Bassprofil

LiquidQ

LiquidQ

New Member
Bassix
ß200
Hi Basser,

ich bin auf der Suche nach einem neuen Bass. Das Problem, es gibt zahlreiche Bässe und nochmehr Meinungen über diese, die natürlich alle unterschiedlich sind. Jeder Basser hat da halt individuelle Vorstellungen von einem Bass und mit Sicherheit auch ein anderes Empfinden, was denn nun ein "druckvoller", "funkyger" oder "rockiger" Sound ist.
Ich versuche es dennoch. Verzeiht mir, wenn ein solches Thema schon irgendwo in diesem Forum existiert.

Ich suche also einen Bass, der differenziert klingt, aber dennoch sehr druckvoll ist. Einen Funky Charakter sollte er auch haben.
Mein aktueller Bass, ein Ibanez EDB 550 klingt differenziert, allerdings fehlt ihm ein wenig der Druck. Wenn ich mehr Bässe oder Low Minds reindrehe, dann habe ich zwar mehr Druck, allerdings zu Lasten des Sounds, da er dann eher dröhnt, als schön klingt.

Versteht ihr was ich meine? Oder ist es vielleicht einfach nur eine Einstellungssache am Amp? Liegts an der Box?
Spiele eine Peavey 410TVX Bass Box 4x10 mit einem Gallien Krüger 1001rb amp.

Cheers
 
dreizehnbass

dreizehnbass

baut....
Bassix
ß56.907
hallo versuch mal die höhe der pickups zu ändern das hat auch auswirkung auf den sound. und natürlich auch die wahl der saiten....
 
bauschi

bauschi

Well-Known Member
Bassix
ß5.827
Zitat:Ich suche also einen Bass, der differenziert klingt, aber dennoch sehr druckvoll ist. Einen Funky Charakter sollte er auch haben.
ich habe mal ´n fender precision kurz angespielt, der erfüllt all´diese kriterien. der braucht auch keine batterie oder sonstigen firlefanz.
probier den mal.

bauschi
 
groovling

groovling

Member
Bassix
ß948
differenziert aber trotzdem "mit Arsch"...

gehen wir da nicht in die Jazzbass-Richtung?

Ich würde dir, je nach Budget mal einen modernen Jazz (von Squier, Fender Mexico oder wenns bissl teurer sein darf auch Fender USA)
nahelegen.
 
LiquidQ

LiquidQ

New Member
Bassix
ß200
ich würde schon über 1.000 euro investieren wollen.
habe bisher angenommen, dass der modulus flea bass genau das klischee erfüllt. was ich hier so gelesen habe sagt mir aber, dass der modulus eben wenig charakter und tollen sound hat.

danke für die tipps, werde mal die muskgeschäfte danach abklappern

am liebsten wäre mir kein standart bass sound.... habe auch mal über einen bassbauer nachgedacht.
um die ecke bei mir gibts adrian maruszczyk instruments. kennt ihr die? habe sie leider aber auch noch nicht selber gespielt.
habe auch schon viel von le fay gehört.

cheers
 
Zuletzt bearbeitet:
bauschi

bauschi

Well-Known Member
Bassix
ß5.827
Zitat:Angespielt und wieder weggelegt? War nicht so dolle?
genau das gegenteil, mein lieber....genau das gegenteil......war das ein (positiver) schock. das werde ich wohl nie vergessen.[:D]

Zitat:Immer das Gleiche hier..scheiss F!Warum nur immer diese altmodischen Standards Preci und Jazz, ich kann es einfach nicht mehr hören. Ich würde mal einen Warwick Vampyre versuchen oder einen Cort Gene Simmons, der hat sogar ölverkapselte 2+2 Mechaniken. Die Bässe sehen toll aus und haben Druck ohne Ende. Aktive Bässe haben einfach mehr Punch und rocken richtig durch
maurice....da hat jemand deinen account gehackt.....i werd´ narrisch.[...]

Zitat:differenziert aber trotzdem "mit Arsch"...

gehen wir da nicht in die Jazzbass-Richtung?
auch.....aber nicht nur....mehr arsch hat der preci...der jazzy ist dafür etwas differenzierter in den hohen lagen.
ausserdem war "sehr druckvoll" gewünscht...daher meine konsequent logische empfehlung.[:!!]

bauschi[;-)]
 
Zuletzt bearbeitet:
Hobelhai

Hobelhai

Active Member
Bassix
ß252
Zitat:Original erstellt von: 7endermental

Immer das Gleiche hier..scheiss F!Warum nur immer diese altmodischen Standards Preci und Jazz, ich kann es einfach nicht mehr hören. Ich würde mal einen Warwick Vampyre versuchen oder einen Cort Gene Simmons, der hat sogar ölverkapselte 2+2 Mechaniken. Die Bässe sehen toll aus und haben Druck ohne Ende. Aktive Bässe haben einfach mehr Punch und rocken richtig durch
Ich glaube langsam, dass Du Dich wirklich in der "mit laif cry this" befindest. [:D]
Zum Thema: einen BB-Yamaha und gut ist. Vielseitig im Sound, gut verarbeitet und Du schickst deine Kohle nicht in "Gods own country". [¦)]
 
LiquidQ

LiquidQ

New Member
Bassix
ß200
tatsächlich ist es so, dass man sich mit solchen fragen das leben einfacher machen möchte. allerdings denke ich kommt man nicht drum rum bässe auszuprobieren. mit sicherheit werde ich irgendwann andere ansichten bekommen und andere vorstellungen von sounds. von daher folge ich mal den tipps und teste rum, um mich dann für was anderes zu entscheiden, weil ich mir was anderes unter coolem sound vorstelle als ihr. aber ihr könnt mir halt die rote oder blaue pille geben. excalibur sollte warten, ich möchte das land für das ich dann kämpfe erstmal kennenlernen.

cheers
 
Dr_Pug

Dr_Pug

New Member
Bassix
ß530
@7mental

Biete doch nicht jedem Bauern das Schwert! Wie soll man denn sonst anständig dominieren? [8D]

Ach die Leominaten sind ein oller Demokratisierungsverein, furchtbar. [:-PP]
 
Zuletzt bearbeitet:
Nasty_Hitman

Nasty_Hitman

Well-Known Member
Bassix
ß7.911
Eben,....im feudalen Japan war es nur einem Samurai erlaubt ein Katana zu führen.
Die einfachen Leute mussten mit Sicheln und Dreschflegel vorlieb nehmen , wenn sie sich verteidigen wollten[:D][;-)]
 
El Rabino

El Rabino

Unnerum
Bassix
ß3.835
Katana? Sollen die Japaner doch warwick spielen...

Was hast du denn für ne ampeinstellung und welche Saiten spielst du? Da lässt sich bestimmt noch was rausholen.

 
LiquidQ

LiquidQ

New Member
Bassix
ß200
amp einstellung ist gerade schwer wiederzugeben...
stell dir den regler zum drehen vor ca: 3/4 höhen, 1/2 Bass, 1/4 Mitten 1/2 Low, contour 3/4, boost 1/2, presence 1/2, woofer 1/2, tweeter 1/2.

habe bisher d'addario, roto sound und elixir gespielt. roto sound mag ich allerdings nicht, und irgendwie freckt mir da auch immer die g saite.
elixir und d'addario wechseln immer bei mir je nach inhalt meines geldbeutels.
habe auch schonmal die chromes flat wounds von d'addario probiert, allerdings bleibe ich an diesen saiten immer kleben. und das differenzierte ist futsch...

cheers

 
wasabi 2.0

wasabi 2.0

Well-Known Member
Bassix
ß55.416
ich würde dir für das was ich aus deinem ersten post herauslese auch empfehlen dir preci und jazz bass genauer anzuschauen. wenn du zu adrian marusczcyk gehst wirst du dort auch fats nur diese bässe in die hand bekommen. le fay kannst du bei deinen preisvorstellungen getrost auf später verschieben. Ein Jazz Bass ist ist nicht immer ein Jazz Bass, das gleiche gilt für den Preci. Diese Beiden Welten sind sehr groß und komplex. Es gibt auch aktive Modelle, es gibt PJ's indem beide Welten in einer friedlichen Koexistenz leben. Wenn ich mir so Deine Musikgelüste in Deinem Profil anschaue und die Beschreibung nach Deinen Soundvorstellungen dann liegst Du mit Fender tatsächlich nicht verkehrt.

Wenn Dir der EDB zu wenig Eier hat, und der EDB ist wegen der beiden single coils schon der Jazz Bass unter den Ibanetzen, dann kannst Du entweder in die "heißere" Jazz Bass Fraktion gehen. (Modelle mit fetteren Singlecoils, oder sogar Humbuckern) wie ein Sandberg California oder ein Clover Apeiron oder Du gehst wirklich eher richtung Splitcoil.

Was Du vielleicht mal testen solltest:

richtung Jazz Bass

Fender Ami Std
Fender Ami Vintage
Fender Marcus Miller
Fender Reggie Hamilton
Fender Mexico Classic Serie (60s und 70s)
SAndberg California JJ / JM / evtl. MM
Clover Apeiron H / oder Classic
ähnliche Modelle findest Du auch bei Bassline, Lakland Skyline und vielen anderen

richtung Preci:

Fender Ami Std
Fender Ami Vintage
Fender Mexico Classic
Fender Road Worn
Squier Classic Vibe
Sandberg California P / PM
hier gibts nicht ganz so viele Alternativen, aber wenn Du mehr bruachst sag bescheid oder bemüh die Suchfunktion
 
LiquidQ

LiquidQ

New Member
Bassix
ß200
schwer da einen link zu finden, aber spontan dieser hier: http://www.youtube.com/watch?v=Ptj2qKIswLw

der bass klingt für mich einfach saugut. er hat druck und eine gewisse brillianz.... schwer zu beschreiben. aber deshalb kam ich ja auch auf modulus.

@ wasabi:

danke für die bezeichnungen, ich schau mir die mal eben an

cheers
 
Zuletzt bearbeitet:
wasabi 2.0

wasabi 2.0

Well-Known Member
Bassix
ß55.416
definitiv!

es gibt diese sterling by music man teile. die Ray's davon mit Esche Body klingen richtig gut und liegen in deinem Preisbereich.

Mit nem G&L Tribute L2000 oder Ibanez ATK ginge es auch günstiger. Die Teile sind auch super.

Ich schätze blos das Du ein Halsproblem bekommen wirst, die Teile sind im Gegensatz zu deinem Ibanez Hälschen ganz schön dicke Kerle
 
LiquidQ

LiquidQ

New Member
Bassix
ß200
nochmals danke für eure tipps und die geilen literarischen ergüsse !!!

hat eigentlich schonmal jemand seinen bass lackiert? oder ihm ein neues aussehen verpasst?
ich bin was den style angeht da moralisch nicht gehemmt über die grenzen zu gehn. stelle mir eine schwedische flagge auf meinem aktuellen bass vor. 1. die englische ist mir zu gängig, zweitens ich liebe diese farbkombination. 3. jeder wird mich fragen ob ich schwede bin [:-P]

habe mal nen bassbauer angeschrieben, ob er sowas macht, ich denke als rookie sollte man vom selber lackieren die finger lassen

cheers
 
 

Oben Unten