Bühnen-Outfits

KneffBass

KneffBass

#evilknevels
Bassix
ß11.618
Tach auch, ich hoffe ihr hattet alle schöne Feiertage, blablabla [;-)] [:o)]

bei mir in der Band ist vor kurzem das Thema über Bühnen-Outfits aufgekommen und die Gruppe war eigentlich ganz angetan sich etwas"einheitlich" zu kleiden. Nix krasses oder übertriebenes sondes schlicht um sich als Gruppe erkenntlich zu machen.

Als Beispiel wurde sowas angeboten:

http://www.youtube.com/watch?v=tarUhtHGZIE&feature=related


Wie sind eure Meinungen? Beispiele und Ideen wären natürlich auch sehr willkommen ;-)

Liebe Grüße
Kneff
 
W.A.S.P.chen

W.A.S.P.chen

°
Bassix
ß57.405
Selber blablabla[^]
Für Beispiele und Ideen müßte man natürlich ein "Vorher"-Bild haben und wissen, was Ihr so für Mucke macht. Aber ich bin insgesamt eher skeptisch bei einem so konstruierten Vorhaben, mit einem schwarzen Shirt ist es nicht getan.
Die Jungs in dem Video sind gleich alt und haben alle ähnliche Haare, Frisur und Statur, da unterstreichen die Klamotten den Bandeindruck mehr, als daß sie ihn herstellen.
Es kommt wie immer drauf an, u.a. darauf, wie ähnlich Ihr Euch sonst so seid. Wenn Ihr einen kleinen, dicken 50jährigen mit Glatze und Schnurrbart, einen 18jährigen 1,90-Lulatsch mit Arschlangmatte, einen Justin Bieber und 'ne Sängerin mit grünem Iro habt, könnt Ihr Euch alle schwarz anziehen und seht trotzdem nicht wie 'ne Band aus, zumindest nicht im positiven Sinne.
Wenn Ihr euch also schon in zivil nicht wirklich ähnlich seht, bzw. nicht wie die Mucke, die Ihr macht, wird es schwer, das Ganze nicht wie Verkleidung aussehen zu lassen.
Im Gruselextrem kann man sowas ja am Wochenende auf dem Dorffest sehen, wo sich die 45jährigen Halbglatzensachbearbeiter mit Randlosbrille ihre 3.000€ Strat umhängen, ihr von Mutti gebügeltes BackInBlack-Shirt und die Lederweste anziehen und glauben, sie würden Smells Like Teen Spirit geil rüberbringen. Mit Textblattständer.
 
Zuletzt bearbeitet:
tiefesB

tiefesB

même-bas
Bassix
ß21.862
Zitat:Original erstellt von: W.A.S.P.chen
Im Gruselextrem kann man sowas ja am Wochenende auf dem Dorffest sehen, wo sich die 45jährigen Halbglatzensachbearbeiter mit Randlosbrille ihre 3.000€ Strat umhängen, ihr von Mutti gebügeltes BackInBlack-Shirt und die Lederweste anziehen und glauben, sie würden Smells Like Teen Spirit geil rüberbringen. Mit Textblattständer.
Guck mal genauer hin, ich habe einen Big Al gespielt und keine Strat. Und meine Mutti backt den besten Apfelkuchen. So!
 
Zuletzt bearbeitet:
Ray Mahogany

Ray Mahogany

rude finger
Zitat:Original erstellt von: W.A.S.P.chen


Im Gruselextrem kann man sowas ja am Wochenende auf dem Dorffest sehen, wo sich die 45jährigen Halbglatzensachbearbeiter mit Randlosbrille ihre 3.000€ Strat umhängen, ihr von Mutti gebügeltes BackInBlack-Shirt und die Lederweste anziehen und glauben, sie würden Smells Like Teen Spirit geil rüberbringen. Mit Textblattständer.
Na, das BackInBlack-Shirt ist doch altersgerecht und gebügelt muss es auch nicht mehr werden, weil der Bauch die Falten einfach rausdrückt...
(lowfreq, 48, der nur altersgruppenspezifische Musik macht...)
 
Mudskipper

Mudskipper

.
Zitat:Original erstellt von: KneffBass

Alles klar.. ich würde schon behaupten, dass wir uns alle ähnlich sehen. Sind alle um die 18 Jahre alt. Da geistert auch noch irgendwo ein Live-Video bei YT rum, aber da sieht man nicht viel :b
Moin,

ihr seid jung, seht Euch ähnlich und macht Deutschpop - zieht euch einfach "normal-schick an" und gut is das.
Oder wie in dem Beispiel halt eher dunkel/gedeckt, hauptsache nix Schrilles - das kommt nur gut wenn Eure Musik auch entsprechend klingt.

Das Wichtigste ist, dass man sich in den Klamotten wohl fühlt.
 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß28.788
blabla und so. moin.

ich find das konzept "corporate design" bei einer band schon gut. die ollen blueser wären ja auch nie in straßenklamotten auf die bühne gegangen, da hat man sich fein rausgeputzt für. die frage ist halt, ob man die band beziehungsweise deren auftritt als künstlerisches gesamtkonzept begreift. man muß ja nicht aussehen wie the hives mit ihrer weißen hiwatt-landschaft und den weißen sakkos. bei den white stripes fand ich das gut gelöst: es gab das festgelegte farbspektrum schwarz/weiß/rot, dem alles folgte, klamotten, instrumente, plattencover. so etwas läßt auch noch genug spielraum für individualität. eine andere form des bandoutfits kann man bei fast jeder band im woodstock-film bewundern. da sieht keiner gleich aus (außer bei sha-na-na...), aber alle sind mit ihrer klamotte deutlich einer bestimmten jugendkultur zuzuordnen. sprich, wenn ihr alle holzfällerhemden und bart tragt, ist da auch für den einzelnen viel spielraum (rote karos/grüne karos, vollbart, backenbart, schnurbart, amish...), andererseits fahrt ihr alle einen so ähnlichen stil, daß ihr als gruppe erkannt werdet. ein modernes beispiel wären da marylin manson oder slipknot. gerade bei manson gibt es ja die kunstfigur manson, die bühnenpersönlichkeit. warum nicht? ihr seid entertainer und könnt auch ins extrem gehen. wenn ihr alle mit teller in der lippe, warpaint und peniskalebasse auftretet, ist das auch ein unvergleichliches ding.
irgendwo gehört das alles auch zum thema "ritual". die einen haben einen teppich auf der bühne, andere räucherstäbchen, die bläck föös treten immer barfuss auf, helge hat immer seinen tee-butler dabei. habt einfach mal mut zur marotte, dann ergibt sich vieles auch.
dann ist da die frage von authentizität und selbstverständnis. eine countryband ohne jeans, cowboystiefel, hemd und hut? funk und soul ohne glitzerjumpsuit und plateauschuhe? blues und oldies ohne kanarienrote hemden mit diesen kragen, deren spitzen bis zur brust gehen? ja, das ist heute alles möglich, aber doch irgendwie lahm.

einfach ein schwarzes t-shirt finde ich aber ein bischen lahm. das ist gewollt und nicht gekonnt, so ein minimalkonsens... irgendwie lauwarm halt. dann soll sich lieber jeder ein anderes metallica-shirt anziehen. aber da ja heute jeder "indie/alternative" spielt, also eigentlich undefinierbaren post-grunge, kann ja jeder so aussehen wie er will, so lange er entweder ein ironisch-gebrochenes t-shirt, einen fusseligen wollpulli oder so an hat.
 
Mudskipper

Mudskipper

.
Original erstellt von: alice303
funk und soul ohne glitzerjumpsuit und plateauschuhe? blues und oldies ohne kanarienrote hemden mit diesen kragen, deren spitzen bis zur brust gehen? ja, das ist heute alles möglich, aber doch irgendwie lahm.
[/quote

Ja bitte Funk und Soul OHNE Glitzersuit(und die unsäglichen Afro-perücken) und Blues OHNE rotes Hemd!

Das sind diese Klischee-klamotten, wo ich schon einen würgreiz bekomme wenn ich es nur von weitem sehe - besonders wenn es nicht besonders gut rüber kommt(musikalisch)

Style auf der Bühne gerne - aber bitte mit Stil!
 
Dr_Pug

Dr_Pug

New Member
Bassix
ß530

Wenn die Musik eher 08/15-Pop ist, wird man sich von natur aus dementsprechend kleiden - auch müssen, um nicht gleich komplett lächerlich zu wirken (wer will das schon), also Pulli und Jason-Biber-Frisur oder so. Vielleicht ein offenes Hemd überm T-Shirt? Auch sehr gut. Die Idee mit dem Basecap war schon recht gewagt. Dann schon alle gemeinsam!



 
lordbasstard

lordbasstard

Well-Known Member
Bassix
ß66.438
einheitliche klamotten seh ich ja immer als gradwanderung, wenn es konstruiert ist. ich mein ne band, in der alle 18 sind, befreundet, aus der selben gegend, hängen in den selben läden ab, fühlen sich einer bestimmten szene zugehörig, haben ähnlichen musikgeschmack und ähnliche denke. also auch einen ähnlichen klamottengeschmack.

so eine band sieht sowieso wie ne band aus. da reicht es schon zu kucken, was im schrank hängt und zusammen passt.

ich könnt jetzt auch böse sein und mich über beknackte frisuren, t-shirts mit v-ausschnitt auf hühnerbrust und dünne schals auslassen, aber dann muss ich daran denken, wie bescheuert wir damals aussahen: stretchjeans, lange haare mit ausgewachsenen pony, addidas alround und bandshirts mit schriftzügen die aussahen wie überfahrene spagetti...

schwieriger wird es mit dem alter: einer hat keine haare mehr, der andere graue, der dritte färbt. der eine hat plautze, der andere hat den maratonlauf für sich entdeckt, der eine geht in die kneipe, der andere ins solarium...da reissen klamotten auch nix mehr raus...
 
förb

förb

dämlicher Flanders
Bassix
ß2.666
Zitat:Original erstellt von: lordbasstard

ich mein ne band, in der alle 18 sind, befreundet, aus der selben gegend, hängen in den selben läden ab, fühlen sich einer bestimmten szene zugehörig, haben ähnlichen musikgeschmack und ähnliche denke. also auch einen ähnlichen klamottengeschmack.
So? ...ein Hoch auf's Schubladendenken! [ooo]
 
KneffBass

KneffBass

#evilknevels
Bassix
ß11.618
Zitat:Original erstellt von: förb

Zitat:Original erstellt von: lordbasstard

ich mein ne band, in der alle 18 sind, befreundet, aus der selben gegend, hängen in den selben läden ab, fühlen sich einer bestimmten szene zugehörig, haben ähnlichen musikgeschmack und ähnliche denke. also auch einen ähnlichen klamottengeschmack.
So? ...ein Hoch auf's Schubladendenken! [ooo]
Jou so würd ich´s auch nicht ausdrücken. Wir sind vielleicht alle im selben Alter, hatten aber vor dem Bandprojekt nix miteinander am Hut und unternehmen auch jetzt nich viel.[ooo]

Wir hatten uns bei unserem letzten Gig drauf geeinigt, dass jeder ne schwarze Hose undn Hemd anzieht. Aber ich denke nicht, dass irgendjemand erkannt hat, dass wir zur Band gehören sollen. Da kam dann jeder mit völlig unterschiedlichen Sachen an.[:o)]

LG Kneff
 
lordbasstard

lordbasstard

Well-Known Member
Bassix
ß66.438
" So? ...ein Hoch auf's Schubladendenken! "

ne, kein schubladendenken, sondern eher eine romantische vorstellung und ein sentimentaler blick zurück von mir...aber selbst wenn, was währe an der schublade schlimm?

mit den kostümen ist cool, paßt aber bestimmt nicht zu jeder band (na, dann wär es ja auch nicht mehtr witzig), ausserdem ist das bestimmt schweineheiß. auf tour bräuchte man da schon eine erhöhte geruchstoleranz ;-)
 
W.A.S.P.chen

W.A.S.P.chen

°
Bassix
ß57.405
Zitat:Original erstellt von: lordbasstard

ausserdem ist das bestimmt schweineheiß. auf tour bräuchte man da schon eine erhöhte geruchstoleranz ;-)
Ich war mal bei Maceo Parker backstage, 7 Typen im 3-Teiler mit Krawatte nach 2 Stunden im Sommer im vollen Club - DAS war funky, meine Fresse.
 
Hozzy

Hozzy

BEWAHRER DES MOJO™
Ich finde ja, daß nicht jede Band entsprechende Bühnenoutfits braucht....das wirkt schnell künstlich. Gerade, wenn es ein etwas bunterer Haufen ist, dann kann das auch seinen Charme haben, weil ja jeder einen "anderen Charakter" darstellt...man muß es eben nur verkaufen können *g*

 
Mudskipper

Mudskipper

.
Zitat:Original erstellt von: W.A.S.P.chen
im 3-Teiler mit Krawatte nach 2 Stunden im Sommer im vollen Club - DAS war funky, meine Fresse.
Uff, dann sind die Jungs aber im wahrsten Sinne hart gesotten[:O!].
Ich war in meiner damaligen Funk-Kapelle schon bei normalen Club-Temperaturen im normalen Anzug mit Krawatte nach 2h völlig gar - ein mal und nie wieder mit rotem hemd: Raten sie, wo hört Textil auf, wo fängt das Gesicht an[:I].
70er Jahre Poly-Hemden sind auch die Hölle.
 
 

Oben Unten