Aerodyne


G
Gast77260
Guest
Tag zusammen,

sehr schönes Forum, danke fürs Aufnehmen.

Habt Ihr eine Meinung zu meinem Anliegen?

Als Wiedereinsteiger nach seeeehr langer Pause, also quasi als Anfänger wusste ich nicht so recht, was für einen Bass ich nun will.

Nach einigem hin und her, nachdem ich mal einen Stingray als Favorit sah, mal einen L 2000 Tribute,
mal einen Preci, bin ich jetzt bei einem Aerodyne gelandet.

Da ich noch nicht weiß wo die Reise musikalisch mal hingeht (derzeit bin ich auf meinen Proberaum beschränkt), gibt es auch noch keine klaren Vorgaben, was zum Beispiel die Durchsetzungsfähigkeit angeht.

Soll heißen, ich kann zwischen allen immer wieder mal wechseln, fühle mich auf dem Aerodyne am wohlsten.

Was mir nicht gefällt: Stegtonabnehmer ist der einzige aller 4 Bässe, der brummt, wenn die Lampe brennt. Also die vom Proberaum:O!.

Die Armauflage ist keine, dadurch, dass der Body schmal ausgearbeitet ist, ist es eher des Messers Schneide. Führte dazu, dass ich im Stehen übe. Da ist es ein dickes Plus, dass das Gerät so leicht ist. Sehr angenehm. Das geht mit dem Stingray so nicht.

Frage: macht es Sinn den Stegtonabnehmer auszutauschen, oder gibt es eh reichlich Alternativen zum Aerodyne? (Mich durchtesten im Store möchte ich nicht, da ich eh gebraucht kaufe).
PJ- Bestückung find ich sehr gut, die Optik, der Hals, alles prima.

Sind nicht alle Dinge erwähnt, aber erstmal Schluss hier.

Gruß,

Frank
 
energy
energy
One Trick Pony
Beiträge
6.615
Ort
DE
Bassix
ß181.152
Tausch doch den Stegpickup durch einen brummfreien aus. Zweispulige J-Tonabnehmer gibt es von fast allen Herstellern, da können dir hier bestimmt etliche User Empfehlungen geben. Ich persönlich hatte die Fender Super 55 in einem Jazz Bass und fand die großartig.
 
Carabas(s)
Carabas(s)
Well-Known Member
Beiträge
260
Ort
Laudenbach
Bassix
ß8.747
Der Aerodyne ist ein feiner Kerl, ich mag ihn auch nicht mehr missen. Bei mir hatte die Klinkebuchse eine unsaubere Lötstelle, die glücklicherweise selbst nachlöten konnte. Wenn Du Dir ein wenig Bastelarbeit zutraust, dann tausche den TA aus, warum einen anderen Bass mit ähnlichem Sound suchen, wenn es sich doch fixen lässt?
 
G
Gast76317
Guest
@Bafra ,

im Aerodyne PU arbeiten Keramik Magnete... hab hier noch einen neuen Schaller Splitcoil für die Bridgepostition
liegen mit dem nix mehr brummt... Polepieces sind einzeln verstellbar, was in Kombi mit dem kleinen Griffbrett-
radius des Aerodynes eher von Vorteil wäre (Saitenabstand) und mit Keramikmagneten ist er auch ausgestattet.

248.jpg 249.jpg

Splitcoil in Singlecoilformat... Häussel nennt das z.B. Side by Side Humbucker.

Hab die Dinger in meinem P/J Bass... die Modelle PBX und JBX... zu finden auf der Schaller Seite und eigentlich
baugleich mit den DiMarzio DP 122 und DP 123.

Den Schaller JBX Bridge gibt es momentan auch bei ebay für kleines Geld... 32 € + Versand.

http://www.ebay.de/itm/Schaller-Jaz...idge-schwarz-von-1986-/232435148347?hash=item
361e36e63b:g:N2UAAOSw-kdX0bm-

Option:
Mit einem Push / Pull Vol Poti kannste den, ohne optische Veränderungen auf der Front, seriell / parallel schalten
und hast denn zwei Sounds zur Wahl... muss aber nicht... seriell und brummfrei reicht eigentlich aus und is "fett".

https://www.schaller-electronic.com/download/CY33bdd820X12414c34fb8X7a22/EINBAU_JBX.pdf
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G
Gast5650
Guest
Wenn man dann schon mal am basteln ist, sollte man evtl. auch das E-Fach und dessen mit Kupferfolie oder leitendem Lack abschirmen.
 
Catfish
Catfish
Grundtontechniker
Beiträge
13.936
Lösungen
1
Ort
Sprockhövel
Bassix
ß143.020
Wieso kann der Bass denn gut sein :gruebel:,der ist doch aus Linde:rofl:. Vielleicht sollte man wirklich mal mit dem Unsinn aufhören und zu den Tatsachen kommen. Der Bongo ist auch aus Linde. Oder gibt es etwa Linde zweiter Klasse :confused:.
 
G
Gast77260
Guest
Korrektur: es gab mehr als einen.
Aber einer ist für mich.
Danke für den Tipp, leider muss der Einbau 2 Wochen warten.
 

alice d.
alice d.
Queen of the Bottom, Bitch!
Beiträge
25.915
Lösungen
3
Ort
DE
Bassix
ß28.033
ich hatte ein paar luftdünen in der hand und fand die eher fürchterlich. und das trotz einiger durchaus sehr sympathischer features.
die erkenntnis, daß linde mumpft, ereilte mich bei den aerodynes.
die ergonomie ist... ach lassen wir das. die kiste sieht geil aus und dafür muß man halt den unterarmtod sterben.
und der stegtonabnehmer ist bei den meisten pj-modellen einfach nur ne halbherzige option ohne sittlichen nährwert. is halt so.

fast so geil und mit weniger bugs wäre der standard jaguar.
https://www.session.de/FENDER-Stand...MIjMjSqtXE1QIVRrgbCh3cHwuvEAQYASABEgLhAvD_BwE
 
Semigradler
Semigradler
ja mei
Beiträge
517
Ort
Bayern
Bassix
ß8.256
"fürchterliche Luftdünen" Danke für den geistreichen Beitrag, unglaublich feinsinnig. Das ist die feine Klinge der Satire, die alle sprachlos zurücklässt, die dann lieber nix mehr schreiben. :great:

Also als ich den Aerodyne zuletzt gehört habe ist er mir sehr angenehm aufgefallen. Ein feiner Klang, nich wumms, wumms, wumms, sehr differenziert.
 
Zuletzt bearbeitet:
cellkirk74
cellkirk74
Kalif anstelle des Kalifen
Beiträge
16.941
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß161.641
Ich hab nen Aerodyne in der non -Export Variante. Der ist nen ordentlicher Rockbass, sieht gut aus und mumpft auch nicht sonderlich...
 
cozmic
cozmic
Active Member
Beiträge
299
Ort
DE
Bassix
ß7.243
Jetzt habe ich auch einen schwarzen Aero, sehr feines Instrument. Die Elektronik musste allerdings gehen, das war wirklich grausam. Besonders das Tonepoti hat dem Bass alles an Klang geraubt, was drin steckt. Andreas Richter hat mir was passendes passives gestrickt, mit schraubkontakten, falls mal neue Pickups reinsollen. Und der Bridge pickup ist auch nicht mehr ganz so leise. Da mumpft nix und da ist genug Höhen für eine Top40 Band drin. Genauso können auch Erle und Esche sch.... klingen, wenn man ein falsches Stück Holz erwischt.
 
klaus_major
klaus_major
Well-Known Member
Beiträge
1.506
Bassix
ß40.619
Was sind schon knapp 2 Jahre unter Brüdern? :-)

Aussderdem wäre dann nur das Tempus meines Nebensatzes falsch,
der Rest stimmt schon bzw. die Behauptung ist zeitlos.
 
 

Oben Unten