Suche Netzteil mit 5 x 9v (getrennte Ausgänge)

drone

Well-Known Member
Bassix
ß57.550
hallo bassic,

ich suche ein netzteil mit getrennten ausgängen, möglichst preiswert, in möglichst guter qualität.

benötigt wird es für 5x 9 volt (korg pitchblack, okko coca comp, catalinbread sft, mxr carbon copy, blackout effectors musket fuzz)

und einmal (mindestens) 24 volt für meine rusty box.

gibt es sowas überhaupt und wenn ja welche(s)?

danke für eure hilfe.
 
Zuletzt bearbeitet:

4low

Über-Bayudankse
Gibt's schon... was für Dich "möglichst preiswert" bedeutet, kann ich natürlich nicht beurteilen... aber "möglichst gute Qualität" bekommst Du z.B. hier:
http://cioks.com/index.php?option=com_content&task=view&id=73&Itemid=88
Die cioks Teile sind extrem gut gebaut und zuverlässig, und meine Philosophie ist ja v.a. beim Netzteil nicht zu sparen...
Dann brauchst Du noch sowas hier:
http://cioks.com/index.php?option=com_content&task=view&id=54&Itemid=71
... der macht aus zwei 12V Ausgängen einen 24 Volt Ausgang.
Dann schaltest Du die beiden 100 mA Ausgänge am Netzteil mit dem Switch auf 12 V und verbindest sie mit diesem Adapter - voila: 100 mA 24V DC.
Dann bleiben Dir noch zwei 9V DC Ausgänge mit jeweils 250 mA...
Das sollte dicke reichen: der Tuner braucht 35 mA, derMXR 26 mA, das Fuzz 10 mA... dir hängst Du mal an eine 3er Daisy Chain - sowas hier: http://cioks.com/index.php?option=com_content&task=view&id=55&Itemid=72 .
Dann musst Du noch herausfinden, welchen Strom der Comp und der SFT ziehen.... ich hab auf die Schnelle nix gefunden... falls Du auch nichts findest, brauchst irgendwoher ein Multimeter, und ich sag Dir dann, wie Du das selbst messen kannst... wichtig wäre noch, dass Du sicherstellst, dass sie auch beide mit Gleichstrom laufen - also DC - und dass der Stecker "center- negative" ist... sind die meisten, aber es gibt Ausnahmen...
 

machti

Weils eh scho Wurscht is
Bassix
ß3.102
Meine lösung wären 2xHarley Benton PowerPlant Junior, ich bin mit meinem sehr zufrieden und kann es auch vollstens weiter empfehlen. Ich bin mir gerade nicht sicher ob es mit dem großem HB Powerplant auch geht mehrere Ausgänge seriell zu verbinden um die Spannung zu erhöhen, anyway.

Für die 24 V oder besser 27V (da 3x9V) würde ich mir ein Kabel löten oder kaufen (?) mit dem 3 Ausgänge seriell verbunden werden. Für 18V gibt es fertige Kabel zu kaufen, für mehr keine Ahung, ist aber kein Hexenwerk sowas zu löten.
 
Zuletzt bearbeitet:

4low

Über-Bayudankse
...falscher Begriff: die Daisy Chain hängt nur an einem Ausgang und betreibt mehrere Geräte...
Der Voltage Doubler hängt an zwei Ausgängen, und sowas sollte man nir machen, wenn diese galvanisch getrennt sind...
 

drone

Well-Known Member
Bassix
ß57.550
schon klar mit der daisy chain. ich meine nur, wenn ich meine 5 9volt geräte in reihe mit strom versorgen wollte, und an einem ausgang jeweils 3 fx hängen, bräuchte ich doch 2 ausgänge mit daisy chain. ausgang 1: 3x 9v, ausgang 2: 2x 9v, ausgang 3+4: jeweils 12v mit voltage doubler. allerdings sehe ich dann keinen weiteren vorteil in einem großen netzteil für alle als den, dass ich statt zwei steckplätzen im stromverteile - wie bisher - nur einen bräuchte.

momentan versorge ich die 9v geräte per daisy mit diesem netzteil: http://www.thomann.de/de/visual_sound_1_spot_9vdc.htm + die rusty box mit einem extra netzteil.

ich dachte, es wäre sauberer und sinnvoller, ne daisy chain zu meiden und jedes gerät an einen extra ausgang zu hängen oder is das quatsch?
 

machti

Weils eh scho Wurscht is
Bassix
ß3.102
Die Sache mit dem Daisy Chain hängt stark von den Effekten ab.
Einige Pedale wollen sich einfach nicht vertragen wenn sie sich eine Quelle teilen müssen und rauschen dann. Genau für diesen Fall sind dann galvanisch getrennte Ausgänge sehr praktisch.
Nicht vergessen die mA die die Pedale brauchen darf man natürlich auch nicht überschreiten.
 

drone

Well-Known Member
Bassix
ß57.550
hm, die rusty box braucht wohl doch gut 30 volt, da der klang darunter merklich abbauen soll. außerdem hat die netzbuchse ein positives center. ich bräuchte also 2 ausgänge mit mindesten 15 volt (der supa charger hat 2x 16 volt) und ein stromverdopplungskabel mit positivem center. gibt es sowas und wenn ja wo?



kack ami-boutique-kacke, ey! ;-)
aber wenigstens braucht sie nur 40 mA.
 

El Draht

Well-Known Member
Bassix
ß4.387
Also du brauchst ein Spannungsverdopplungskabel kein stromverdoppelndes, aber das meintest du ja wahrscheinlich. Beispielsweise so eins:

http://www.thomann.de/de/voodoo_lab_voltage_doubler_adapter_18_24.htm

Für Center-Positiv liegt beim BBE Supa Charger soweit ich das gelesen habe ein Adapterkabel bei, das die Polarität dreht. Falls nicht kannste beispielsweise

http://www.thomann.de/de/voodoo_lab_pedal_cable_pprevr.htm

nehmen, das gibts auch noch mit 2,5mm Hohlstecker statt 2,1mm, falls die Rusty Box das braucht.

Oder aus meiner Sicht noch einfacher, weil spart ein Kabel, du kannst die DC Buchse der Rusty Box einfach andersrum anlöten, wenn die nicht direkt auf der Platine sitzt.
 

drone

Well-Known Member
Bassix
ß57.550
danke. was passiert eigentlich, wenn ich durch so einen voltage doubler statt 24 volt (2x12v) 32 volt (2x16v vom supa charger) schicke, geht das was kaputt oder verloren oder is das ohne probleme machbar?

löten möchte ich lieber nich (lassen), mir wäre es schon am liebsten, wenn alles so bleibt, wie es ist und ich mit einem netzteil alle fx versorgen könnte, ohne einbußen im sound.

die 32 volt aus dem super charger (2x16v) sollten also an der rusty funktionieren?
 
Zuletzt bearbeitet:

El Draht

Well-Known Member
Bassix
ß4.387
Das ist dem Kabel ziemlich egal. Auf dem Papier müsste das hinhauen, ja.
Wäre aber mal interessant mit einem regelbaren Netzteil zu ergründen ob und wie sich der Klang der Rusty Box mit der Versorgungsspannung ändert.
 

drone

Well-Known Member
Bassix
ß57.550
ach so, ja, bisher alles tip top, macht was es soll, keine probleme soweit. und rusty klingt auch wie vorher, zumindest is mir nüscht anderes aufgefallen. :stolz:
 
Oben Unten