Basstechnik bei Joe Cockers "Unchain my Heart"

Dieses Thema im Forum "Bass-Techniken" wurde erstellt von Bassbär_SF, 15. November 2008.

  1. Bassbär_SF

    Bassbär_SF New Member

    Bassix:
    ß4
    Hallo zusammen - nach 20 jähriger Abstinenz spiele ich seit ca. einem 1/2 Jahr wieder in einer Band. Jetzt möchten wir "Unchain my heart" in der Version von Joe Cocker nachspielen. Die Töne sind ja nicht so das Problem (hab´hier im Forum auch schon einiges zu den Tabs gefunden), sondern eher die Spieltechnik, damit das Ganze sich irgendwie nach Cocker anhört. Ich komme eher vom WalkingBass her, hab´also mit Slappen (noch) nicht sooo viel zu tun gehabt. Meine Frage: Gibts zu diesem Stück irgendwo ein Video oder kann ich mir die Basslinie sonst irgendwie draufschaffen? Vielleicht ist es ja auch nur ein Problem der richtigen Technik. Mit dem Daumen treff´ich die Saiten und kann sie auch mit der linken Hand abdämpfen (Popping und Slapping auf Anfängerniveau würde ich so etwas nennen...). Aber nach dem Original hört sich das alles noch nicht an.
    Bin für alle Tipps und Hilfen dankbar,
    Gruß

    Bassbär_SF
     
  2. Bassbär_SF

    Bassbär_SF New Member

    Bassix:
    ß4
    Hallo und danke für die schnelle Antwort.
    Zur Spieltechnik: Bedeutet das, dass ich jede ungerade Achtel Note als Deadnote zu spielen habe und jede gerade klingen lasse? Falls ja: Wie ist dann Deine Anschlagtechnik: Nur Daumen (jedes Achtel) oder Daumen "pop" und Zeigefinger "slap" (Falls so: Mit welchem fängst Du an?)?

    Danke und Gruß
    Bassbär_SF
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. November 2008
  3. Obiwotz

    Obiwotz Member

    Bassix:
    ß350
    Also ich würde mir da nicht zu viel Stress machen: Alles mit Fingerpicking spielen - und die gepoppten Noten eben poppen. Einen so tragenden, satten Slapsound hinzubekommen, erfordert einige Übung.
     
  4. KneffBass

    KneffBass #evilknevels

    Bassix:
    ß7.915
    Ich würds auch mit Fingerpicking spielen(hört sich in meinen Ohren eigentlich auch garnicht nach Slapping an )
     
  5. Bassbär_SF

    Bassbär_SF New Member

    Bassix:
    ß4
    Ähem...[:II] mit Fingerpicking? Kenne die Technik aus dem Gitarrenbereich - ist das die Gleiche?

    Gruß

    Bassbär_SF
     
  6. Jacofan

    Jacofan Active Member

    Bassix:
    ß313
    Ganz normaler basswechselschlag mit 2 Fingern ist hier gemeint [;-)]
     
  7. Bassbär_SF

    Bassbär_SF New Member

    Bassix:
    ß4
    ach so... danke für die Aufklärung ...Dann brauch ich aber 2 extra lange Fingernägel an Zeige- und Mittelfinger der rechten Hand und lasse die Saiten so über die Fingerkuppen schnarzen... anders krieg ich doch sonst keinen so punchigen Sound hin, oder?

    Gruß

    Bassbär_SF
     
  8. Jacofan

    Jacofan Active Member

    Bassix:
    ß313
    Wie gesagt, das ist erstmal nebensache... wenn du diesen Groove dann gut bringst, was spricht dagegen?
    Lieber etwas dumpfer als knallig und dafür dann sehr sauber... nix schlimmeres als ein schlechter Slapbass [;-)]
     
  9. groovething_1

    groovething_1 New Member

    Bassix:
    ß200
    Guck mal auf www.gitarreundbass.de , ich meine, der Song war vor vielen Monden mal Workshopthema. Da dürften Noten, Form und Tipps zu Spieltechnik und Sound stehen. Und die Workshops in G&B taugen eigentlich immer. Kann man gegen geringe Gebühr downloaden. Habe ich selber mal bei "Sleeping Satellite" von Tasmin Archer gemacht. Empfehlenswert! Falls Di die findest, erstmal schön langsam üben dann kommt der Rest schon mit der Zeit. Wichtig aber immer langsam anfangen. Die Sachen sind eigentlich nicht zu schwer, sondern am Anfang zu schnell[:I]
     
  10. Willie

    Willie Rock on...

    Bassix:
    ß31.484
    Hi,
    hab den Song auch schon hinter mich gebracht. Da ich auch immer Probleme mit dem Slappen habe, vor allem wenn ich ein ganzen Stück durch slappen muss, hab ich gerade bei diesem Stück immer folgendes gemacht:
    Das Anfangsthema hab ich schön sauber geslappt, dann wenn der Gesang einsetzt bin ich auf normale 2 Fingertechnik gewechselt und hab nur noch ab und zu, da wo man's dann auch hört wieder geslappt. Den Sound hab ich recht einfach hinbekommen, indem ich einfach die Spielposition der Hand entsprechend gewählt habe. Beim Slappen war ich, wie auch einer meiner Vorschreiber, relativ hoch am Griffbrett, den Fingersound hab ich am besten direkt über meinen 1. Pickup hinbekommen. Ich habe mir auch keine Fingernägel wachsen lassen. Die Hornhaut an den Kuppen reichte vollkommen. Achja, ich hab das ganze auf meinem Status gespielt.
     
  11. dalom

    dalom New Member

    Bassix:
    ß200
    Was soll man auch slappen, wenns eh nach Fingern klingt, weil die ganzen Trebles weg sind?

    Ich würde auch Finger nehmen ... nur das mit den Nägeln würd ich lassen. [;-)]

    Edith hat das hier auf youtube gefunden, vielleicht hilfts:
    http://www.youtube.com/watch?v=dI289w6XMtU
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. November 2008
  12. TomM

    TomM Old Fart

    Bassix:
    ß1.106
    Die Anfängervariante, um das Dings durchzuslappen, ist wohl der laut vernehmliche Patsch mit den Fingern der linken Hand flach auf die Saiten on Beat und der Slap mit dem Daumen off Beat. Das klingt schon deutlich näher am Original als reiner Fingerstyle. Im Original sind das eine geslappte Dead-Note und ein Slap laufend hintereinander, das erfordert schon allerhand Kontrolle im rechten Daumen.
     
  13. KonfroBass

    KonfroBass New Member

    Bassix:
    ß0
    Versuch doch, dich mit diesem Stück an das Slappen ranzutasten. Das haeb ich nämlich vor Jahren gemacht, als ich dieses Stück von meinem damaligen Basslehrer vorgeschlagen bekam. Das ist dann auch eine anständige Motivation, sich eine neue Technik draufzuschaffen.

    Die Idee, auf Picking umzusteigen, wenn der gesang einsetzte, finde ich aber nicht schlecht. Das sorgt für einen stärkeren Effekt am Anfang und ist durchaus songdienlich.
     
  14. toledano99

    toledano99 New Member

    Bassix:
    ß26
  15. Ray Mahogany

    Ray Mahogany rude finger

    Bassix:
    ß239.446
    Danke! Ob das allerdings @Bassbär_SF nach 9 1/2 Jahren noch hilft? Ick wees nich... ;-) :D
     
    airbagger, Ens und Rhino- gefällt das.