Amptweaker Bass JR Series ... wie geil ist das denn?

triplevox

Active Member
Bassix
ß5.113
Hi,
ich hatte mich für den Tech 21 dUg Ultra Bass 1000 interessiert (wg. Signalsplitting wie Geddy Lee (Rush) oder Billy Sheehan)
und bin über "dUg" auf die Band "King´s X" und "KXM" gestossen. Was für ein geiler Bass Sound!
Da mir der Tech21 viel zu teuer ist (fast 3000€), bin ich bei meiner YouTube-Recherche auf diese Pedale gestoßen und wundere mich, warum ich noch keinen Beitrag über diese Pedale hier gefunden habe.



dUg hat sogar einen Song mit/über das grüne Pedal gemacht:


Bald kommt auch noch ein
Bass Tight Fuzz raus.


Hat jemand diese Pedale?
 

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Bassix
ß89.125
Bass -> Guma Antique -> Guma Drive ->... das kommt heftig. Durch den Blend-Regler kann man dem Clean-Signal im Drive einen satt verzerrten Ton beimischen, der einen richtig rotzigen Anschlag produziert, aber nicht domiert. Bei heftigerem Anschlag geht dann die nachgeschaltete Zerre so langsam in die Sättigung. Geschickt eingestellt ist das wie Signalsplitting und wieder Zusammenführen des Signals. Sind aber halt nur Bausätze.. oder man legt sich die Darkglass-Originale zu!
 

Flobert

Sunn-Child
Bass -> Guma Antique -> Guma Drive ->... das kommt heftig. Durch den Blend-Regler kann man dem Clean-Signal im Drive einen satt verzerrten Ton beimischen, der einen richtig rotzigen Anschlag produziert, aber nicht domiert. Bei heftigerem Anschlag geht dann die nachgeschaltete Zerre so langsam in die Sättigung. Geschickt eingestellt ist das wie Signalsplitting und wieder Zusammenführen des Signals. Sind aber halt nur Bausätze.. oder man legt sich die Darkglass-Originale zu!
Ich mach das genau so.
 

triplevox

Active Member
Bassix
ß5.113
wie auf neueren YouTube live Videos zu sehen, benutzt er nur noch seinen Tech21 dUg Amp, ein paar Boxen .... mehr nicht.
Ob er noch Bodenpedale hat, kann ich nicht sagen..
Ich find den "Dry Low Regler" super, da ich die cleanen Höhen nicht brauche.
Habe dies sonst mit einer "Rolls SX 21" Frequenzweiche gelöst.
Habe mir jetzt den "Bass Tight Driver JR" bei Andertons Music in England bestellt:
149 Pfund!
bin gespannt....
 

stephan

Well-Known Member
Bassix
ß21.922
Wow,

das kannte ich bislang gar nicht, scheint hervorragend zu klingen und die 149 Pfund sind auch besser als der deutsche Preis.

Jetzt muss ich mich nur noch entscheiden.
 

Dr.Gore

Well-Known Member
Bassix
ß14.128
Bass -> Guma Antique -> Guma Drive ->... das kommt heftig. Durch den Blend-Regler kann man dem Clean-Signal im Drive einen satt verzerrten Ton beimischen, der einen richtig rotzigen Anschlag produziert, aber nicht domiert. Bei heftigerem Anschlag geht dann die nachgeschaltete Zerre so langsam in die Sättigung. Geschickt eingestellt ist das wie Signalsplitting und wieder Zusammenführen des Signals. Sind aber halt nur Bausätze.. oder man legt sich die Darkglass-Originale zu!
Kannst du das vielleicht mal etwas genauer ausführen oder deine diesbezüglichen Einstellungen posten (hab auch die Gumas) ?
Hab natürlich schon viel mit der Kombination von verschiedenen Overdrivepedalen herumprobiert aber irgendwie war ich mit den Ergebnissen nie zufrieden.
 

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Bassix
ß89.125
Diese dezente Dreckzerre 'a la JJ Burnell erzeuge ich mit dem Drive. Der Grunt-Schalter steht auf Mitte, der Bite-Switch steht oben. Volume etwa auf 2/3 und Gain mittig. Blend ist nur sehr wenig drin. 10-11 Uhr. DIese Werte passen bei meinem Aktivbass. Bei einem passiven Preci sieht die Welt da schon wieder ganz anders aus. Erzeugt wird hier ein Overdrive, die den Anchlag aggressiv verzerrt und dieser Teil ein wenig zu dem Clean-Signal dazugemischt wird. Je lauter ich spiele, umso mehr kommt der cleane Ton in den Vordergrund. Der Guma Antique greift erst bei lauterem Spiel wie ein sanfter Overdrive ein. In Verbindung mit meinem Ampeg brauche ich den Antique dazu weniger, da kann ich auch die Vorstufe entsprechend anblasen.

Persönlich mag ich den Drive lieber als den Antique, ausser ich habe den Ampeg nicht dabei. Dort setze ich ihn eigentlich nur noch für heftigen Overdive à la "Murder One" ein. Ich muss nur feststellen, dass irgendwann ein zweites Drive her muss, damit ich weniger rumschrauben muss.

Kurzum.. der dezente Einsatz von zwei Pedalen schafft mehr als ein aufgerissenes einzelnes. Das A und O ist hier die Blend-Funktion.

Aber jetzt wollen wir hier den dUg Pinnick-Thread nicht weiter entführen...
 

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Bassix
ß89.125
Und ich bin erst mal so richtig auf Kings X aufmerksam geworden. Hatte die noch gar nicht so auf dem Schirm. Habe mir mal die alte "Dogman" Scheibe reingezogen. Feines Zeuch!
 

stephan

Well-Known Member
Bassix
ß21.922
Hallo zusammen,

seit gestern habe ich die Kiste endlich (war angeblich das letzte auf Lager und ein Vorführgerät).

Ein volles Review werde ich wohl nicht schreiben, aber es sei gesagt, dass ich sehr auf den Fender Bassman 800 Zerrkanal stehe und das Gerät nah an diesen rankommt! Es stehen nicht ganz so viele Gainreservern zur Verfügung, aber es klingt in meinen Ohren sehr geil: Fett, warm, dynamisch!
 

stephan

Well-Known Member
Bassix
ß21.922
Hinweis: Den TightROCK gibt es aktuell für einen guten Preis bei den Ebay-Kleinanzeigen! Wer nicht keine Rechnung braucht oder sich nicht traut in der UK zu ordern wäre damit gut bedient.

Ich habe den roten gerade nochmal nachbestellt, höhö. :D (MORE GAIN!)

Edit meinte noch, dass es sich um den TIGHTROCK, also den roten Zerrer handelt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mitglieder jetzt online

Oben Unten