Bassamps - made in Germany


Hicetea
Hicetea
Well-Known Member
Beiträge
1.763
Lösungen
1
Ort
Chemnitz
Bassix
ß59.905
beate
beate
Bassteltante
Beiträge
23.592
Lösungen
3
Ort
DE
Bassix
ß562.586
U
UluMulu
Active Member
Beiträge
280
Ort
DE
Bassix
ß3.602
das kann ich für passive bässe auch bestätigen, bei aktiven passt das nicht in jedem fall.

um nicht abzudriften:


er baut auf (bettelnd vorgetragenen) zuruf :D

Das ist ja interessant - der Röhrencompressor auf der Website sieht echt schön old shool aus.

Vielleicht wäre das eine Adresse für eine Custom - Röhrenendstufe - die könnte man zur Not auch noch zuhause irgendwie für Beschallungszwecke nutzen.

Sowas wie hier (Achtung externer link)

 
Zuletzt bearbeitet:
chappie98
chappie98
Well-Known Member
Beiträge
493
Bassix
ß29.941
Herr Felleretta scheint ja letztes Jahr Covid-bedingt Probleme bekommen zu haben. Seine Webseite hat er zwar überarbeitet - aber die Firma scheint es nach wie vor zu geben.

Andreas Feller ist leider vor ein paar Tagen verstorben.

Unser Gitarrist war mit ihm näher bekannt - wir hatten auch wieder mit seinem Besuch bei unserem jährliche Biergarten-Gig gerechnet.

RIP
 
bassilisk
bassilisk
Wilder Kerl mit feuchtem Blick
Beiträge
5.587
Ort
DE
Bassix
ß7.704
Was man nicht unterschätzen sollte, sind die Tubemeister Gitarrenamps von H&K.
Ich selbst kenne und spiele den Tubemeister 5 als Übeamp und hatte ihn auch schon mal in der Bigband dabei (dort konnte ich allerdings keinen Cleansound mehr fahren). Es gibt die in verschiedenen Größen...
Bin sehr zufrieden; sehr klassisch halt: Passives Tonestack, Röhre. Dazu habe ich eine 110er Übebox vom Hans oder eine 212er mit gutem Wirkungsgrad - da macht das Ding schon deutlich mehr als Zimmerlautstärke ;-)
Das einzige Demo-Video, das ich finden konnte, entspricht nicht meinem Soundgeschmack - der Mann bläst wohl noch gut mit einem Booster an, fährt gezerrte Sounds mit Pick. Dennoch, mal so als Inspiration:



Nachbemerkung: Die TM5 Combo (natürlich für Gitarre) ist oftmals günstiger zu bekommen als der Head ;-)
 
mucbass56
mucbass56
nie ohne Röhre
Beiträge
751
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß13.514
Hallo zusammen,

mich wundert, dass die Soltons noch nicht aufgeführt wurden.
Vermutlich, weil schon fast ausgestorben.
BV60, A.P., Titan und BC122 als letzter Vertreter...
(mein 1971er BV60 in Erstbesitz erfreut sich bester Gesundheit)

Schönen Sonntag
 
Zuletzt bearbeitet:
beate
beate
Bassteltante
Beiträge
23.592
Lösungen
3
Ort
DE
Bassix
ß562.586
Andreas Feller ist leider vor ein paar Tagen verstorben.
Oh mann. Ruhe in Frieden.
Übrigens: eine Echolette M40 macht sich als Bass-Amp ebenfalls ziemlich gut, besonders, wenn man im Eingang die ECC83 durch eine ECC82 oder ECC832 ersetzt.

Akustikbass sollte auch gehen - ist ja eine PA - hab ich aber noch nicht probiert.
 


Oben Unten