Bass Neuling

Glaser

New Member
Bassix
ß200
Hallo liebe Bassgemeindschaft

Ich bin 16 jahre alt und habe mir vor 2 Wochen einen Bass gekauft.
Zwar einen Musikman Nachbau Career mit einem 30 Watt Verstärker und einem Buch Mein 1. BAss.
Vorallem hab ich mich in einer Musikschule angemeldet und habe jetzt jeden Di eine Halbestunde unterricht.

Naja als nicht so wichtig.

Was ich eigentlich fragen möchte.

Welche Lehrmittel könnt ihr mir vorschlagen?
Wie Trainiere ich am besten meine Greifand? (damit entlich der kleine Finger das tut was er soll [:W])
Soll ich ne art Kraftraining führ die Finger machen?

Freue mich über jede Antwort. [:-)]




 

Glaser

New Member
Bassix
ß200
Hab noch ne Frage :-)

Was sind eigentlich Hammerbassisten? sind die gut oder schlecht?

Ist zum Beispiel der neue Rob von Metallica ein Hammerbassist
Oder der von System of a down

Und vorallem was haltet ihr von diesen Bassern? Cool kommen Sie mal ja :-)
 

Nathan

New Member
Bassix
ß240
hammerbassisten... hmm... also so wie ich den Rob und den Shavo (der von soad) kenne... die spieln villeicht "hammer-gut" oder "hammer-schnell" wobei das mit dem hammer-schnell nitt so eintreten kann, weil z.b. Saint Anger kannsch auch spielen und soooo schnall is das ja auch nicht ;-)
 

Soebe

New Member
Bassix
ß240
Also ich hatte weder Musikstunden noch hab ich aus Büchern gelernt(obwohl ich diese hatte, sie aber Scheisse fand). Ich hab mir am Anfang ein paar einfache Tabs ausgedruckt. Z.b. Nirvana weil die ja erstens eh nicht spielen konnten und zweitens diese deshalb so easy waren :-) Auf jeden Fall wenn man dann mit der Zeit besser wird und diese Tabs holt von Songs die einem gefallen dann bleibt auch die Motivation erhalten. Naja, probier halt aus was dir am besten passt, aber wenn du Unterricht hast ist das bestimmt nicht falsch.
 

Berni

Active Member
Bassix
ß0
Vielleicht guckst du ja mal in die BassFAQs (Link ist in meiner Signatur, d.h. unter jedem Post von mir).
Das ganze ist zwar noch im entstehen, aber du kannst (und SOLLST) ja auch sagen, was du davon hälst, also was verständlich, was unverständlich ist, welche weiteren Fragen du hast, usw.
Speziell die Literaturfrage ist immer ganz wichtig und vielleicht könntest du dazu dann was sagen, z.B. wenn du eines der Bücher gekauft hast oder vielleicht ein ganz anderes wirklich empfehlen könntest.
Und hier ist der [url="https://www.bassic.de/forum/topic.asp?TOPIC_ID=642"]BassFAQs-Working-Thread[/url]
 

Doorslammer

Active Member
Bassix
ß354
@Soebe: Du hast zwar recht, dass die Songs von Nirvana relativ einfach zu spielen sind, aber ich würde den mUnd trotzdem nicht so voll nehmen was ihr können anbelangt. Kurt Cobain war eifach voll und ganz ein Genie und seine Lieder werden auf ewig in tausenden von Fans weiter Leben, also nimm dich bitte in acht, bevor du andere Leute flamest mit deinen Posts!
 

Bassertom

New Member
Bassix
ß224
da stimme ich voll und ganz zu, manchmal ist "simpel" eben besser!!!
Lehrbücher kann ich empfehlen "Easy Rockbass" von Jäcki Reznicek (hoffe ich hab das richtig geschrieben!) oder die bass bible von paul westwood, letztere allerdings eher für fortgeschrittene. Musikschule find ich sehr empfehlenswert, man sollte sich nicht nur auf tabs spezialisieren, sondern auch noten lesen können.
 

Soebe

New Member
Bassix
ß240
Wie bitte? Kurt Cobain ein Genie? Tut mir Leid aber nicht jeder der ein Millionenpublikum hat ist ein Genie, besonders nicht bei solch simpler Musik.( Ich verweise mal auf MTV und VIVA). Der hat sich auch umgebracht weil er Fans hatte die er nicht wollte.
 

Quixer

New Member
Bassix
ß246
Nunja zu simpler Musik kann man stehen wie man will
nur die doch so hochgelobte Stimme von Cobain will mir nicht in den Kopf - die Stimme selber ist zwar relativ außergewöhnlich aber vor allem live trifft er die Töne dann halt oft doch nich so ganz .. ;-)
 

Doorslammer

Active Member
Bassix
ß354
Okay, das mit dem simpel will ich auch gar nicht abstreiten, aber wie Bassertom sagte, manchmal ist simpel besser! Und bei der Musik ist das immer eine Frage des Geschmacks! Aber trotzdem würde ich mich mit diesen Statements zurück halten, wir sind hier ja nicht in einem Gitarristen Forum. Also wenn du jemanden scheisse findest, behalt es für dich! Und trotzdem ist Nirvana der Vorreiter der Grungebewegung und Kurt ist auch ein Vorbild für viele aktuelle Musiker (Fred Durst ist beispielsweise ein riesen Fan von ihm.....). Ausserdem soll man über Tote nicht schlecht reden! (Rest in Peace, you'll always be with us!)
 

Soebe

New Member
Bassix
ß240
Naja, komischerweise waren die ersten Songs die er gespielt hat Songs von Led Zeppelin ;-) Grunge an sich ist daher kein eigener Musikstil, weil ich da nix bemerke ausser sinnlosen Texten und simpler Musik.
Und Led Zeppelin ist für mich sowieso nur geil. Und Fred Durst, naja, ich sag lieber nix ;-) . Ich find Kurt Cobain Scheisse und seine Musik dazu (und das ist mein gutes Recht). Alleine weil er Drogensüchtig war. Er war schwach. Daher finde ich das so bekloppt wie hoch er gelobt wird. Einer der inner Klapsmühle ist feiert man auch nicht ab.

Burzum ist auch ein Genie (aber nich mit Simpelmusik), aber ein Mörder und fackelte 14 Kirchen in Norwegen ab.
Daher kann ich den nicht ab, obwohl er gute Musik machte.
 

Doorslammer

Active Member
Bassix
ß354
Wie gesagt, es IST dein Recht ung ich gehe auch nicht weiter darauf ein weil ich mich sonst wohl nicht im Griff behalten würde, aber wie gesagt, jeder hat seine Geschmack und seine Meinung, die man aber in einem Forum besser für sich behält wenn es darum geht über jemanden herzuziehen, wenn du das nötig hast bitte schön, aber das ist echt arm!
 

Soebe

New Member
Bassix
ß240
Wenn man sich beleidigt fühlt wenn man über seine Kommerzlieblinge herzieht dann ist das eher arm. Schade wie heutzutage Kunst verachtet wird und das was im Fernsehn läuft ist gut. Aber das hätte ein eigenes Thema verdient.
 

Berni

Active Member
Bassix
ß0
Tja, jetzt ist mir letthegroovelive um ein paar Minuten zuvorgekommen. [;-)]

Zitat:Original erstellt von: Soebe
Aber das hätte ein eigenes Thema verdient.
Exakt, und darum habe ich einen eigenen Thread eröffnet und da schon ziemlich viel geschrieben.

Also zu diesem Thema bitte hier weiter: [url="https://www.bassic.de/forum/topic.asp?TOPIC_ID=14774363"]Über anderer Leute Geschmäcker herziehen!!! [/url]

Dann ist dieser Thread hier jetzt wieder bereit für Trainingstips und Lehrmittel. [^]
 
Zuletzt bearbeitet:

B@ss

New Member
Bassix
ß2
hi

also ich kann dir nur an's herz legen pass einfach wirklich auf, wenn mit deinem arm was nicht in ordnung ist. denn îch hab den fehler gemacht, dass ich einfach weitergespielt hab als es leicht mit den schmerzen begann. das war genau mein fehler (ich hab meinen bass seit 4 wochen nicht mehr in der hand gehabt) ... also achte da wirklich drauf !
ob du nun krafttraining machst ist dir überlassen. du musst auch immer sehen, dass das auch eine weitere belastung für die sehnen bzw den arm ist. desshalb auch dort dosiert. und gehe einfach das ganze langsam an das wird dann schon gut werden. falls du aber krafübungen machst vergiss ja das dehnen nicht !! sonst bist du verspannt und bleibst es auch das wäre natürlich nicht sehr gut darum auch immer schön dehnen.


gruss b@ss
 

Soebe

New Member
Bassix
ß240
Du warst ja der der auf ein anderes Thema kam ;-)

Kraftübungen sind immer so ne Sache. Schaden kann es nicht aber es ist nicht unbedingt nötig wenn man keinen anspruchsvollen Stil spielt. Saitenwechsel sollte man gut üben, da man dann ein gutes Gefühl bekommt wo welcher Bund ist und man somit gar nicht mehr schauen muss wo man gerade spielt.
Und jo, lass dich nicht von den Pseudomusikern unterkriegen die meinen Bass benötigt man nicht in einer Band. Das sind genau die Leute die kein Ton sauber spielen können ;-)
 

B@ss

New Member
Bassix
ß2
mit den kraftübungen kann es schon zu problemen kommen, wenn man nicht dehnt am ende. es gibt z.b. leute die sich durch den grippmaster (ein trainingsgerät für den arm bzw. die sehnen) eine sehnenscheidenentzündung geholt haben. denn es ist genau das gleiche wie beim bassen wenn man sich bei den übungen verkrampft und es schmerzt ist das auch nicht gut .. man muss einfach das ganze dosiert angehen.
 

B@ss

New Member
Bassix
ß2
ja ich muss das umbedingt auch machen sonst muss ich irgendwann den bass an den nagel hängen.
ich hab in letzer zeit zum aufwärmen immer den arm utner das wasser gehalten und immer zwischen warum und kalt gewechselt, damit die gelenke warm werden.
 
Oben Unten