dröhnig) und in den Tiefen kein großer Unterschied zu geschlossener Bauweise. Klar, mit Controller oder EQ kann man das wieder gerade biegen. Aber wozu?

Schau dir auch mal die Membranauslenkung (cone excursion) an, ich habe sie hier mal bei 150Watt simuliert:

eminence 1214 oem.PNG


Weiß ist Reflexbox, gelb ist eine geschlossenen Box zum Vergleich, die rote Linie ist XMax.
Beim tiefen Kontra-E (41Hz) mit 150 Watt wird der Speaker in der Reflexbox schon mächtig gefordert. Falls du einen 5-Saiter hast, naja ... Kommt natürlich auch immer auch darauf an, was dein Amp so bringt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mr_Martin

Well-Known Member
Bassix
ß15.579
Hallo..

Ich hätte gerade Aussicht auf ein Quartett Emi 12" .. (OEM)
daraus sollen 2 Stk 212 werden.. (ca. um die 100 Liter)

es gibt sicher "bässere" Chassis, aber naja..
Ich hab mich jetzt (erstmals) ein wenig mit WinISL beschäftigt...

erstes Bild zeigt was mit 100 Liter möglich wäre: (TSP sind auch ersichtlich)
(jeweils 2 Speaker, 2 BR-Rohre mit DN=10cm)
F3: 70-80Hz
F6: 60-70Hz
Überhöhung bis zu 5dB bei rund 120Hz

Anhang anzeigen 51484


Zweites Bild:
die beiden blauen Kurven stellen wieder die Grenzen bei 100Liter dar
Gelb 120 Liter: F3: 66Hz; F6: 56Hz (die Überhöhung wandert (logisch) auch näher zu 100Hz)
Rot 140 Liter: F3: 61Hz; F6: 52Hz (wobei 140Liter wird mir vermutlich zu gross)
zum Vergleich:
in Grün noch ein Boxenvorschlag von Eminence selbst zum S2012 (80Liter; Fb=50Hz)
in Magenta ein Eminence Beta12 in einer TL806 (80Liter, 50Hz)

Anhang anzeigen 51485


Also mit diesen OEM-Chassis werden die Boxen etwas grösser, oder gehen halt um 10-20Hz weniger tief als mit den üblichen verdächtigen...

was haltet ihr sonst davon?
ich sehe zwar und weiss was diese Graphen aussagen, aber nicht wie sich das dann in Wirklichkeit anhört...
ist der relativ geringe Tiefgang bei 100Litern sehr schlimm? bekommt man das mit EQ-Anhebung halbwegs in den Griff um auch Tiefgang zu haben?

Ich bitte um Meinungen, Erfahrungen und Tips..

vielen Dank
Steff

Sieht aus wie mein EKG nach Karneval.
Kapier nix, musst du Sheldon von "Big Bang Theory" fragen.




.
 

Ochsenblut

Well-Known Member
Bassix
ß65.546
Wenn Du mit dem Selbstbau Geld sparen und eine gute Box haben willst - vergiss es. Im Flohmarkt gibt's genügend Auswahl an guten 212ern, die Du selber nicht besser und günstiger bauen kannst, u.A. eine Glockenklang 212 für 600 Euro.

Falls Du Du Spass am Selbstbau, einen gut ausgestattete Werkstatt, Erfahrung und Zeit genug hast, dann könnte der Selbstbau interessant sein.
Günstiger nein, besser bestimmt. Ist nur eine Frage der Zeit und der Anzahl der Versuche ...;-)
 

TheBug

Mehr Bässe weniger Kilos
und die Frage ist auch immer, ob man das, was man möchte, so von der Stange bekommt.

In meinem Fall sind das 2 1x15er, sehr kompakt, eher punchig-mittig abgestimmt. Da ist Eigenbau mit unter 250€ pro Box auf jeden Fall finanziell interessant (mit Neo von B&C, Griffen, Ecken, Multiplex...) und eben "hab ich selbst gemacht, fühlt sich gleich geiler an" ;-)
 

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß49.620
Na ja, ... ich bin jedenfalls ganz zufrieden mit dem was Hans mir mit der 1153HR "von der Stange" gebaut hat. Und ich bezweifele, dass das irgendjemand besser hinbekommt.

Bez. Kosten kann man ja auch nicht bloß den Materialwert rechnen. Arbeitszeit, Werkzeuge, Werkstatt etc. muss man ja auch mit einrechnen.

Aber ich will ja hier nicht weiter stören. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Youth

Active Member
Bassix
ß12.803
BUG:
es soll eh in die Richtung einer doppelte TL806 (bzw. eine halbe TL806Q) gehen...
nur möchte ich BR-Öffnungen mit Rohren machen (einfache zu Bauen, leichter, rund, veränderbar)
und das Volumen etwas anheben, weil diese Speaker bei den 70,80 Liter der TL806 nicht besonders tief gehen..

4 Einzelne bauch ich nicht.. auf 2x212 soll´s hinauslaufen...
somit ein "kleines" Besteck mit 8Ohm und ein 4x12" mit 4Ohm wenn nötig..
(und wenn ich mal gross bin ein 1x18" dazug *ggg* :D)

Ochsenblut:
ist mir schon aufgefallen, dass die besten Ergebnisse erzielt werden wenn die Fb sehr ähnlich der Fs ist... (und die FC nicht zu hoch, was leider mit Box-Volumen einhergeht)

zum Buckel um die 100... wieviel dB Überhöhung sollte drinnen sein, ohne Gefahr, dass es zu dröhnig wird (eh diese 2dB der 60Hz-Kurve??)

Danke für den Hinweis mit xMax...
5 Saiter hab ich nicht.. aber ich überleg einen Bass auf HEAD umzustellen..
sollte vielleicht ein Tiefpass-Filter zum Schutz der Chassis eingebaut werden?

Obwohl ich jetzt noch keine grossen Aufschreie gelesen hab, frage ich trotzdem nochmals: ist die Frequenz-Kurve mit einer F3=70Hz und F6=60Hz prinzipiell so in Ordnung???
(diverse Vorschläge von Eminence sehen ähnlich aus...)

Danke Sterfan
 

TheBug

Mehr Bässe weniger Kilos
Ich würde dann tatsächlich eher anders bauen. Fast Quadratisch. 60er Breite, 70er Höhe, 40er Tiefe, aus 15er Multiplex. Die Speaker an einer Seite übereinander, die Bassreflexrohre auf der anderen Seite.

Macht grob übern Daumen 120Liter.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

FF

Homo Vogelbräuensis
Wenn die TS-Parameter stimmen, würde ich kein Bassreflex- (BR), sondern ein geschlossenes System (CB ) bauen.
  • aufgrund der hohen Güte gibt es bei BR den Überschwinger bei ca. 100Hz, bei steigender Spulentemperatur wird der noch ausgeprägter. Bei 100L CB ist der Buckel kleiner und flacht sich zudem bei wärmerer Spule ab (schnelle Simulation mit hornresp)
  • BR ist bei 100-120Hz nur 3dB lauter als CB, was an den für BR ungünstigen Parametern liegt. Das ist jetzt nicht die Welt.
  • Wie Ochsenblut schon gezeigt hat, hat BR ein Auslenkungs-Problem, die CB ist sehr viel betriebssicherer
  • die untere Grenzfrequenz unterscheidet sich quasi nicht, CB und BR fallen mit fast paralleler Flanke unter 100hz ab. Ein Basswunder wird die Box in keinem Fall werden
 

Youth

Active Member
Bassix
ß12.803
Ich würde dann tatsächlich eher anders bauen. Fast Quadratisch. 60er Breite, 70er Höhe, 40er Tiefe...
jo damit bekommt man das grösste Volumen hin... stimmt.. (Aguilar DB212; Ampeg SVT; GK Neo; Glockenklang Double gehen in die Richtung..)

ABER, das Ding soll ja leicht und leichttransportabel bleiben... deshalb eher schlank... (bedeutet halt etwas weniger Volumen, schlechteres Vol-Gewichtsverhältnis)
also so 60-80 hoch..
eine Seite muss über 40 sein damit Volumen zustande kommt
eine Seite soll unter oder um die 40 sein, damit´s mit einer Hand tragbar bleibt..
daraus würde folgen: 70x45x40=126 Brutto macht knappe 100Liter netto
(also eher: Markbass NewYork; TecAmp Classic S212...)
 

Youth

Active Member
Bassix
ß12.803
FF (kennst du FFF? French Funk Federation?)

TSP sind aus einer Mail direkt von Eminence... einzig die Xmax= 3,7

-wenn die BR auf 50-60Hz abgestimmt ist, ist der 100er"Schwinger" auf 2-3dB... zuviel????
- habe mir CB nur kurz angeschaut und gleich als "zu wenig tief" abgetan... werde es mir aber auf jeden Fall nochmals anschauen..

Ein Basswunder wird die Box in keinem Fall werden
aber schon brauchbar?


wenn ma scho drüber reden:
 

Ochsenblut

Well-Known Member
Bassix
ß65.546
und die Frage ist auch immer, ob man das, was man möchte, so von der Stange bekommt.
[...] und eben "hab ich selbst gemacht, fühlt sich gleich geiler an" ;-)
Yep so isses! Hier wäre allerdings eine Warnung angebracht: Wer einmal Boxenbau-Blut geleckt hat will immer weiterbauen. Das bildet zwar ungemein, ist zeitlich und monetär aber ein Fass ohne Boden. Es gibt halt immer etwas zu verbessern. Oder man hat neue Ideen, die man mal eben umsetzen möchte.
Boxenbau: A never ending story ...
 

TheBug

Mehr Bässe weniger Kilos
ich habe mittlerweile schon 3 Gehäuse die ich gebaut habe weiter verkauft (2x TL806 aus 15er Multiplex, 1x TL806 aus 12er Multiplex), eine 1x12 und 2 1x15/3 habe ich noch, sind alle noch nicht fertig und ich plane schon die nächsten. Das is ne sucht!
 

Ochsenblut

Well-Known Member
Bassix
ß65.546
Ich bin gerade am Tüfteln, wie man sich zwei Seeburg TSM 10 für die Klein-PA selbst bauen kann, so dass man nah am Original ist. Ich habe neulich wieder über eine Klein-Anlage von Seeburg gespielt: Ab-so-lu-te Sahne!
 

Oben Unten