Ampeg SVT 410 HLF - zu bassig (?!)

r0bin

New Member
Bassix
ß553
Hallo allerseits,

in unserer Metal Band (Schlagzeug, Gitarre, Bass) spiele ich schon eine ganze Weile eine Ampeg SVT 410 HLF. Nun hatte ich die Gelegenheit über eine Ampeg SVT 810E zu spielen. Dabei ist mir aufgefallen, dass diese sich viel besser durchsetzt. Klar, hat ja auch auch mehr Lautsprecher ;-) ... Ich hatte eher das Gefühl, dass die 410 HLF im Vergleich verwaschener, weniger direkt, mehr Bass produziert und deshalb weniger definiert klingt. Liegt das vielleicht an dem Bassreflexsystem, das sie eingebaut hat und gibt es die Möglichkeit daran etwas zu ändern?

Viele Grüße
Christoph
 

dumbopop

kann´s nicht lassen..
Bassix
ß37.633
Die 410hlf ist tatsächlich für die etwas wummernde Abstimmung bekannt. Da kriegst du den mittigen Sound des geschlossenen Kühlschranks nicht mit hin.
 
Moin,

410HLF und die klassische 810 sind sehr unterschiedliche Boxen. Die HLF hat viel tiefe Bässe, für 410 eher dezente Mitten, drückt und schiebt ordentlich, verlangt aber auch ein anderes EQ Setting am Amp als mit der 810. Letztere hat
Wenn du einen Amp mit flexiblen EQ drauf hast kann man da etwas gegensteuern aber aus ner 410HLF wird man nie eine 810 machen. Wenn dir die 810 zu groß ist, ist die 410E/HE eine gute Alternative.
 

r0bin

New Member
Bassix
ß553
Vielen Dank für die Antworten. Na dann haben mich meine Ohren ja zumindest nicht ganz getäuscht. Ich spiele einen V4B und habe meine Settings mal an die Nachricht gehängt. Vielleicht hast du ja ein paar Tipps zum EQ?
 

Anhänge

Badmorefinger

Well-Known Member
Bassix
ß7.486
Wo hast Du denn die 410er stehen, auf dem Boden? Wenn ja stell die mal auf ne andere Box und probier es mal so. Die 810 strahlt ja automatisch auch in der Höhe ab.

Das könnte ein auch einen Teil der Wirkung ausmachen.
 
Vielen Dank für die Antworten. Na dann haben mich meine Ohren ja zumindest nicht ganz getäuscht. Ich spiele einen V4B und habe meine Settings mal an die Nachricht gehängt. Vielleicht hast du ja ein paar Tipps zum EQ?
Sieht eigentlich schon gut aus.
Vom Boden entkoppeln ist eine gute Idee, es kann aber auch schlicht sein, dass es trotz hin und herprobieren nicht "deine>" Box ist.
Die 410hlf ist schon speziell, eher ein lieben oder hassen Ding.
 

r0bin

New Member
Bassix
ß553
Da wir nach der Probe immer abbauen müssen hatte ich mir überlegt, dass Rig auf einen Möbelhund zu stellen, da könnte ich es ganz entspannt hin- und herrollen und entkoppelt wäre es doch so auch, oder?
 

machti

Weils eh scho Wurscht is
Bassix
ß3.344
Mit meiner HLF, in meinem Fall einen GK 700RB betrieben sind die Bässe neutral und je nach Raum leicht zurückgenommen. Dafür dann aber Tief und Hoch-Mitten leicht geboostet, eventeull könntest du mal nach einem High Pass Filter Ausschau halten, mit dem kannst du das Low End etwas zügeln wenn es da Probleme gibt. Wenn es der Raum zulässt auch mal die Box Weg von der Wand, dass kann auch Wunder wirken.

Ich hatte mal das Glück innerhalb kurzer Zeit bei bei Gigs eine 810 und 610 von Ampeg benutzen zu dürfen. Mir persönlich ist damals die 610 besser in Erinnerung geblieben, ich kann aber nicht mehr wirklich sagen warum. Die 810 ist soweit ich weiß ja in Kammern mit je 2 Lautsprechern unterteilt und die 410 HE quasi ein halber Kühlschrank. Aber im Allgemeinen gilt Hubraum ist nur durch mehr Hubraum, oder in diesem Fall Membranfläche zu ersetzten :D:D
 

bassscherbe

Active Member
Bassix
ß5.666
Ich habe auch immer mal mit der Box geliebäugelt und mich gefragt, ob man da mit einem HPF was machen kann. Vielleicht nicht gleich mit 24db Steilheit, sondern eher 12 oder sogar 6. hat das mal jemand getestet?
 

Badmorefinger

Well-Known Member
Bassix
ß7.486
Ob ein Möbelhund für den Effekt den ich meine reicht weiß ich nicht.

Ich hatte meine Box immer auf dem Boden, das war ok, manchmal aber schwer ortbar. Der Raum aber sehr klein und vom Sound echt Sch.....
Dann mußte wegen Bandzuwachs ne andere 410 unter meine drunter, also meine stand dann fast nen Meter höher, die Speaker zum Teil auf Kopfhöhe und da war auf einmal ein anderes Tier im Raum. :D Ich hab den Master noch mal ordentlich reduziert und die nächsten 1,5 Jahre kam nie mehr wieder was von, jemand hätte meinen Bass nicht hören können oder so.
 

deeptone

Well-Known Member
Bassix
ß51.145
Die HLF kenne ich, ich hatte sie selbst eine ganze Zeit lang.

Und ja, sie klingt wirklich sehr Basslastig, sie liefert untenrum richtig viel ab.

Das ist aber kein Zufall.
Sie wurde wohl ganz genau so konzipert. Man wollte auf grossen Bühnen bzw. OpenAir eine Box die einen satten Ton abliefert u. sich trotzdem gut in den Sound einfügt.
Also weniger für Metal oder so, eher für Pop, Country, etc..
Bytheway … wenn du möchtest kannst du die Reflexöffnungen einfach mal mit Pullovern, Decken, whatever zustopfen.
Dann wird sie bereits deutlich definierter klingen.

Trotzdem, ich würde mir überlegen anderes anzuschaffen.
Vielleicht eine SVT 810e, die kann richtig laut und drückt dabei nicht alles zu.

Ausserdem liefert sie u. Umständen einen sehr gut passenden Sound.
Mir persönlich hat dieser gedeckte tiefmittige Sound immer gut gefallen obwohl viele ja über sie lästern.
 
Zuletzt bearbeitet:

r0bin

New Member
Bassix
ß553
Die 810er ist schon toll, aber da wir immer mit wenigen und kleinen PKWs unterwegs sind kommt die leider nicht in Frage. Aber die Idee mit dem verstopfen der Reflexöffnungen hatte ich auch schon. Als erstes entkoppele ich die Box mit nem Möbelhund vom Boden, vielleicht bringt das ja schon etwas. Und wenn das zu nichts führt versuche ich es mit dem zustopfen der Reflexöffnungen. Das ist wohl der Preis, den ein Anfänger zahlen muss. Aber so ein bisschen Lehrgeld ist ja auch nicht schlimm.
 
 

Oben Unten