3-Band EQ

Papa

Well-Known Member
Bassix
ß23.703
Bei parametrischen EQ's kannst Du Dir die Center-Frequenz raussuchen, die abgesenkt oder angehoben werden soll.
Ich hatte eine vollparam. 3Band von Schack, das hat nicht viel Sinn gemacht. Param Mitten fand ich jedoch ganz gut (Noll). Mitlerweile sind aber meine Bässe passiv.
 

schomosapiens

Wär gern Bassa in Mombassa
Bassix
ß13.112
Das mit den parametrischen Mitten hört sich gut an, da kann man wohl offenbar schauen welche Mittemfrquezem man als störend empfindet und entsprechendes einstellen. Wer baut onboard EQs mit parametriacher Mittenregelung?
 

olbass

A Nordish Bass Nature!
Bassix
ß43.361
Hi, ich habe in meinen Bässen einmal die 3-Band von Bartolini, ist okay und ziemlich dezent, dann eine Aguilar OBP3 mit Frequenzschalter für die Mitten, die ist etwas zupackender und auch "musikalischer und dann noch dann noch die J-Retro von East UK, die hat auch eine Mittenparametrik und ist von allen die Speziellste. Die gibt es auch als universelle Version Uni-Pre. Meine Empfehlung würde entweder zur Aguilar oder zur East UK Uni Pre gehen, wobei man für die erste mehr löten muss und für die zweite mehr Verständnis von Vorverstärkern haben sollte.
 

Basspekoe

...schon ein bißchen bassverrückt ;)
Bassix
ß86.670
Wenn du mit dem Sound deines Basses eigentlich zufrieden bist, dein Signal niederohmig machen möchtest und dazu noch eine gute Klangregelung haben willst, die den Sound flexibel beeinflusst, dann sind Kandidaten wie Noll, Glockenklang, Delano, Aguilar, etc die richtige Wahl.

Willst du, das die Elektronik den Sound schon in neutraler Reglerstellung stärker färbt (meistens in eine Hifi-Richtung) und den Bass mehr "aufbläst", dann kommen Sadowsky, East, Bartolini, EMG, etc in die engere Wahl.

Und als Tipp : zuviel Regelmöglichkeiten verwirren oft mehr, als das sie nützlich sind. Ist bei hochwertigen Elektroniken auch eigentlich nicht nötig.
Und wenn du dich z.B. direkt an den Hersteller wendest, sind auch Custom-Anfertigungen (Frequenzen, Potibelegungen, Verschaltungen, usw) ohne große Aufpreise realisierbar (Noll macht das z.B. sehr gut und günstig).
 

Logabass

Passives Member
Bassix
ß31.288
Also ich habe in 2 Bässen Glockenklang drin und in 3 Noll und ich bin mit allen zufrieden. Noll hat m. E. den Vorteil das Klaus Noll flexibler auf Kundenwünsche agiert. In meinem Loga habe ich eine 4 Band Klangregelung, die ist schon klasse, in meinem Jake habe ich 3 Band vollparametrisch und auch sehr zu empfehlen.
 

lordbasstard

Well-Known Member
Bassix
ß58.709
ich mach jetzt mal den Spielverderber...

hast du mehrere Bässe? dann denk mal über einen bodentreter nach, damit haben alle deine jetzigen und zukünftigen Bässe einen eq.

was ist der Nachteil? du musst dich bücken um den sound zu verändern. allerdings gebe ich zu bedenken, das die meisten Bassisten, die ich mit einer aktiven klangreglung kenne, ihren sound einmal einstellen und dann vielleicht noch mal im laufe des sets einmal kurz korrigieren. wenn du großen Soundspieltrieb während des Spielens hast, dann ist eine klangreglung "am mann" sicher spannender. willst du einfach nur etwas flexibler in der Grundeinstellung sein und ansonsten bist du soundtechnisch in der band "einzementiert", dann ist der treter vielleicht wieder die bessere Lösung.
 

Basspekoe

...schon ein bißchen bassverrückt ;)
Bassix
ß86.670
hast du mehrere Bässe? dann denk mal über einen bodentreter nach, damit haben alle deine jetzigen und zukünftigen Bässe einen eq.
....und du schleppst immer eine Extrakiste mit rum und brauchst immer zwei Kabel.... :rolleyes:... (mindestens ein sehr hochwertiges, weil die erste Strecke ja hochohmig ist...);-)

Ich besitze/besaß schon mehrere Boden-EQ's und kein einziger hat es geschafft, das er wirklich öfters benutzt wird...
 

lordbasstard

Well-Known Member
Bassix
ß58.709
....und du schleppst immer eine Extrakiste mit rum und brauchst immer zwei Kabel.... :rolleyes:
ich schrieb ja auch "darüber nachgedacht", nicht "kauf Boden-eq, alles andere quatsch", also kein Grund die Augen zu verdrehen.:-). das ist ein argument, das ich nicht bedacht habe, da ich eh fast immer auch ein "stressbrett" dabei hab, da fällt es nicht ins Gewicht.

ch besitze/besaß schon mehrere Boden-EQ's und kein einziger hat es geschafft, das er wirklich öfters benutzt wird...
das wiederum hab ich auch schon öfter über aktive Bässe gehört...:D
 

schomosapiens

Wär gern Bassa in Mombassa
Bassix
ß13.112
Ich hab jetzt beim großen T sone Möhrenelektronik von Artec gesehen, für wenig Monetas. Die werde ich wohl mal antesten. Ich hab in reviews gelesen, das sie ganz ok seien soll.

Wünsche viele Geschenke;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

4low

Über-Bayudankse
nur mal eine blöde Frage... Du hast doch vermutlich schon eine 3-Band Elektronik in Deinem Bass...oder? Von wegen 5-Potis...
Warum willst Du die eigentlich erstzen...?
 

schneebass

...?!...
Bassix
ß72.432
Ich hab jetzt beim großen T sone Möhrenelektronik von Artec gesehen, für wenig Monetas. Die werde ich wohl mal antesten. Ich hab in reviews gelesen, das sie ganz ok seien soll.

Wünsche viele Geschenke;-)

lass das sein, macht nicht glücklich. hatte eine 2 band davon und hab sie nach ein paar tagen wieder in die tonne getreten. zu mehr taugte die nicht. da ich schon vieles durch habe, sage ich NOLL oder aber passiv. ich hier noch ne taurus liegen, 3 band mit igrendwas switsches....
 
Oben Unten