Bodenplatten-Schrauben unlösbar?!


Mad Jazz Morales
Mad Jazz Morales
Scheich vom Deich - Prinz vom großen Plöner See
Beiträge
5.090
Ort
DE
Bassix
ß41.972
Kuckuck Fomies, ich möchte meine Bosstreter mit Rockboard quickmounts versehen und da steh ich nun, schwitzend und stinkend, aber die Schrauben von Boss wollen Chef bleiben. Von 20 bekomme ich 3 gelöst. Tricks und Kniffe wären jetzt hilfreich!
Meine Dreher sind okay und passen wie ihm in ihr.
Irgendeine Kriechöllösung, die dann nicht die ganze Elektronik zerschiesst?!
 
bassilisk
bassilisk
Wilder Kerl mit feuchtem Blick
Beiträge
5.229
Ort
DE
Bassix
ß6.713
Jo, Kriechöl. Ballistol, WD40, Caramba...
Boss umdrehen, bissi Kriechöl auf die Schraubn.
Nach 5min den Schraubendreher ansetzen und einen herzhaften Schlag mit dem Hammer drauf.
Schraubendreher NICHT anbnehmen, sondern mit viel axialem Druck ("draufliegen") und Gefühl nach links drehen.
Sollte reichen, sonst den Schlag wiederholen.
Wichtig ist, dass der Gerät stabil gegenüber der Schraube aufliegt - also nicht auf dem Taster oder so: Tischkante.
 
TheBass
TheBass
Well-Known Member
Beiträge
6.201
Lösungen
4
Bassix
ß132.378
Jo, Kriechöl. Ballistol, WD40, Caramba...
Boss umdrehen, bissi Kriechöl auf die Schraubn.
Nach 5min den Schraubendreher ansetzen und einen herzhaften Schlag mit dem Hammer drauf.
Schraubendreher NICHT anbnehmen, sondern mit viel axialem Druck ("draufliegen") und Gefühl nach links drehen.
Sollte reichen, sonst den Schlag wiederholen.
Wichtig ist, dass der Gerät stabil gegenüber der Schraube aufliegt - also nicht auf dem Taster oder so: Tischkante.
Nach der Prozedur dann aber gleich gegen neue Schrauben austauschen. Am besten nichtrostend, aus Edelstahl.
 
Mad Jazz Morales
Mad Jazz Morales
Scheich vom Deich - Prinz vom großen Plöner See
Beiträge
5.090
Ort
DE
Bassix
ß41.972
Ungefährlich, schmeckt aber scheisse
 
bassilisk
bassilisk
Wilder Kerl mit feuchtem Blick
Beiträge
5.229
Ort
DE
Bassix
ß6.713
Ich vermute, dass das Gehäuse aus Alu ist und die Schraube verzinkt. Beides kann mit der Zeit oberflächlich oxidieren; das hat i.d.R. nichts mit Rost zu tun, ist nur oberflächlich.
Ein kleiner Tropfen Öl auf dem Gewinde sollte das Problem dauerhaft beseitigen.
Das kann übrigens auch mit Edelstahl-Schrauben passieren, den Hauptgrund sehe ich beim Alu.

Ich habe beruflich täglich mit festsitzenden Schrauben zu tun - die o.g. Vorgehensweise ist gängige Praxis und sollte vollkommen ausreichen.
Natürlich sind ED-Schrauben nett, aber m.E. komplett übertrieben, sorry. :prost:

Bei wichtigen Verschraubungen in direkter Berwitterung (bspw. Radschrauben) verwende ich Kupferpaste - selbst wenn das Fett iwie "verschwindet" bleibt das Kupfer als "Notschmierung". 💡
 
bassilisk
bassilisk
Wilder Kerl mit feuchtem Blick
Beiträge
5.229
Ort
DE
Bassix
ß6.713
Noch was (ich hab grad einen Lauf 😂 ) :
Beim Zusammenschrauben sollte man darauf achten, dass die Schraube das alte Gewinde erwischt:
Die Schraube ansetzen und langsam ohne Druck rückwärts drehen, bis man merkt, dass sie in das Gewinde "fällt". Dann erst einschrauben.
Meinen Azubis gegenüber nenne ich das den "Klick-Trick".
 
Lyons
Lyons
Well-Known Member
Beiträge
951
Bassix
ß41.953
Ich vermute, dass das Gehäuse aus Alu ist und die Schraube verzinkt. Beides kann mit der Zeit oberflächlich oxidieren; das hat i.d.R. nichts mit Rost zu tun, ist nur oberflächlich.
Ein kleiner Tropfen Öl auf dem Gewinde sollte das Problem dauerhaft beseitigen.
Das kann übrigens auch mit Edelstahl-Schrauben passieren, den Hauptgrund sehe ich beim Alu.

Ich habe beruflich täglich mit festsitzenden Schrauben zu tun - die o.g. Vorgehensweise ist gängige Praxis und sollte vollkommen ausreichen.
Natürlich sind ED-Schrauben nett, aber m.E. komplett übertrieben, sorry. :prost:

Bei wichtigen Verschraubungen in direkter Berwitterung (bspw. Radschrauben) verwende ich Kupferpaste - selbst wenn das Fett iwie "verschwindet" bleibt das Kupfer als "Notschmierung". 💡
Genau umgekehrt! Verzinkte Schrauben in Aluminiumgehäusen fressen nicht fest. Kontaktkorrosion gibt es bei Aluminiumgehäusen mit Edelstahlschrauben. Siehe elektrische Spannungsreihe. In Edelstahl sind z.B. Nickel, Chrom und Vanadium drin. Der Abstand von V2a zu Alu und noch schlimmer Magnesium ist zu groß. Das Aluminium wird bröselig und weiß und zerfällt regelrecht. Das Zink dagegen kann einem den Allerwertesten retten, 1 V Differenz sind grad so zu verkraften. In dem Bodentretern sind gerne nur brünierte Stahlschrauben drin. Das lumpigste Zeug halt. Es passiert aber nur was, wenn auch genügend Feuchte da ist. Was auch hilft, ist die Schrauben einfach mit bisschen Fett einsetzten, ganz wenig reicht. Sorgt für Luftabschluss und verdrängt Feuchte.
CD642FE0-882C-4CE2-AF57-43D3467C6921.jpeg
 

Mad Jazz Morales
Mad Jazz Morales
Scheich vom Deich - Prinz vom großen Plöner See
Beiträge
5.090
Ort
DE
Bassix
ß41.972
Also Goldschrauben ?!
Ich warte noch auf die letzten beiden Treter (dann bin ich für immer fertig) und mach dann einmal rundumschlag…
merci pour le trixx
 
bassilisk
bassilisk
Wilder Kerl mit feuchtem Blick
Beiträge
5.229
Ort
DE
Bassix
ß6.713
Ich rede auch gar nicht von Kontaktkorrosion, sondern von Oxidation durch Luft und Wasser.
Die Innengewinde sind nicht eloxiert, also "rohes" Alu. Das oxidiert langsam, sehr langsam, vor sich hin. Die Bodentreter sich sicherlich teilweise schon älter... Auch eine Verzinkung verändert sich mit den Zeit - das sieht man an jedem Laternenpfahl.
Das entstandene Oxid (oder was auch immer) sitzt im Gewinde und "backt" diese "fest". Rein mechanisch.

So ist meine Theorie. Doch wie sagt man so schön: "Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie."
Was auch hilft, ist die Schrauben einfach mit bisschen Fett einsetzten, ganz wenig reicht. Sorgt für Luftabschluss und verdrängt Feuchte.
Jo :prost:
 
Der Steff
Der Steff
Der 45-Einhalbte
Beiträge
4.534
Ort
Hanau
Bassix
ß226.183
Normale verzinkte Schrauben und etwas Kupfer oder Keramik Paste und dann passiert es nicht mehr.....
 
bassilisk
bassilisk
Wilder Kerl mit feuchtem Blick
Beiträge
5.229
Ort
DE
Bassix
ß6.713
SamK74
SamK74
Well-Known Member
Beiträge
391
Ort
Havixbeck
Bassix
ß17.024
Wenn's gebrauchte Treter sind, könnte es sich auch um die Dummheit eines Vorbesitzers handeln. Ich kannte mal nen Gitter, der hat alle Schrauben, die er mal losgedreht hatte "zur Sicherheit" mit Schraubensicherung wieder eingesetzt... mit der guten roten von Loctite :evil:
 
 

Oben Unten