Cocco Bass Saiten

Dieses Thema im Forum "Saiten" wurde erstellt von Sound.Süchtig, 8. April 2010.

  1. Sound.Süchtig

    Sound.Süchtig Member

    Bassix:
    ß311
    Benutzt die hier jemand? Will dieser Jemand vielleicht was zum Klang sagen?
    Hab im Netz nicht so viele Infos gefunden wie gewünscht.
     
  2. doubleball

    doubleball Unvollständig :-(

    Bassix:
    ß433.621
    Ich benutze die Steels, 45 - 130. Das sind richtig gute, langlebige Rocksaiten mit ordentlich Druck und Knurr. Alle Saiten eines Satzes (ich rede übrigens von 5er-Sätzen) sind untereinander sehr ausgewogen. Bässe, Mitten, Höhen - alles schön vorhanden, je nach Geschmack könnten die Mitten etwas dominanter sein, mir fehlt hier jedoch absolut nichts.

    Saitenzug ist eher hoch.

    Nachteil für mich: die Saiten sind schon ziemlich rauh und nicht unbedingt flutschig.
     
  3. doubleball

    doubleball Unvollständig :-(

    Bassix:
    ß433.621
    Sind keine Runkern-Saiten. Sind "roundwound" im Gegensatz zu "flatwound" - aber eben keine "roundcore".
     
  4. Sound.Süchtig

    Sound.Süchtig Member

    Bassix:
    ß311
    Danke! Hab sie bestellt und werde berichten...
     
  5. doubleball

    doubleball Unvollständig :-(

    Bassix:
    ß433.621
    Wieso Fehler [**/] ??? Und vielleicht haben oder hatten die auch einen runden Kern, allerdings sind die viieeel straffer als z.B. die Rocco Prestia von Dean Markley.
     
  6. wasabi 2.0

    wasabi 2.0 Well-Known Member

    Bassix:
    ß33.830
    kurz was zur Geschichte von Cocco. Der Senior Cocco ist vor einigen Jahren gestorben. Sein Sohn und Nachfolger stattete die Werkstatt mit neuen Maschinen aus und verkaufte die alten in die USA, zu einem Mann Namens Vinnie Fodera. Daher sind sich Cocco und Fodera Saiten so ähnlich.

    Die Coccos fühlen sich vergleichsweise weich an und sind wie oben schon beschrieben extrem ausgewogen. Keine Frequenz oder Einzelsaite wird überbetont. Die Fodera Saiten sind auch so, nur noch einen Tick weicher vom Spielgefühl. Ich kann die wirklich nur wärmstens empfehlen. Die Stahlsaiten sind meine absoluten Lieblings-Stahlsaiten!
     
  7. El Rabino

    El Rabino Unnerum

    Bassix:
    ß3.079
    ich hab jetzt die nickel-coccos (40-100) auf meinem e-serien jazzbass und die sind schon ein bisschen weniger stramm, als die fender nickels (40-95), die ich vorher drauf hatte.

     
  8. cellkirk74

    cellkirk74 Kalif anstelle des Kalifen

    Bassix:
    ß114.403
    Hieß irgendeiner von LaBella nicht auch Cocco? ich meine sowas mal auf ner Verpackung gelesen zu haben.
     
  9. caruso

    caruso New Member

    Bassix:
    ß258
    Ich glaube, der Vater des Cocco Eigners hat LaBella gegründet.
     
  10. wasabi 2.0

    wasabi 2.0 Well-Known Member

    Bassix:
    ß33.830
    der vater des cocco chefs hat cocco gegründet und das in italien
     
  11. doubleball

    doubleball Unvollständig :-(

    Bassix:
    ß433.621
    Hört sich LaBella nicht schön italienisch an ? [;-)]
     
  12. Alexandros

    Alexandros Member

    Bassix:
    ß368
    Moin,

    ich habe nun nicht wirklich viele Saiten getestet (in meinem bisherigen Basserleben) aber auf meinem 5er Herr Schwarz waren die von anfang an drauf und sind es auch noch bis heute!
    Nun meine Frge wo bezieht ihr die her? Denn ganz so günstig sind die ja nun auch nicht.
    Ich bestell die immer für ca 36-37€ ja Satz bei Music World Brilion
     
  13. d0cFunkenStein

    d0cFunkenStein Well-Known Member

    Bassix:
    ß9.727
    Stahl-Coccos sind meine absoluten Lieblingssaiten und das schon seit Jahren.
    Sie haben einen guten Zug, sind aber nicht zu stramm.
    Wie bei Stahlsaiten üblich klingen sie zu Anfang sehr brilliant.
    Bei den Coccos ist noch ein wenig extremer. Es dauert schon ca. 3 Tage bis sie richtig eingespielt sind. Das kann für den einen oder anderen eventuell etwas nervig sein.

    Einmal eingespielt, klingen sie dann aber sehr ausgewogen und halten den Klang verdammt lange.
    Auch wenn die Saiten schon ein paar Wochen/Monate alte sind, kommen damit Slaps noch sehr gut.
    Im Ultraschallbad lassen sie sich hervorragend wiederbeleben.

    Bisher habe ich keine Saiten gefunden, die auch nur annähernd an die Coccos rankomme. Foderas hatte ich auch kürzlich, aber die haben mich nicht überzeugt (waren weder toll noch schlecht).

    Leider sind Coccos nicht immer so leicht zu bekommen. Das ist der einzige Haken.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. April 2010
  14. chefschlepper

    chefschlepper Active Member

    Bassix:
    ß311
    mir stellt sich gerade die dringende frage nach der nutzlänge: passen die auch auf nen 35" bass?
     
  15. wasabi 2.0

    wasabi 2.0 Well-Known Member

    Bassix:
    ß33.830
    auf die meisten schon, ich würde dann die taperswound nehmen
     
  16. Bassmart

    Bassmart Well-Known Member

    Bassix:
    ß8.254
    Also ich habe auf Gregors Anraten hin auch Coccos auf meinen Hot Wire und das waren soundtechnisch gesehen die besten Saiten, die ich bis jetzt gespielt habe. vor allem extrem ausgewogen übers ganze Griffbrett! Ein befreundeter Bassist hat den Bass auch mal in der Hand gehabt und sich prompt auch welche gekauft;-)
     
  17. Coroma 69

    Coroma 69 Active Member

    Bassix:
    ß81
    Hallo zusammen
    Ich weiss nur, dass einer von Cocco oder LaBella die Tochter des Anderen geheiratet hat und so mit dem Thema Saitenherstellung in Berührung kam.

    Der Roger Sadowsky lässt übrigens seine Drähte ebenfalls von R.Cocco herstellen, sind deshalb auch sehr ähnlich.

    Bestellen tu ich immer über Juststrings.com - da findet ihr viele tolle Saiten. Und jetzt, wo der Dollar so tief ist...Aber R.Cocco Saiten sind nicht zu finden da.Kann man nicht über die Homepage von R.Cocco direkt bestellen??

     
  18. wasabi 2.0

    wasabi 2.0 Well-Known Member

    Bassix:
    ß33.830
    warum denn? die teile kommen aus europa und sind bei jedem deutschen händler problemlos bestellbar. und die normalen preise sind in bezug uaf die haltbarkeit wirklich fair. hast du was gegen die deutsche wirtschaft?
     
  19. Hen

    Hen Well-Known Member

    Bassix:
    ß29.849
    Ich liebe die Cocco's wenn es um Roundwounds geht. Ausgeglichen über alle Lagen, angenehmes Spielgefühl, schon weich und samtig. Dazu einen großen runden Ton in der Tiefe und einen schönen singenden Klang in der Höhe. Gibt für mich keine besseren Saiten, habe auch viel probiert mit Elixis, Ernies und einige andere und joa.. unschlagbar im Roundwound-Sektor!
     
  20. cellkirk74

    cellkirk74 Kalif anstelle des Kalifen

    Bassix:
    ß114.403