Ampeg SVT 410 HLF - zu bassig (?!)

pitsieben

Bass 'n' Drums
Astreine Livebox...ich freu mich immer, wenn ich die irgendwo vorfinde. Eine davon steht allerdings auch im Proberaum und da ist sie eine Naturkatastrophe. Das mit dem Vong ist ein guter Tipp, weil der auch später noch gute Dienste leisten wird, aber früher oder später muss für kleine Räume eine andere Box herbei.
Very boomy, dis.
Die 610 aus der gleichen Serie ist durch die zwei geschlossenen Kammern schon deutlich besser kontrollierbar.
 

BassMann

Funbasser
Bassix
ß18.131
Astreine Livebox...ich freu mich immer, wenn ich die irgendwo vorfinde. Eine davon steht allerdings auch im Proberaum und da ist sie eine Naturkatastrophe. Das mit dem Vong ist ein guter Tipp, weil der auch später noch gute Dienste leisten wird, aber früher oder später muss für kleine Räume eine andere Box herbei.
Very boomy, dis.
Die 610 aus der gleichen Serie ist durch die zwei geschlossenen Kammern schon deutlich besser kontrollierbar.
Die 610 hat keine zwei geschlossene Kammern.
 

pitsieben

Bass 'n' Drums
Dann bin ich verwundert, dass die 610 besser beherrschbar ist.
Gespielt habe ich sie öfter...offen gesehen nie. Ich hab aber irgendwann diese Zeichnung gesehen...
1e440868-5405-4207-9740-286fab6a90b8-jpeg.402117

... und schon dachte ich, die oberen beiden wären wie beim Fridge konstruiert. Again what learned.
 

anbra

Well-Known Member
Bassix
ß35.454
und schon dachte ich, die oberen beiden wären wie beim Fridge konstruiert.
Naja, ... Beweise wie Konstruktionszeichnungen oder Fotos tauchen im Talkbass-Thread auch nicht auf. :-/ Also auch nur Hörensagen.
Und in den aktuellen Handbüchern taucht zwar die Verkabelungsskizze auf, nicht aber die Querschnittszeichnung.
 

pitsieben

Bass 'n' Drums
Wo bzw. wie denn? Auch die oberen beiden Kammern mit der geporteten?
Edith: und vor allem...warum klingt die trockener, als die 410?
 
Zuletzt bearbeitet:

r0bin

New Member
Bassix
ß554
Man gewöhnt sich an fast alles :-), aber danke! Die Raumsituation in Frankfurt ist halt recht angespannt und wir teilen uns den Raum mit anderen Bands. Dafür ist er Preiswert, hat ne angenehme Größe und ist auch ganz nett ausgestattet. Und wenn ich erstmal meinen Möbelhund habe bin spare ich ja auch immer ein bisschen Zeit :bier:
 

Chuck

MusicMan
Naja - aber jedesmal auf- und abbauen kann einem schon auf die Nerven gehen. Wie sagte einst der Trommler nachm Gig? Hätt ich nur was Gescheites gelernt, Pikkoloflöte oder sowas...
 

r0bin

New Member
Bassix
ß554
Hallo allerseits,

ich wollte euch ein kleines update geben. Das Rig steht jetzt auf dem Möbelhund. Wir haben einen echt grandiosen Schlagzeuger, der mir das auf die Schnelle gebastelt hat. Und die letzte Probe hat mir auch wieder viel mehr Spaß gemacht. Wie ihr sehen könnt habe ich zusätzlich noch ein bisschen am EQ gedreht. Als nächstes werde ich den Vong in das Rig integrieren und schauen, was der noch an Verbesserung mitbringt.

Jo, das wars erstmal. Viele Grüße
r0bin
img_6658-jpeg.403164
 

stephan

Well-Known Member
Bassix
ß26.655
Ich hatte die 410HLF für sehr lange Zeit nicht verstanden und gehörte zu den Hatern. Das hat sich zumTeil revidiert, als ich ein Konzert in einer Halle für 10K Menschen spielen durfte. Erst da habe ich verstanden, dass die Box genau für solche Zwecke gebaut wurde. Sie kann auf einer riesigen Bühne standalone betrieben werden und der Spieler 10 Meter davor stehen und trotzdem alles hören. Leider kommt sowas jedoch viel zu selten vor.

Für den Proberaum oder Clubkonzerte, wo die Box zudem oft mit dem Rücken an der Wand steht, würde ich mir sowas niemals anschaffen. (Ausnahme: Fetter Reggae Bass)
 

deeptone

Well-Known Member
Bassix
ß51.561
Für den Proberaum oder Clubkonzerte, wo die Box zudem oft mit dem Rücken an der Wand steht, würde ich mir sowas niemals anschaffen. (Ausnahme: Fetter Reggae Bass)
Für den fetten Reggae Bass scheint sie mir aber auch nicht so recht geeignet.
Durch die 4 Einzelspeaker geht viel Dämpfungsfaktor des Amps verloren. Der Bass wird schwammig.
Ein einzelner tief abgestimmter 15er kriegt das besser hin. Der Bass dürfte theoretisch präziser bleiben.
Aber grau ist die Theorie ...

Was bleibt ist die Anwendung auf grossen Bühnen. Aber dafür scheint sie mir auch richtig gut geeignet zu sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

uncool sam

what we do is secret
Ach ja, die 410 HLF.
Ich spiele in 2 Bands, in einem Raum spiele ich sie, im anderen Raum über eine 410 HE.
Der Nachteil der HLF sind nicht zuviel Bässe, sondern die fehlenden Mitten. :evil:
Die kriegst du mit keinen Tricks der Welt eingefangen, dafür ist sie einfach nicht die richtige Box. Andererseits klingt sie so höllisch dunkel (ich :heartbeat: das), da verzichte ich gern mal ein wenig auf Mitten.
Ganz anders die 410 HE. Voila - da sind sie wieder, die schönen Mitten! Und klingt immer noch schön nach Ampeg. Und ist natürlich platzsparender als der "Kühlschrank". Alternativ vielleicht noch die SVT 212 aus demselben Hause, habe ich aber noch nicht drüber gespielt.
 

Slidemaster Dee

Well-Known Member
Bassix
ß31.305
Wir hatten die Diskussion zwar schon 1000fach hier, aber gut, ich übernehme meinen Hater-Part - der Vollständigkeit halber... ;-)

Katastrophen-Box!
Das unhandlichste Teil, das mit je untergekommen ist!
Sackschwer, viel zu niedrig, viel zu tief! (Wurde „Cube“ dadrin gedreht?)
Und soundtechnisch der schlimmste Matsch, den ich je gehört hab! Für ALLE Anlässe des durchschnittlichen Amateur- und Semipro-Musiker-Daseins ungeeignet! Taugt NUR, wenn man Rock am Ring spielt und die PA ausfällt!
Verkaufen und ne 8x10 holen!

:evil::bier:

Ausnahme: Fetter Reggae Bass
Das hat nichtmal Reggae verdient!
 
 

Oben Unten