8 Ohm vs. 4 Ohm Box

ChrisVorstadt

New Member
Bassix
ß563
Liebe Tieftonfreunde,

ich spiele über einen MarkBass F1 auf eine 300W 2 x 10 Kostom Box mit 8 Ohm.
Nun möchte ich in eine MarkBass Standard 102 HF Box investieren.

Jetzt stellt sich die Frage ob ich die 8 Ohm oder die 4 Ohm Version der Box kaufe.
Der Amp kann beides,
OUTPUT POWER: 300W RMS @ 8 ohm, 500W RMS @ 4 ohm

Wo ist der Unterschied der beiden Impedanzen?
Wie übt sich die unterschiedliche Impedanz auf den Sound aus?


Hier nochmal Infomaterial:
Mark Bass F1:
http://www.markbass.it/product_detail.php?id=82
Box 102 HF
http://www.markbass.it/product_detail.php?id=31

Danke schön!
 

Rolf

Active Member
Bassix
ß3.791
Also ich würde die 8 Ohm Version nehmen. Dann kannst du deine bestehenden Boxen dazuschalten. Obs klingt? Keine Ahnung, das wirst du dann schon sehen...
Oder du willst dir evtl, später eine zweite dazu kaufen.
2x 8Ohm= 4 Ohm
1x 8 und 1x4 Ohm= 2,7 Ohm (kann dein Verstärker nicht!)
Bezüglich "Soundverhalten", ich denke dass können Andere besser beurteilen :-)
 

Reddy

wadde hadde du de da
Lautstärketechnisch macht es wenig Unterschied.
Wenn du dir die 8ohm Variante holst un du irgendwann mehr Membranfläche willst kannst dir nochmal ne 8 ohm Box holen.
Des sind dann zusammen 4 ohm.
Wenn du dir ne 4 ohm Box holst is mit aufstocken
Essig weil der Amp vermutlich nur 4 ohm kann.
Wenn du 2 Boxen mit 4 ohm hast macht das gesamt 2 ohm und dafür sind viele Amps nicht ausgelegt und rauchen dir früher oder später ab.
Andereseits fährt dein Amp mit ner 4 ohm Box seine ganze
Leistung aus.
Wenn du unsicher bist hol dir die 8 ohm
 

Paulito

Well-Known Member
Hallo,

wenn du die 4Ohm Version nimmst gibt der Amp seine volle Leistung an die Box.

Zu Bedenken ist aber:

Was erstmal nach großem Lautstärkegewinn klingt ist in der Realität aber nicht so erheblich wie man zunächst an Hand der Zahlen meinen würde.
Du kannst dann auch keine 2te Box mehr anschließen.
Mit 2 stk 8 Ohm Boxen hast du erheblich mehr Lautstärke und Druck als mit einer 4 ohm Box.
Die Membranfläche ist es, die es bringt. Mehr als die Leistung.
Der Wirkungsgrad der Boxen spielt hier auch ein Rolle.
Viele Endstufen klingen an 8 ohm besser als an 4 Ohm, weil die Endstufe normalerweise dann mehr Headroom hat.

Also:
wenn du nur eine Box anschliessen willst, ist 4 Ohm Sinnvoll.
Wenn du aber beide Boxen anschliessen willst und flexibel sein willst, nimm die 8 Ohm Version.

Wie gesagt, der Lautstärkegewinn an 4 Ohm ist viel weniger als man denken würde.

Buuuuuummmmm,
Paul
 

dumbopop

kann´s nicht lassen..
Bassix
ß36.956
es wird auch behauptet, dass eine 8 ohm-box an einem transenamp "kontrollierter" schwingt, dämpfungsfaktor usw., was immer das heißt. außerdem wird die endstufe thermisch nicht so belastet.

ich würde jedenfalls immer zu 8ern raten. man ist einfach flexibler, wenns um zusatzboxen geht. wenn ein amp wirklich extrem schwachbrüstig ist, macht es eh mehr sinn membranfläche, also mit zusatzbox aufzustocken, als nur mit 4 ohm den letzten saft aus der transe zu pressen.
 

schubi

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.581
Mit 2 stk 8 Ohm Boxen hast du erheblich mehr Lautstärke und Druck als mit einer 4 ohm Box.
Die Membranfläche ist es, die es bringt. Mehr als die Leistung.
Der Wirkungsgrad der Boxen spielt hier auch ein Rolle.
So sieht es aus. Einen hörbaren Unterschied zwischen einer 8 Ohm und einer 4 Ohm Box wird es geben, aber in der Lautstärke wirst du nicht viel merken (gleiches Boxenmodell vorausgesetzt).
es wird auch behauptet, dass eine 8 ohm-box an einem transenamp "kontrollierter" schwingt, dämpfungsfaktor usw., was immer das heißt. außerdem wird die endstufe thermisch nicht so belastet.
Jup

Fazit: Hol dir die Box in der 8 Ohm-Version. Die Markbass Box hat vermutlich einen besseren Wirkungsgrad als die Kustom Box und betont außerdem die (Hoch-)Mitten, was noch zusätzlich dafür sorgt, dass du dich in ner Band besser hörst. Alleine gespielt klingt so ein Markbass 210er Combo sehr nökig, aber genau dieses Nök bringt dich in der Band nach vorne :-)
 

deeptone

Well-Known Member
Bassix
ß46.839
Hol dir die 8 Ohm Variante.

Nur sie ist ausbaufähig, will sagen mit einer 2ten 8Ohm Box zu einer grösseren Anlage ausbaubar.

Die Geschichte bezüglich der Membranfläche wurde weiter oben bereits erwähnt.

Hinzu kommt dass kein Mensch dir eine 2x10 Box in 4Ohm Ausführung abkaufen wird wenn du sie später einmal verkaufen möchtest.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holzwurm

Well-Known Member
Bassix
ß16.793
kann man sich das im Zweifel nicht selbst zurechtlöten: Reihe oder Parallel???:rolleyes:
An einer neuen Box rumlöten? Jetz aber:O! ;-)
Dazu müsste man auch wissen, was da für Speaker drin sind...

Hier raten dir alle zur 8Ω Variante -so auch ich!
Die Markbässe sind für ihre Wattangaben gut laut -da sollten dir auch die 300W an 8Ω reichen. Wenn die nicht reichen, machen die 500W an der 4er da auch nichts dran. Dann brauchst du mehr "Hubraum" (sprich Membranfläche, also eine weitere Box. zB. 2x10 oder 1x15 Markbass).

Hast du die Box denn schonmal angespielt?
;-):bier:
 

Tomtom

dumdidum
kann man sich das im Zweifel nicht selbst zurechtlöten: Reihe oder Parallel???:rolleyes:
Wenn du eine Box mit 2 Lautsprechern hast und diese Lautsprecher je 4 Ohm hätten,
ergäbe das bei einer Reihenschaltung 8Ohm, bei einer Parallelschaltung 2Ohm.

Wenn du eine Box mit 2x8Ohm Laustprechern annimmst, hättest du in Reihe 16 Ohm und Parellel 4Ohm.

2x16Ohm in Reihe ergäben 32 Ohm, parallel 8Ohm.


Reihenschaltung : Rges=R1+R2+......
Parellelschaltung : 1/Rges=1/R1+1/R2+.....
 
Zuletzt bearbeitet:

Tomtom

dumdidum
Nur wenn man absolut sicher ist, dass man niemals nicht eine zweite Box benötigt, sollte man eine 4 Ohm Box kaufen. Z.B. Ampeg 8x10 Kühlschrank. Da braucht es definitiv keine zweite mehr.
Vorteil 8Ohm:
8Ohm Boxen verkaufen sich besser.
Lautstärkeunterschied zur 4Ohm Version sind eher marginal und bei aktuellen Amps vernachlässigbar.
Kombinierbar mit weiteren 8Ohm Boxen.
Vorteil 4Ohm:
volle Leistungsentfaltung mit "4Ohm Amps".
 
Zuletzt bearbeitet:

__piranha__

Active Member
Bassix
ß2.096
Ich spiele auf 4 Ohm und bin sehr zufrieden. Hab einen markbass tube 800 an einer markbass 104hr box. Ton und lautstärke sind vollkommen inordnung. Selbst die 2 gitarristen beklagen sich das ich zu laut bin.
Aber wie viele schon gesagt haben, wenn du mal mehr boxen dazu haben willst nehm lieber eine 8 Ohm box.
 

Basspekoe

...schon ein bißchen bassverrückt ;)
Bassix
ß95.544
Nimm die 8Ohm-Box.
1.dann kannst du später ggf noch eine weitere 8Ohm-Box anschließen, oder du kaufst dir ggf sogar noch einen Markbass-Combo und hast gleich eine passende Erweiterungsbox. (Der 2x10"-Combo und der große 1x12"-H-Combo passen sehr gut zur Box, hab's nämlich auch so.... ;-) )
2. Kann die Markbass 2x10" "nur" 400W ab, warum willst du dann die vollen 500W aus dem Amp pressen? ;-)

Die 4Ohm-Box macht dann Sinn, wenn du das kleine Markbass 250W-Top mit einer Box als kleine kompakte Session-Anlage spielen möchtest.
 
Zuletzt bearbeitet:

TomW

Jailbreak
Ich habe mir bei Hans eine FMC Neo 210 gekauft und gleich auf 4 Ohm löten lassen (lässt sich bei Bedarf auch wieder rückgängig machen) ... Habe eine mobile Standalone-Lösung für meinen Tonehammer 350 gesucht und damit auch gefunden ...

Ich kann mich nicht erinnern, jemals auf einer Bühne lautstärkemäßig unterversorgt gewesen zu sein ... dass über ein paar Speaker mehr auch mehr Druck kommt, ist natürlich schon rein physikalisch nicht abzustreiten ...

FMC1.jpg
 

BassTart

verrickt, donnergevögelt und röhrenkrank
Bassix
ß37.403
Hol dir die 8 Ohm Variante.

Nur sie ist ausbaufähig, will sagen mit einer 2ten 8Ohm Box zu einer grösseren Anlage ausbaubar.
Das ist mit Verlaub ziemlicher Schmarrn. Was spricht dagegen, eine weitere 4-Ohm-Box seriell anzuschließen?;-)
Aus genau diesem Grund würde ich die 4-Ohm-Box kaufen (wie ich es auch selbst gemacht habe).
Wenn du dann mit einer Box spielst hast du die volle Leistung des Amps zur Verfügung. Hängst du eine weiter 4-Ohm-Box seriell dazu, bist du bei 8 Ohm und hast damit weniger Leistung, was aber Wurscht ist, da du ja die doppelte Membranfäche zur Verfügung hast. Bei geringerer Membranfläche hast du die volle Leistung eher "nötig".
Wenn du sowieso immer mit zwei Boxen unterwegs sein willst gilt das natürlich nicht, Dann ist 2x8 = 4 Ohm sinnvoller. Wenn du aber die Taktik "kleines Event, eine Box, großes Event, zwei Boxen" verfolgst finde ich zwei 4-Ohm-Boxen bässer.
 
 

Oben Unten