Bass-sound - Fachliterarur

eLianor

eLianor

New Member
Bassix
ß0
Hi,

Ich würde gerne an meinem Sound feilen, um aus meinem Equipment möglichst viel herauszuholen (also EQ-Einstellungen, richtige Verwendung von Kompressoren...). Ich habe aber kaum geeignete Fachliteratur (vor allem speziell für Bass) gefunden, welches mir das nötige "Bassic"-wissen vermittelt. Kennt ihr geeignete Literatur?

Vielen Dank

eLianor
 
BassDi_neu_18505

BassDi_neu_18505

Soli Deo Gloria
Bassix
ß27.939
Hi eLianor,
erst mal herzlich willkommen im Forum. Also, meiner Erfahrung nach ist das "Feilen" sehr auf die Möglichkeiten deines Geldbeutels reduziert oder sogar erweitert. Und dein persönlicher Geschmack und der Musikstil spielen auch eine sehr wichtige Rolle. Und dann natürlich die Instrumente, die du verwendest. Wenn du willst, kannst du hier im Forum 10.000 Vorschläge erhalten und jeder Vorschlag trifft dann sowieso nur die Vorstellungen desjenigen, der dir gut gemeinte Tips weiter geben möchte. Wichtig wäre erst einmal, dass du schilderst, was du aktuell benutzt. An welchen Stellen bist du zufrieden? Was möchtest du gerne verändern? Wieviel kannst du aktuell ausgeben, wenn es um Veränderungen geht? Was Amps und Boxen angeht gibt es schon grundlegende Charakteristiken. Bei den Instrumenten ist das sowieso so. Also, es wäre gut, wenn du uns erst einmal mit den Grundlagen deiner Vorstellungen und deines Equipments versorgst. [^] Dann geht's bestimmt hier weiter.
 
Zuletzt bearbeitet:
eLianor

eLianor

New Member
Bassix
ß0
Erstmal danke für die antworten.

Zitat: Also, es wäre gut, wenn du uns erst einmal mit den Grundlagen deiner Vorstellungen und deines Equipments versorgst.
Ich spiele einen Musicman Sterling mit GK 1001RB und 410RBH Box.
Ich bin mit dem Sound meist zufrieden (gerade live), aber vorallem bei Aufnahmen tritt ein grundlegenendes Soundproblem auf das ich noch nicht lösen konnte. Mein Bass neigt zur Verzerrung (Bass, nicht Verstärker) und klingt teils wie ein tiefe Sägezahnschwingung. Ändere ich die Settings hin zu einem natürlicheren weicheren Klang, verlieren Höhen und Bässe ihren Druck und Durchsetzungsfähigkeit.
Grüße eLianor
 
BassDi_neu_18505

BassDi_neu_18505

Soli Deo Gloria
Bassix
ß27.939
Also, wenn du mit deinem Bass grundsätzlich zufrieden bist (habe leider keine Erfahrungen mit Music Man), dann kann ich dir nur empfehlen auszuprobieren.
Ich bin zum Beispiel an meine Trace Elliot Anlage gekommen, weil ich bei einem Gig mit über die Trace Analge eines anderen Bassisten gespielt habe und plötzlich verwundert war, wie klar und sauber mein Basssignal (Fender Jazz Bass) rüber kam. Hatte vorher über Ampeg und Peavey gespielt. Die Einstellmöglichkeiten des 11 Band EQ hatten mich sehr begeistert. Also habe ich mir Trace-Sachen gekauft. Und war bestimmt 10 Jahre begeistert.
Als ich mit dem Fretless-Spielen angefangen habe, war ich plötzlich mit dem Sound der Fretlessbässe nicht mehr glücklich und bin dann durch die Bassläden in NRW gezogen. Die beste Alternative, die ich für nen Fender Bass und für meinen aktuellen Fretless gefunden habe war dann mit Glockenklang erreicht.
Deshalb, da du deine eigenen Sound- und Klangvorstellungen haben wirst, kann ich dir nur raten, dich auf die Testsuche zu machen. Geh in Läden, wo du wirklich testen kannst (Beyer's in Bochum möglichst morgens direkt, wenn sie auf machen, CMS in Duisburg, um nur mal zwei aus meiner Region zu nennen) und nicht von 1.000 anderen Musikern zugeschallert wirst (MusicStore). Du brauchst schließlich Ruhe, um genau hören zu können, was du willst.
Weiter solltest du deinen Bass mal durchchecken. Zerren kann verschiedene Ursachen haben. Sind die Lötstellen o.k.? Kabel locker? Batterie leer?Sind die verwendeten Kabel einwandfrei etc.
Viel Spaß beim Testen
 
 

Oben Unten