Back Up Equipment?

Sabine

Münsterländer Ostfriesin
Bassix
ß4.170
Hallo Leute
Wollte mal hören, wie es mit euren Back Up Equipment so ausschaut. Früher hatte ich nicht das Geld, man war auch etwas unbedarfter, entspannter vielleicht, heute sieht das bei mir schon anders aus. Bin für alle Fälle gerüstet.
Was macht ihr, wenn euch der Sänger das Kabel mitsamt Buchse im Eifer des Gefechts aus dem Bass reisst( schon gehört, hat unser Sänger in der Zweitband schon geschafft)
Oder der Amp/ die Box gibt den Geist auf, geschweige denn die PA...
Schleppt ihr alles doppelt mit? Würde mich mal interessieren.
LG Sabine
 

Rhino-

Purist
gegen alles gerüstet zu sein ist sicher unmöglich, aber so einiges habe ich dabei.

Ersatzkabel Sender --> Bass. Instrumentenkabel, falls der Sender ganz abkackt. Ersatzbass. Wenn ich meine Vollröhre spiele, hab ich oftmals den kleinen Diggiamp dabei. Ersatzboxenkabel. Ersatzsaiten. Ersatzsicherungen für die Amps. Evtl. noch Netz Ersatzkabel Kaltgeräte.

PA haben wir natürlich nicht doppelt, Aber immer ein paar XLR Kabel, Stromkabel und Reservebatterien für die Funk-Mikros dabei.

toitoitoi, bis jetzt immer alles gut gegangen. In den letzen 20 Jahren hatte ich 1 x eine gerissenen Saite. (Ersatzbass stand bereit) und 1 x ist mir der Amp abgeraucht, so das ich über die PA weiterspielen musste.
 

SirBassplayer

nicht therapierbar
Bassix
ß35.197
Was macht ihr, wenn euch der Sänger das Kabel mitsamt Buchse im Eifer des Gefechts aus dem Bass reisst
Dann gibt's was aufe Omme!

Sollte mir mal der Amp oder die Boxen flöten gehen, würde ich wohl direkt in die PA gehen.
Meistens haben die Tonis ja ne DI-Box dabei.

Über einen Backup-Bass habe ich auch schon nachgedacht.
Aber neeee.
Ich habe immer einen Satz Saiten dabei. Für den Notfall......

Sollte meine Funke mal nicht mehr wollen (ich traue diesen Dingern nicht), habe ich ein Kabel griffbereit.

Oft spielen auf den Konzerten noch weitere Bands und man kann sich mit Equipment aushelfen.

Unser Gitarrist hat das Problem, dass ihm gerne mal die ein oder andere Saite reist.
Der hat mittlerweile ne zweite Klampfe dabei.

Ich habe mit meinem normalen Setup schon soviel eingepackt, dass muss reichen.
Das alles nochmal mitzunehmen würde dann ein größeres Auto bedeuten.
 
Sender, als Ersatz ein Kabel, alle Langkabel doppelt, 2 Boxenkabel eh, Klinke und Speakon (mein Amp kann beides), Ampsicherung, SansAmp auf dem Board ist eh mein DI-Sound, Saiten, Batterien.
Eigentlich spiele ich nur Subkultur-Gigs, wo man sich aushilft.
 

Michiagi

Well-Known Member
Bassix
ß66.334
Was macht ihr, wenn euch der Sänger das Kabel mitsamt Buchse im Eifer des Gefechts aus dem Bass reisst
Erstmal blöd aus der Wäsche kucken... dann den Sänger mittels Jackie Chans Tigerpranke bearbeiten... und dann schleunigst iergendwie einen Bass besorgen...
der Amp/ die Box gibt den Geist auf
schleunigst iergendwie ersatz erbetteln / besorgen...
Schleppt ihr alles doppelt mit?
Nein! Bei über 100 Gigs ist mir noch nie was passiert... hab immer nur einen Bass, einen Amp und eine Box dabei... bei vernünftigem Equipment braucht es normalerweise kein Backup. Einmal, ist mir eine Saite gerissen (war wohl eine Montagssaite mit Fertigungsfehler), da hab ich bei einer anderen Band um den Bass gebetelt... musste dann auf einem 5er spielen... das war schon etwas ungewohnt und doof.
 

Rhino-

Purist
Dann gibt's was aufe Omme!



Über einen Backup-Bass habe ich auch schon nachgedacht.
Aber neeee.
Ich habe immer einen Satz Saiten dabei. Für den Notfall......
najaa. also ich finde nichts blöder als wegen einer defekten Saite eine Show zu unterbrechen. Es kann auch mal eine Lötstelle, Buchse o.ä. zerbröseln.
Bitte nicht schlagen und es soll auch nicht überheblich kingen, aber ich bekomme für meinen Gig eine Gage (natürlich viiiiel zu wenig :-P) und deswegen sollte ein wenig Professionallität Standard sein.

Wie gesagt, gegen jeden Fehler kann man sich unmöglich absichern, aber das was möglich ist sollte man tun um das Risiko zu minimieren. Sicher haben hier 98% der Leute mind. einen 2. Bass zu Hause rumoxidieren, den kann man mit ins Auto schmeissen.

PS: oftmals spielen wir allein und da ist nichts mit Betteln bei anderen Bands.
 

BassTart

verrickt, donnergevögelt und röhrenkrank
Bassix
ß25.703
. Sicher haben hier 98% der Leute mind. einen 2. Bass zu Hause rumoxidieren, den kann man mit ins Auto schmeissen.
Einen?!:rofl: Ymmd!
Im Ernst, Zweitbass nie, einfach weil kein Platz dafür ist, weder auf noch neben der Bühne. Also habe ich einen Satz Saiten dabei, ein Kabel, das seitlich an der Box hängt falls die Funke streikt, ein paar Plektren, Minimalwerkzeug (labbrige Mikrostative vor Ort sind Standard) und, ja ich geb's zu, einen Backupamp wenn ich mit der Vollröhre unterwegs bin :embarrassed:(noch nie gebraucht).
Genug Kabel, Mikros, Mikroclipsen etc. sind eh in der Bändkiste.
 

madmanjens

Mach schon Platz, ich bin der Landvogt!
Bassix
ß69.473
Ich spiele Ray, da braucht man keinen Ersatz!

Kabel, Tussi, Trommler und Kiste Bier nehme ich immer doppelt mit. Wie oft schon hat von einem oder dem anderen das jeweils erste nx getaugt.
*Stimme von John Wyne Off!*

Nö im Ernst, ein Ray drei Kabel, ein Tretbretterl, ein Amp zwei Boxen + der Gesangsscheiss halt.
 

leroyunso

Will you drown in the noise you have made?
Bassix
ß32.316
Gaffa saves my day :D
2tes Klinkekabel hab ich immer am Start, ansonsten muss ich auf die Bassisten der anderen Bands vertrauen. Bisher hab ich derer aber noch nicht bedarft.
 

Ramsay Bolton

Well-Known Member
Bassix
ß29.606
Für kurze Gigs nein, alles ab 30 Minuten schon. Dann wird der Bass auch während der Songs gewechselt. Mein ATK klingt halt anders als mein PJ Bass. Also zwei Bässe auf der Bühne. Ist von der Optik her auch professioneller für den Zuschauer :bier:


Ich suche aktuell eher nen zweiten ATK 310. Ist mein Bass fürs Leben. Sollte der geklaut werden... :fear:
 

BassTart

verrickt, donnergevögelt und röhrenkrank
Bassix
ß25.703
wenn kein Platz für einen 2. Bass auf der Bühne....spielt Ihr in der falschen Lokation :D:DB):bier:
:D Och, die Locäääschns find ich garnicht so übel... und 'ne Teilschuld trifft uns als neunköpfige Bänd durchaus auch!:-P
Hmmm...:gruebel:...obwohl... vielleicht einfach nächstes mal die Gitarristen daheim lassen und 'n Zweitbass mitnehmen?!:confused::great:
 

bassilisk

Präzisionsparker
Bassix
ß4.414
Wir sind nur eine kleine, unbedeutende Amateur-Band. Wenn wir mal Schwierigkeiten haben, kann man das halbwegs entspannt handhaben, da wir kein Festival schmeißen oder reiche, zahlende Kunden verprellen.:I

Deshalb habe ich auf der Bühne nur einen Bass und einen Verstärker, ein Kabel und was man sonst so braucht (Tretmine etc.). :-)
Wenn's ganz hart käme, hätte ich kein Problem, das Publikum um eine Pause zu bitten, die Saite (das Kabel etc.) zu wechseln und dann geh'ts weiter. Mir ist in meiner ganzen "Karriere" erst eine Bass-Saite gerissen (in der Probe) und noch nie während des Auftritts irgendwas verreckt (Kabel, Amp etc.).
Ich würde aber auch nie mit irgendwas Fragwürdigem auf die Bühne gehen - das Equipment wird immer sorgfältig gecheckt!:opa:

Dennoch habe ich den Luxus eines großen Autos; deshalb habe ich immer Backup dabei: Den 100er Cube, paar Kabel, einen zweiten Bass. Das ist nun halt ein Fretless-JB, während ich auf der Bühne einen Prezi-Typ spiele; aber was soll's: Wenn mir auf der Bühne der Bolle-Bass verreckt muss ich ihn halt reparieren (s.o.) - notfalls baue ich auch die Klinkenbuchse aus und verdrille den PU mit dem Klinkenkabel... :alien:
Scheißegal: The Show must go on!
Und wenn's nicht anders geht, spiel ich halt Fretless. Das wird dann aber ziemlich schlimm für alle Beteiligten... :nix:
 

Mitglieder jetzt online

Oben Unten