5-Saiter

Marcys

Member
Bassix
ß386
Hallo,

habe gerade in einem andrem Froum gelesen, dass ein 5-Saiter wie folgt gestimmt ist:

HEADG

Stimmt das denn. Ich dachte die ganze Zeit ein 5 bzw. 6 Saiter ist genauso gestimmt wie eine Gitarre, sprich EADGHC.

Selber spiele ich einen 4-Saiter aber in kürze wollte ich mir einen 5 Saiter kaufen. Ist das denn eine große bzw. ungewohnte Umstellung? von 4 auf 5?

Gruß
Martin
 

HerrSchwarz5

Member
Bassix
ß252
Hi Marcys,

der überwiegende Teil der 5-Saiter ist wirklich HEADG gestimmt (International als BEADG bezeichnet, da das "H" ne deutschsprachige Eigenheit ist)
Es gibt auch 5-Saiter, die sind EADGC gestimmt und somit ergibt sich auch die 6-Saiterstimmung: HEADGC, also nicht gleich wie bei einer Gitarre.

Wie groß die Umstellung für dich ist, kann ich nicht beurteilen, da solltest du vielleicht erstmal in Geschäften einfach mal verschiedene 5-Saiter testen.
Viele haben die Saiten enger beieinander, als ein 4-Saiter, andere haben das gleiche Stringspacing und dadurch ein etsprechend breiteres Griffbrett.
Probier aus, was dir mehr liegt und wenn es dir nicht liegt, dann überleg, ob du nicht mit nem 4-Saiter dasselbe erreichen kannst.

Schönen Gruß,
UW
 

ichon the T

Well-Known Member
Bassix
ß969
OK..@Marcys: Ist ja alles gesagt.. die umstellung ist eben gewöhnungssache und die stimmung ist genannt.. aber bitte benenne den threa(t) um .. bitte!

@T-Bozz: LOL warum du nur so nachdrücklich darauf hinweist?

D.
 

basa333

New Member
Bassix
ß240
hi,

was die umstellung betrifft, ist es eigentlich kein grosses problem, du musst dir aber bewusst sein, dass du intensiver dämpfen musst - ich persönlich würde auch sagen, dass (zumindest f. mich) auf einen 5-saiter dickere saiten gehören (50-er satz) - die h-saite ist dann schön knackig und plappert nicht nur so herum. ist aber womöglich nur mein gefühl. einen 5er würde ich aber auf jeden fall befürworten

tschüss basa
 

Marcys

Member
Bassix
ß386
HI,

nun habe ich am Samstag bewußt eine 5-Saiter ausprobiert "Fame Baphomet V"

Und ich war gar nicht begeistert. Mir ist das soielen total schwer gefallen. Habe dann versucht nur mit den Saiten EAGH(B) zupielen aber ich war irgendwie total raus.

Bevor ich einen 5-Sater in der Hand hatte, habe ich davon geträumt auf solchen zuspielen. Aber jetzt will ich doch bei meinem 4er bleiben.

Oder muß ich vielleicht doch länger asl 10 min. auf einem 5er spielen?

Gruß
martin
 

basa333

New Member
Bassix
ß240
@marcys:

hi,

aus deinem profil geht leider nicht hervor, welche musik du spielst. einst is doch aber klar - durch die 5. saite hast du erheblich mehr freiheit beim spiel in höheren lagen, weil du wegen tieferen tönen

a) bewegung sparst
b) spielen an leersaiten vermeidest
c)zusätzlich einige tiefere töne zur verfügugng hast, daher ist dein instrument vielseitiger

das alleine sind für mich schon argumente, die einen 5-saiter (ich betone: für mich) rechtfertigen - 10 minuten anspielen sind natürlich absolut nicht genug - du musst vorher wissen, ob du ihn brauchst, nach 1 woche willst du so einen kameraden nicht mehr vermissen - so sieht es aus! wegen optik oder pose einen 5-saiter zu spielen, finde ich nicht so toll, es ist im vergleich mit einem vierer doch eine gewisse umstellung - aber in die richtige richtung :-))

tschüss basa
 

doubleball

Unvollständig :-(
Zitat:Original erstellt von: basa333

... nach 1 woche willst du so einen kameraden nicht mehr vermissen - ...
Seh' ich auch so. Als ich vor 4 ode 5 Jahren anfing, 5-Saiter zu spielen, hab' ich gedacht, dass ich das nur mal so zwischendurch für ein, zwei Stücke will, brauche, muss oder wie auch immer.

Nach zwei Jahren ist mir dann bewußt geworden, dass ich meine 4-Saiter die ganze Zeit nicht mehr benutzt habe. Hab' mich dann so peu à peu von ihnen getrennt, und hab's bis heute nicht bereut. Übrigens hatte ich bisher nicht das so oft zitierte Problem mit der angeblich schlabbrigen H-Saite [:-)] .
 

basa333

New Member
Bassix
ß240
@doubleball: na ja, problem ist es eigentlich nicht, aber es gibt halt h-seiten, die viel weicher als andere sind - die von den 50-er sätzen (ich glaube h-saite ist dan .135) sind da einfach besser dran, bei den weicheren muss man viel mahr aufpassen, um nicht zu stark anzuschlagen usw.

 

HerrSchwarz5

Member
Bassix
ß252
Hi basa,

das Problem ist nicht die Saite, sonder der Bass, also die Konstruktion desselben.
Auf einen Dingwall mit seiner 37" Mensur für die B-Saite kannst du vermutlich spannen, was du willst, da wird nix schlappern.
Bässe mit 34" Mensur haben oft (aber nicht immer) das Problem, dass die Saite nicht straff ist, wogegen natürlich ein dickerer Draht hilft.

Ich wollte deshalb auf jeden Fall einen 35"er 5-Saiter, bin aber mit den 34" meines Herrn Schwarz völlig zufrieden, bei der die B-Saite nicht schlabbert, auch wenn es ne .130er ist.

Gruß,
UW
 

basa333

New Member
Bassix
ß240
hi herr schwarz (was für ein nick ;-))

mag schon sein, mein yamaha hat 35" und ich habe einfach die unterschiede so empfunden. bei 37" (gott, wie gross sind eigentlich die abstände an den ersten bünden? [:O!]) kenne ich mich absolut nicht aus, kann mit aber vorstellen, dass sich die problematik anders als bei kleineren (kürzeren) bässen darstellt.

tschüss basa
 
Zuletzt bearbeitet:

doubleball

Unvollständig :-(
hi basa, auch mit dünneren Saiten hatte ich nie das Schlabberproblem. [:-)] Liegt wohl in erster Linie am Instrument.
 
Zuletzt bearbeitet:

basa333

New Member
Bassix
ß240
hi groove,

das höre ich zum erstenmal, echt faszinierend, kannst du ev. einen link zu so einem bass posten, ich glaube, es wird auch andere kollegen interssieren

danke basa
 

basa333

New Member
Bassix
ß240
hi leute,

ich befasse mich mit deutsch seit ein paar tagen, aber dieses chinesisch geht mir doch ein wenig zu weit - kann es jemand für mich (aus sprachlichen gründen) ins deutsche übertragen? danke basa
 

Scriptura

Bassicer
Bassix
ß954
Zitat:Original erstellt von: Marcys

HI,

nun habe ich am Samstag bewußt eine 5-Saiter ausprobiert "Fame Baphomet V"

Und ich war gar nicht begeistert. Mir ist das soielen total schwer gefallen. Habe dann versucht nur mit den Saiten EAGH(B) zupielen aber ich war irgendwie total raus.

Bevor ich einen 5-Sater in der Hand hatte, habe ich davon geträumt auf solchen zuspielen. Aber jetzt will ich doch bei meinem 4er bleiben.

Oder muß ich vielleicht doch länger asl 10 min. auf einem 5er spielen?

Gruß
martin
Hallo Martin,

hatte jahrelang einen 5-Saiter bei mir in der Ecke stehen und konnte bei mir keinen Mehrnutzen feststellen (habe Ihn inzwischen wieder verkauft). Inzwischen bin ich wieder überzeugter 4-Saiten-Basser und total glücklich mit meiner Entscheidung.[:-)]

So kann es auch gehen....
 
Oben Unten