ARTISTWORKS ERFAHRUNGEN?

Dirk

Dirk

New Member
Bassix
ß626
Hallo...

Hat jemand von Euch schon mal Erfahrungen mit artistworks gemacht. Also Bassunterricht als Fernunterricht. Als "Lehrer" wird hier z.B. Nathan East vorgestellt. Ich selbst kann mit das im multimedialen Zeitalter recht gut vorstellen, insbesondere wenn man nicht mehr wie in der "Sturm und Drangzeit" regelmäßig üben kann. SChon klar, dass die Kosten / Monat bleiben, aber man ist halt auch sehr flexibel. Wenn ich mit dann noch vorstelle, dass die ein Weltklasse-Bassist persönliche feedbacks gibt klingt das alles sehr reizvoll. Bei einem Jahresabo wären dass ca. 24 US Dollar / Monat...welcher Lehrer ist da preiswerter?? Zudem muss ich hier vom Lande aus mindestens immer eine halbe Stunde mit dem Auto hin und zurück um einen Lehrer zu finden.
Auch wenn Ihr keine Erfahrug mit artistworks habt; vielleicht mit anderen Internetportalen, die so etwas anbieten. Ich danke EUCH....:bier:
 
wasabi 2.0

wasabi 2.0

Well-Known Member
Bassix
ß54.640
Artist Works kenne ich jetzt nicht, würde aber mal ScottsBassLessons.com in den Raum werfen. Er selbst ist ein sehr guter Lehrer und er hat ständig hochkarätige Gastdozenten am Start. Die Kosten kenne ich nicht, aber man kann solche Plattformen ja meistens ein paar Tage kostenlos ausprobieren bevor man zahlen muss.
 
M

McSmart

Guest
Wenn ich das richtig lese, hat man bei scottsbasslessons.com zwar 14 Tage kostenlosen Zugriff, aber wenn man sich entschließt, zu bezahlen, wird gleich ein ganzes Jahr in Rechnung gestellt ( $168 ). Das finde ich ungewöhnlich, und mich hält es davon ab, das auszuprobieren.
 
 

Oben Unten