Box defekt? Schutzschaltung? Zu viel Verzerrung oder sonstwas?


Andy74889
Andy74889
New Member
Beiträge
19
Ort
DE
Bassix
ß633
Hallo!

Zunächst muss ich sagen, dass ich von Technik keinerlei Ahnung habe. Kann nichts messen und auch mit Physik nichts anfangen. Spielen kann ich einigermaßen. Das reicht mir soweit. Solange es keine Probleme gibt. Und dieser Fall liegt nun leider vor.

Ob mir jemand helfen kann? Bin überfragt. Wenn es technisch wird, dann bitte Erklärungen für Sendung mit der Maus Zuschauer. Alles andere überfordert mich. ;-)

Folgendes Problem: ich habe von einem Freund vor Kurzem eine Ampeg PR15H Box (die ich in den Kleinanzeigen auch anbiete) bekommen. Das Ding habe ich früher schon mit "normaler" Musik gespielt. Plus eine 4x10er. Klingt grundsätzlich super.

Das Problem ist, dass ich mit meiner neuen alten Band sacktief auf A (DGC) gestimmt bin und die ganze Zeit Vollgas eine Zerre fahre. Entweder einen Microtubes Darkglass B3K oder einen russischen Big Muff. Meine 4x10er Classic Ampeg Box SVT-410HE hat sich daran recht wenig gestört und stets geliefert. War mir allerdings nicht extrem genug. Da dachte ich mir, dass die 15er PR15H besser geeignet wäre, um in die Tiefe zu gehen.

Aber Pustekuchen! Das Ding treibt beide Amps, einen Mesa Boogie M-Pulse 6oo und einen Ampeg Portaflex 800, jeweils nach einer gewissen Zeit in den Schutzmodus.

Kann da ein Defekt an der PR15H vorliegen? Wüsste nicht welcher. Dachte bei Boxen immer, funktoniert oder defekt!? Wie gesagt, die SVT410HE macht alles mit, die PR15H leider nicht.

Kann das an der Box liegen? Wie prüfe ich das? Und welche Box ist für diese Stimmung mit den o.g. Amps zu empfehlen, wenn es sehr tief und verzerrt sein soll? eine 2x15er FMC?

Den Bass rausdrehen oder leiser spielen ist keine Option.
 
Tornadone
Tornadone
Mein Hochtöner heißt 15L
Beiträge
2.419
Ort
DE
Bassix
ß86.370
Und wieder mal fällt mir dazu ein den Vong Filterung zu empfehlen. Kurzum: Nicht den "Bass rausdrehen" sondern unhörbare Subbässe wegschneiden und die Amps nicht unnötig belasten. Ansonsten hilft wohl nur ein größerer Amp. Hört sich nach thermischen Problemen wegen Überbelastung an.
 
dumbopop
dumbopop
kann´s nicht lassen..
Beiträge
1.642
Ort
NRW
Bassix
ß72.506
Da sowohl der Mesa, als auch der Pf800 abschalten, kann eigentlich nur die Box ursächlich sein. Möglicherweise ein Problem in der Weiche? Z.b. ein losgerappelter Draht/Kabelschuh, der iwo einen Schluss verursacht, ein defektes Bauteil auf der Weiche? Funktioniert denn der Hochtöner?

Edith: Du schriebst pf15h plus eine 410. Welche Impedanz hat denn die 410? Wenn die 4ohm hat, läge die Gesamtimpedanz deutlich unter 4ohm, was unter Volllast tatsächlich Probleme machen kann.

Wie lange dauert es, bis die Amps aussteigen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Just4Strings
Just4Strings
Bekennender Wohnzimmerbasser
Beiträge
410
Bassix
ß8.625
Musst du denn die Amps bei der 15er Box mehr aufdrehen als an der 4x10?
 
Andy74889
Andy74889
New Member
Beiträge
19
Ort
DE
Bassix
ß633
Da sowohl der Mesa, als auch der Pf800 abschalten, kann eigentlich nur die Box ursächlich sein. Möglicherweise ein Problem in der Weiche? Z.b. ein losgerappelter Draht/Kabelschuh, der iwo einen Schluss verursacht, ein defektes Bauteil auf der Weiche? Funktioniert denn der Hochtöner?

Edith: Du schriebst pf15h plus eine 410. Welche Impedanz hat denn die 410? Wenn die 4ohm hat, läge die Gesamtimpedanz deutlich unter 4ohm, was unter Volllast tatsächlich Probleme machen kann.

Wie lange dauert es, bis die Amps aussteigen?

Den Hochtöner habe ich noch gar nicht gecheckt. Beide Boxen haben jeweils 8 Ohm. Aber sie sind nicht beide angeschlossen. Stehen nur zum Testen da. Die Amps steigen relativ früh aus. Und das für 20 Sekunden ungefähr.
 
dumbopop
dumbopop
kann´s nicht lassen..
Beiträge
1.642
Ort
NRW
Bassix
ß72.506
Sicher, dass die Amps abschalten und nicht einfach nur die Box ausfällt? Z.b durch eine wackelige Lötstelle auf der Weichenplatine? Hatte ich bei unserer PA-Box letztens erst. Ein Lastwiderstand auf der Platine hatte sich durch Vibration selbst entlötet und immer mal wieder kam dann nur Stille oder es zerrte übel.
 
Andy74889
Andy74889
New Member
Beiträge
19
Ort
DE
Bassix
ß633
Sicher, dass die Amps abschalten und nicht einfach nur die Box ausfällt? Z.b durch eine wackelige Lötstelle auf der Weichenplatine? Hatte ich bei unserer PA-Box letztens erst. Ein Lastwiderstand auf der Platine hatte sich durch Vibration selbst entlötet und immer mal wieder kam dann nur Stille oder es zerrte übel.

Das kann ich gar nicht genau sagen. Es wundert mich aber halt, dass nach ca. 20 Sekunden Stille wieder was aus der Box rauskommt.
 
dumbopop
dumbopop
kann´s nicht lassen..
Beiträge
1.642
Ort
NRW
Bassix
ß72.506
Haste via Klinke oder Speakerkabel angeschlossen? Evtl. mal einen anderen Input probiert? Du hast ja jeweils 2 zur Auswahl.
 
G
Gast25243
Guest
!!!!!!!

Du haust da bei deinem low A 27,5 Hz auf die Amps!!!!
Das ist ja fast nur noch Energievernichtung.
Kein Wunder, das bedeutet für die Endstufen schon ne heftige Belastung.
Die Endstufentransen sind ja fast nur durchgesteuert.
Wie @Tornadone schon bemerkt hat, das geht ned lange gut.
 

Andy74889
Andy74889
New Member
Beiträge
19
Ort
DE
Bassix
ß633
!!!!!!!

Du haust da bei deinem low A 27,5 Hz auf die Amps!!!!
Das ist ja fast nur noch Energievernichtung.
Kein Wunder, das bedeutet für die Endstufen schon ne heftige Belastung.
Die Endstufentransen sind ja fast nur durchgesteuert.
Wie @Tornadone schon bemerkt hat, das geht ned lange gut.

Aber wie lautet der Plan? Das muss irgendwie funktionieren!!! Hilft ein SVT-7?

Bei Monarch geht es auch. Live erleben dürfen. Was für ein Druck!!!

 
Ray Mahogany
Ray Mahogany
Jesus just left Chicago wearing cheap sunglasses
Beiträge
30.281
Lösungen
7
Ort
dem echten Norden!
Bassix
ß412.866
Aber wie lautet der Plan? Das muss irgendwie funktionieren!!! Hilft ein SVT-7?
Auch den würdest Du plattfahren.
Dreh die Bässe weniger auf. Der Grundtonbereich lastet bei Dir die Endstufe komplett aus.
Verwende einen Hochpass (Vong oder Thumpinator) und entlaste damit die Endstufe.
Die Grundtöne bringen keinen Schub, die fressen nur die Leistung komplett auf.
Der Schub entsteht frequenzmässig zwei Oktaven höher bei Deiner A-Saite.
Beim Bass drücken immer die Tiefmitten, die Bassfrequenzen führen nur zu Dröhnen und Leistungsverlust.

Zudem sehe ich da neben der SVT Box im Video auch noch 4 15er am Werk, was den Druck auch erklärt: pure Membranfläche ;-)
15er geben eben einen schön physischen Tiefmittendruck....ich weiss schon, warum ich auf diese Speaker stehe...
Du brauchst keinen anderen Amp. Der im Video zu sehende Peavey und der Sunn würden bei Deinem EQ-ing genauso, wenn nicht noch früher, zusammenklappen....
 
Zuletzt bearbeitet:
dumbopop
dumbopop
kann´s nicht lassen..
Beiträge
1.642
Ort
NRW
Bassix
ß72.506
Ich mag trotzdem nicht dran glauben, dass er nen 600w Mosfet Mesa so zum Aussteigen bringt. Mit der 410 geht's ja auch. Da himmelt er eher die Box, oder?
 
G
Gast25243
Guest
Der Mesa hat nur Klinkenausgänge. Ich checke am Dienstag mal ein Klinke-Speakon-Kabel.

Dem Kabel ist das egal, Speakon kam nur weil die Spannungen an der Klinke mittlerweile lebensbedrohlich hoch sein kann und wenn irgendein Dabbschäddel bei nem Gig das Teil irgendwo abzieht und dran rum fummelt, dann könnte es sein, dass er aus den Latschen kippen. Käm nicht gut für den Veranstalter.

Auch den würdest Du plattfahren.
Dreh die Bässe weniger auf. Der Grundtonbereich lastet bei Dir die Endstufe komplett aus.
Verwende einen Hochpass (Vong oder Thumpinator) und entlaste damit die Endstufe.
Die Grundtöne bringen keinen Schub, die fressen nur die Leistung komplett auf.
Der Schub entsteht frequenzmässig zwei Oktaven höher bei Deiner A-Saite.
Beim Bass drücken immer die Tiefmitten, die Bassfrequenzen führen nur zu Dröhnen und Leistungsverlust.

Zudem sehe ich da neben der SVT Box im Video auch noch 4 15er am Werk, was den Druck auch erklärt: pure Membranfläche ;-)
15er geben eben einen schön physischen Tiefmittendruck....ich weiss schon, warum ich auf diese Speaker stehe...
Du brauchst keinen anderen Amp. Der im Video zu sehende Peavey und der Sunn würden bei Deinem EQ-ing genauso, wenn nicht noch früher, zusammenklappen....
Jo, bin da uneingeschränkt bei dir. Hab neulich nen Gig gemischt. Im Gewölbekeller, schwere Grundvoraussetzung. Der Bass lief rein über die PA. Zwei Tops und ein Sub. Bass und Basedrum über den Sub und Bass auch auf den Tops. Undefinierter Brei. Nach paar Liedern entschied ich mich dazu den Bass vom Sub wegzunehmen. Hätte ich das nur mal früher gemacht. Supertolle Basspräsenz. Die Kick konnte ich dann sogar noch etwas hochziehen. Dann machte die Sache spaß.
 
Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Beiträge
7.239
Lösungen
9
Ort
32457
Bassix
ß159.519
Ich befürchte, die 15" Box ist defekt. Vermute Windungsschluß. Lässt sich relativ leicht durch Messen des Ohmschen Widerstandes prüfen. Normal hätte die Box dann mindestens 5 Ohm oder mehr. Im Fehlerfall kann das aber deutlich runtergehen, so um 2 Ohm oder weniger...
Der Mesa-Amp packt locker 2 Ohm. Wenn der schon abschaltet, ist was faul.


Noch was: Echte 27,5 Hz kann nur eine Batterie voll Doppel 18"-PA Boxen oder 21" Subs wiedergeben. Bei E-Bass ist aber die eigentliche Grundschwingung irrelevant, weil die 2. Harmonische (hier 55Hz) viel energiereicher ist. Wenn Du aus irgendeinem Grund Frequenzen um 30Hz stark boostest, produzierst Du nur heisse Luft, die für die Bassreflexöffnungen deiner Boxen wie ein akustischer Kurzschluss wirkt. Damit schrottest Du die Ampeg Box bei hohen Pegeln. Es kommt ja noch dazu, daß die Anschlaggeräusche (Thumping) ja Frequenzen von wenigen Hz mit hoher Energie erzeugen. Das Zeug muss weggefiltert werden, sonst gibt es nur noch Matsch.
EIne 15" gegen eine 4x10" ist ein alter Trend aus den 80ern und eigentlich Blödsinn, da die meisten 4x10" tiefere und kräftigere Bässe produzieren können als eine 15" , die mit ihren rund 850 Quadratzentimetern Membranfläche gegen die über 1400 Quadratzentimeter einer 4x10" gar nicht in den Quark kommt.
Wenn Du wirklich solche Erdbeben produzieren willst, dann weg mit der 1x 15" und durch eine 1x18" FMC ersetzen. Passt vom Wirkungsgrad auch besser zur 4x10".
 
G
Gast25243
Guest
nur eine Batterie voll Doppel 18"-PA Boxen
Jep, tolle Sache so etwas. Wir benutzten des Öfteren zwei Doppelachtzehner von JBL. Oder 4 Einzelachtzehner. Wobei die JBL sehr gut rum kamen bis auf die Stage hoch. Kann mich noch sehr gut an den Moment erinnern als meine Hosenbeine flatterten und ich runter schaute ob etwas auf der Bühne rumkreucht. Dabei waren es die JBL's :D
 
Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Beiträge
7.239
Lösungen
9
Ort
32457
Bassix
ß159.519
Jupp.. und darum ist auch so ein unkontrollierbares Bass-Stack auf der Bühne überflüssig. Da wummert genug von der FOH rüber.
 

Similar threads

 

Oben Unten