3-Kabel-Methode und LCR

Herr Mosa

good vibrations
Bassix
ß27.117
So, nachdem ich nun über 1 Jahr mit meinem Effektbrett den Verstärkereingang gespeist habe ist mir die 4 Kabel-Methode immer plausibler vorgekommen. Zumindet, wenn meine Mesa Eingangsstufe mit Röhre soo feine Sahne abliefert, wenn ich den Bass direkt anschließe.
Da ich eh ein Setup mit Synth-Einbindung und Mono-Stereo (also sozusagen LCR) Signalanteilen habe und die elektronischen Klangerzeuger zum einen teilweise den Bass direkt ersetzen und andererseits telweise mit reichlich Stereo-FX versehen werden, ist das eh ein etwas wirrer Aufbau :D.
Ich will aber auf das Direktsignal meines Bass am Amp nicht verzichten - und so komme ich zur 3-Kabel Methode:
:claphands:

Kabel 1 ist - wer hätte es gedacht - die direkte Verbindung des (passiven) PU zur Eingangsröhre, das Instrumentenkabel. So wie früher, basta.

Kabel 2 und 3 ist der Send zu meinem Stressbrett (jetzt Line-Pegel) sowie der Return des nach Wunsch verbogenen Signals. Ab in Amp - Speaker - voila.
Vom Brett geht das (effektierte) Stereosignal zusätzlich auf zwei aktive Wedges. Fertig ist ein LCR-System mit definiertem Bass vom Amp aus der Mitte und schönen stereophonen FX-Spielereien nach Bedarf.

Ich hab mal mein Kabel-Sudoku gekritzelt, so könnte das Ganze grob ausschauen:
IMG_9101.jpg
Zentrale des Ganzen ist in der Mitte der Radial Key Largo Kleinmixer:
Er bekommt den Send vom Bassamp und 2 Synth-Signale (Minitaur Mono und NF-1m Stereo).
Am Radial kann ich nun für jedes der 3 Instrumente den Send und Vol einstellen.
An dessen Send geht das Signal Mono -> Tuner (Mute) -> H9 -> Bass Driver DI.

Der Bass Driver DI hat 3 Aufgaben:
Der Line-Out geht an den Return des Amps zurück: Endstufe - LS fertig.
Die XLR-Buchse ist Bass Center für die PA.
Der Parallel Out Ausgang des Sansamp geht Mono in den 2. H9, der macht Stereo-FX und dieses L-R Signal kommt am Return des Key Largo zurück.
Monitor L-R speist die beiden Wedges mit Stereogedöns und die Main Ausgänge sind L und R für die PA.

Irgendwie find ich dieses Setup gerade sehr geil, weil a) der Bass direkt am Amp hängt und b) das Stereogedöns extra läuft und dem Spieltrieb kaum Grenzen setzt.

Einen Haken hat das Ganze allerdings noch:
Der Send ist Post-Fader, das heißt das Bass-Signal liegt immer auch an den Stereoausgängen an, weil ich mit dem Send ja den Bassamp anfahre. Das ist schön für mich weil 3x Bass ist immer besser als 1x, aber es verwirrt den FOH - Ich muss mal schauen ob ich die Sends auf Prefader umgebaut bekomme...

...und zusammenbauen muss ich's noch - bisher ist das nur laut gedacht. Ich wollte das mal hier teilen, vielleicht hat der eine oder andere noch Anregungen oder produktive Kritik?

(Links unten ist das Midi-Gedöns und eine andere Baustelle :-) )
 

Herr Mosa

good vibrations
Bassix
ß27.117
Vom Midiboard zum Stressbrett und dann auch gleich für Brett <-> Send/Return möchte ich mit diesem Kabel fahren:

• Sommer Cable Quantum Highflex Multipair 4, Außendurchmesser 10,2mm


Am Schönsten wäre das mit einem Multipin-Stecker. Was außer Sub-D kommt da in Frage? Rund und stabil "stageproof" wäre schön - Neutrik 7-Pin wäre schön, das ist aber für max. 8mm Kabeldurchmesser und innen ziemlich sicher zu klein...
 
Zuletzt bearbeitet:

SonicDomination

Well-Known Member
Bassix
ß41.543
Vom Midiboard zum Stressbrett und dann auch gleich dür Brett <-> Send/Return möchte ich mit diesem Kabel fahren:

• Sommer Cable Quantum Highflex Multipair 4, Außendurchmesser 10,2mm


Am Schönsten wäre das mit einem Multipin-Stecker. Was außer Sub-D kommt da in Frage? Rund und stabil "stageproof" wäre schön - Neutrik 7-Pin wäre schön, das ist aber für max. 8mm Kabeldurchmesser und innen ziemlich sicher zu klein...
Spontan kommen mir da Produkte von Harting in den Sinn. Sind möglicherweise aber etwas gross, dafür extrem robust.
 

alex_de_luxe

www.groovedruids.ch
Bassix
ß33.911
Mach es einfach... sicher kein Harting... Einfach ein Multicore mit TRS Steckern, dann sind immer "zwei" in einem. Spielt doch keine Rolle ob du da drei Stecker patchst oder nur einer. Ein kleines Gehäuse mit gut angeschriebenen Buchsen und du bist in 2 Sekunden verkabelt.
 

Herr Mosa

good vibrations
Bassix
ß27.117
Mach es einfach... sicher kein Harting... Einfach ein Multicore mit TRS Steckern, dann sind immer "zwei" in einem. Spielt doch keine Rolle ob du da drei Stecker patchst oder nur einer. Ein kleines Gehäuse mit gut angeschriebenen Buchsen und du bist in 2 Sekunden verkabelt.
Ja, vielleicht hast du recht - TRS-Peitsche an beiden Enden, dann sind alle Optionen offen. Ich muss dann eben aufpassen mit TRS an den Send-/Returnbuchsen damit da nix schiefgeht.
Die Anschlüsse auf dem Brett sind nicht schön nebeneinander sondern an verschiedenen Stellen, nicht so schön.
Oder ich nehme/mache ein Patchfeld dazu. Das bedeutet dann aber noch mehr Stecker, Buchsen, Übergänge…

Ich habe gestern die Harting-Seite durchstöbert. Ist schon richtig souverän das Zeugs, aber vielleicht tatsächlich etwas "drüber". Macht auf jeden Fall mechanisch richtig was her :D
 

SonicDomination

Well-Known Member
Bassix
ß41.543
Ja, vielleicht hast du recht - TRS-Peitsche an beiden Enden, dann sind alle Optionen offen. Ich muss dann eben aufpassen mit TRS an den Send-/Returnbuchsen damit da nix schiefgeht.
Die Anschlüsse auf dem Brett sind nicht schön nebeneinander sondern an verschiedenen Stellen, nicht so schön.
Oder ich nehme/mache ein Patchfeld dazu. Das bedeutet dann aber noch mehr Stecker, Buchsen, Übergänge…

Ich habe gestern die Harting-Seite durchstöbert. Ist schon richtig souverän das Zeugs, aber vielleicht tatsächlich etwas "drüber". Macht auf jeden Fall mechanisch richtig was her :D
Das Zeug ist etwas gross, da hast du recht... Und für drei Stecker sowieso. Wir nutzen das an unseren Funkracks und für die Drum-Substagebox. Da ist es super praktisch.

Wenn die Anschlüsse so weit auseinander sind, macht eine Kabelpeitsche schon weniger Sinn. Sowas ist mir gerade noch in den Sinn gekommen: https://www.thomannmusic.ch/the_sssnake_cat_snake_3mc.htm

Wohl aber wieder etwas umständlich für dich, da du dann auf jeder Seite einen Splitter brauchst.
 

Oben Unten