Blues abseits der 12 Takte


Curd Neptun
Curd Neptun
Well-Known Member
Beiträge
293
Bassix
ß12.544
So oder so, muss man ja nicht so eng sehen, so lang es irgendwie interessant ist :-)
Was den Takt angeht, gibt es bestimmt Fälle, bei denen man ganz klar von einem Dreier oder Sechser sprechen kann, aber beim geshuffleten Blues hat man es ja meist mit einem "triolischen Feeling" zu tun ... letztlich geht es ja aber um die Interpretation einer oralen Musikkultur, die man ohnehin nur in Ansätzen in Noten und Theorie festhalten kann.

Was die Form angeht, ist der 12-Takter ja so eine Art Idealform, die aber meistens doch eher umspielt wurde.
Das hier ist ein schönes, wunderbar organisch verstolpertes Beispiel von einer "Weissbrot"-Band, die besonders in den frühen Jahren ein besonderes Verständnis hatte (und denen man bis heute zu Gute halten muss, dass sie bei jeder Gelegeheit erzählen, wo sie es her haben und auch aktiv afroamerikanische Musiker unterstützen)
 
EADG
EADG
schöne schiefe tiefe Töne
Beiträge
4.419
Ort
Hessen
Bassix
ß114.340
Und - wie gefällt euch der Bass?
Sehr geil. Ich mag es ja, wenn ein Bass sich nach Saiten anhört und nicht nach Keyboard (auch wenn die alten auch Saiten haben ;-) )
die sind halt harmonisch nur ein wenig anders, einen Hauch "jazzig" verteilt als beim Standard-12er.
Eigentlich ist es ein verziertes 12 Takte Bluesschema. Ganz viele Jazznummern eigentlich ja auch.
Ich dachte es geht hier um andere Taktformen und nicht andere Harmonien. Dann sollte der Threadtitel vielleicht geändert werden…
Ich meinte bei der Threaderstellung Abweichungen vom gängigen Bluesschema mit den Changes I / I / I / I / IV / IV / I / I / V / IV / I / V mit allen Abwandlungen. Das können Durchgänge sein, die über 8, 16.... was weiß ich wie viele Takte gehen oder andere Harmoniefolgen.

Aber wir sind ja hier zum Glück nicht in der Musikpolizeikaderschmiede. Ich finde, dass hier schon eine sehr interessante Sammlung zustande gekommen ist, auch wenn die Eine oder der Andere manches Stück wegen unbluesigen Spiels des threads verweisen würde.
:bier:
 
Zuletzt bearbeitet:
Inside-Outside
Inside-Outside
Play Jazz! :-)
Beiträge
1.641
Bassix
ß20.404
... So und jetzt liefert jeder eine eigene Blusakkordfolge ab - der Lust hat - die sich von der Standardform unterscheidet. 😀
@soul 24-7 hat schon auf der vorherigen Seite einen sehr schönen alterierten Blues geliefert, dann mach ich jetzt was einfaches nur aus Septakkorden. 🙂

Hier eine Möglichkeit, die für einen langsamen Blues passen würde:
IE7 / / / l D7 / / / l E7 / / / l E7 / / / l
I A7 / / /l G7 / / / l E7 / / / l C#7 / / / l
I C7 / / /l B7 / / / l E7 / / / l C7 / B7 / l
 
Zuletzt bearbeitet:
EADG
EADG
schöne schiefe tiefe Töne
Beiträge
4.419
Ort
Hessen
Bassix
ß114.340
@soul 24-7 und @Toemy : Hut ab! :hat:

...und wie @Toemy den B7, der in Takt 9 eigentlich zu erwarten wäre, hinter einem C7 versteckt, der chromatisch runterkommend vom locker dahingeworfenen C#7 in Takt 8, im Takt 10 endlich zum B7 wird... nochmal :hat:

Wenn ich Stücke schreibe, klingen die nie nach Blues oder Jazz ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Curd Neptun
Curd Neptun
Well-Known Member
Beiträge
293
Bassix
ß12.544
ist es denn nicht besser die Keimzahl zu reduzieren? ^^
:-)Hmm
"Sepsis und Anti-Sepsis in der angewandten zeitgenössischen Harmonielehre - unter besonderer Berücksichtigung der Vermeidung von Auswüchsen kultureller Approbiation"

Also ich ver
Wenn ich Stücke schreibe, klingen die nie nach Blues oder Jazz
Manchmal kann ich gar nicht anders ... auch wenn es etwas second-Level-scherzig wird und doch mal bei den 12 bleibt (Vorsicht Eigenwerbung):
 
Hocker
Hocker
walk away from treble
Beiträge
21
Bassix
ß2.836
Mein Lieblingsblues schlug Mitte der Siebziger mit 16 Takten und pfiffigen Slash-Chords wie eine Gefühlsbombe in mein Kinderzimmer ein. Fassungslos vor Staunen starrte ich auf meinen selbstbezahlten Dual-Plattenspieler, auf dem sich die LP mit dem rosa Probe-Label wieder und wieder drehte. Ich werde diese Nummer mein Leben lang gern spielen, vor allem das genial zickige Gitarrensolo des seligen Walter Becker ♥️

 

Hocker
Hocker
walk away from treble
Beiträge
21
Bassix
ß2.836
Aber hier ist er doch nicht zickig, eher….hm….elegant, oder? 😄


Weiß Gott elegant und harmonisch pfiffig. Becker, der übrigens häufig Bass spielte, deklassiert hier mal wieder alle Higain-Poser seiner Generation, die nicht bei drei auf dem Baum waren 😉 Sehr kurzweilig finde ich auch sein Soloalbum „11 Tracks of Whack“, hier noch mal Higain, wenn auch kein Blues:

 
Hocker
Hocker
walk away from treble
Beiträge
21
Bassix
ß2.836
Weiß Gott elegant und harmonisch pfiffig. Becker, der übrigens häufig Bass spielte, deklassiert hier mal wieder alle Higain-Poser seiner Generation, die nicht bei drei auf dem Baum waren 😉 Sehr kurzweilig finde ich auch sein Soloalbum „11 Tracks of Whack“, hier noch mal Higain, wenn auch kein Blues:


Sorry, ich muss mich korrigieren: Auf diesem Track stammen die abgefahrenen Soli nicht von Walter Becker, sondern von Adam Rogers und Dean Parks. Bass: Fima Ephron,sagt http://www.steelydan.nl/versioninfo.jsp?sid=113&vid=1
Cheers,
Hocker
 

Oben Unten