combe oder topteil+boxen

Sbassvogel

Sbassvogel

New Member
Bassix
ß0
hallo
da mir mein verstärker (warwick bluecap mit 15watt) nicht mehr reicht, bzw ich einen kräftigeren lauteren sound haben will, habe ich mich entschloßen einen neuen verstärker zu kaufen.

auf der suche nach einem geeigneten stück stellte ich mir die frage ,, hey warum sollte ich mir nicht einfach nen topteil und dazu ne bassbox kaufen, ich mein die könnte ich ja noch i.wann mal aufrüsten mit neuen boxen...."

geht das so einfach? kann ich mir einfach nen topteil anschaffen, dazu ne bassbox und dann mein bass ranzapfen und loslegen ????

freue mich über antworten,
mfg euer sbassvogel
 
El Rabino

El Rabino

Unnerum
Bassix
ß3.827
ja...so einfach geht das. allerdings gibts auch combos, an die du noch ne zusatzbox anschließen kannst. letztlich musst du selbst wissen, was du willst. und dabei hilft dir nur ausprobieren.

 
Matbas

Matbas

New Member
Bassix
ß286
Hallo Sbassvogel! Ich hatte ne ganze Zeit nur 100 Watt Kombos mit 15" Lautspracher und das hat mir lange gereicht. Bis ich an meine neue Band kam. Da war ich gleich in der ersten Preobe am Limit.
Jetzt hab ich mir ein Set aus Aguilar AG 500 SC Topteil und Epifani 210 Performance gekauft. War natuerlich etliches teurer.
Mit dieser Kombination zu Hause zu spielen, ist allerdings etwas problematisch, weil der Amp mit seinen 500 Watt (250 an 8 Ohm) doch etwas stark ist, um die Lautstaerke wirklich auf fuer Nachbarn ertraegliche Maasse zu reduzieren. Und irgendwie klingen die beiden Sachen doch erst ab einer gewissen Lautstaerke so richtig. Besonders mein 100 Watt Ampeg Kombo BA 115T hat da viel fueher, bei niedrigerer Lautsaerke einen vollen Klang.
Aber zum im Zimmer spielen hast du ja deinen kleinen Kombo.

Zur Kombination Topteil + Box ist, so viel ich weiss, wichtig , dass Amp und Box oder spaeter mal Boxen von der Leistung und von den Ohm Werten zusammenpassen. Also dass die Leistung des Amps unter Berucksichtigung der Ohmzahl der Box nicht zu hoch, aber auch nicht wesentlich zu niedrig ist. Das muss passen.
Ansonsten musst du halt immer die Boxen in der Kombination mit dem Topteil probieren, das du verwenden willst. Da passt klanglich nicht alles. So wie meiner Erfahrung nach auch nicht jeder Bass mit jedem Amp klingt. Das ist das, was ich weiss. Aber ich weiss, dass ich so gut wie nix weiss, weil ich erst ziemlich kurz Bass spiele
 
SL K@ne

SL K@ne

Active Member
Bassix
ß2.118
Zitat:Original erstellt von: Sbassvogel


,, hey warum sollte ich mir nicht einfach nen topteil und dazu ne bassbox kaufen, ich mein die könnte ich ja noch i.wann mal aufrüsten mit neuen boxen...."
du bist auf dem richtigen Weg^^
Welche Anforderungen stellst du denn an dein neues geplantes Equipment (Musikrichtung, deine Soundvorstellungen etc.) und wie schaut dein Budget aus?
 
Basseman3

Basseman3

Was nicht basst wird bassend gemacht.....
Bassix
ß11.523
Hallo,

Generell möchte ich anmerken, das ich Combos letzlich weniger flexibel finde, weil man halt doch irgendwie mit dem mitgelieferten
Boxenteil "verheiratet" ist, selbst wenn man externe Boxen anschliessen kann. Schlimmer noch ist es, wenn man den Amp-Teil nicht mehr mag, aber den Boxenteil ganz gut findet.... Dann muss man verkaufen.
Im Forum tummeln sich manche Combo-Benutzer,
die die integrierte Box gar nicht nutzen, sondern nur über externe Boxen fahren. Das geht, aber den "überflüssigen" internen Speaker schleppt man halt immer mit..
Auch im Reparaturfall ist ein Combo im Nachteil, da das jeweils nicht defekte Teil (meistens der Speakerteil) sozusagen "unnötig" mit eingeschickt werden muss
ausser bei einigen Ausnahmen mit abnehmbaren Amp-Teil. Wenn es kein Combo mit Neodym-Speakern und Amp mit Schaltnetzteil ist, musst Du auch nach wie vor viel schleppen. Da können Einzelkomponenten besser sein, selbst wenn der Amp so 10 bis 20 kg wiegt.
Combos haben allerdings den Vorteil, meist mit den typischen "zu Hause"-Features ausgestattet zu sein: dem Kopfhörerausgang (der den Boxenteil idealerweise stummschalten sollte) und CD-/MP3- Eingang. Die findet man eben an ausgewachsenen Topteilen seltener. Trotzdem gibt es sie. Um Dir nicht die Möglichkeit zu nehmen, zu Hause zu üben, könntest Du nach solchen Topteilen Ausschau halten (unter anderen: Eden WTX 264, Genz Benz Shuttle 3.0 oder 6.0, G-K MB-Topteile, TC electronic-Topteile oder auch der Eden E300, der jetzt zusammen mit einer Box angeboten wird (von dem gibt es aber noch keine Benutzerberichte, ich weiss also nicht was der taugt)).
Mein erster Bassamp war ein gebrauchter H&K BassBase 250 mit sehr schönem Sound und guten Features für so ein "altes Teil", aber leider hat der Ampteil
es nicht mehr lange gemacht. Jetzt sitze ich da mit dem Boxenteil, das zwar gut ist, aber eine 4 Ohm-Impedanz hat und im Vergleich zu heutigen 2*10"nern sehr voluminös und schwer ist. Ich bediene es mit einem G-K MB-150S-Topteil, aber ideal find ich das doch nicht, da ich wegen der 4 Ohm nichts dazu kombinieren kann (jedenfalls parallel). Und wie würde ich das dann auch alles transportieren?

Viel Erfolg beim Nachforschen..

Noch ein Nachtrag: leider bieten viele Hersteller keine designmässig angepassten Erweiterungsboxen zu ihren Combos (eine Ausnahme ist G-K), so das es da auch dann ästhetisch Abstürze geben kann....[8D]

Wenn ich nochmal neu anfangen würde, würde ich mir eines der o.g. Topteile holen und erst eine Box von FMC oder Basstown o.ä. Bei steigendem "Druckbedarf" kann man sich dann immer noch ne 2te Box vom gleichen Hersteller dazuholen.
 
Zuletzt bearbeitet:
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß28.622
was willst du?
daheim die nachbarn ärgern?
combo bis max 100 watt.

jeden tag in ner anderen bänd spielen?
combo über 100 watt oder ein leichtes besteck aus amp und box. grade in dem bereich gibts ja derzeitig eine neuerscheinung nach der anderen

eine band? genug platz im auto? laute band?
amp und boxen. combos sind doch immer so verhungerter kram. und dieser transen-mist erst mal... 200 watt vollröhre und ein sorgenfreies leben...
 
Sonic69

Sonic69

R.I.P. Nymi + Mikki
Bassix
ß54.926
Es gibt da sicher auch noch andere Lösungen zwischen Übungskombo und Vollröhre + 8x10er Kühlschrank. [:D]
Ich habe mein Equipment mitterweile einigermaßen flexibel ausgelegt.
2 Vollröhrentops, einen Digiamp und einen Preamp kann ich kombinieren mit meinen zwei 112er FMC-Boxen.
Da geht dann alles von akustisch (Preamp direkt ins Mischpult) über Probe/Üben oder Kneipengigs (Top + eine 12er Box) bis hin zu mittleren Bühnen mit Top und zwei 12er Boxen.
Und man kann sich die Sachen nach und nach anschaffen. [;-)]
 
Zuletzt bearbeitet:
Gaestle

Gaestle

Member
Bassix
ß211
Wenn Du Gigs hast, wirst Du froh sein, wenn Du zwei Teile separat tragen kannst, anstatt eine Megakiste zu bewältigen. Außerdem haben Top+Box den Vorteil der Flexibilität beim Neukauf. Also auch hier nach 15 Jahren Combo-Erfahrung mein Rat:
Box und Amp separat, kein(e) Combo.

Ich selber bin mit einem 200Watt Marshall-Combo 15 Jahre gut gefahren, wenn man mal die Schlepperei bei Gigs ignoriert (das ist das einzige richtig große Manko an meinem Combo gewesen). Klanglich und Lautstärkemäßig kann ich aber die Marshall-DBS-Serie (DBS = Dynamic Bass System) für den Bereich ROCK empfehlen. Die Topteile (es gibt die als 200Watt und 400Watt) gibt's gebraucht für kleines Geld. In meinem Combo war so ein Ding mit einer 4x10er Box kombiniert, was ich passend fand. Natürlich könnte man auch erstmal eine 2x10 kaufen und dann einer zweite 2x10 dazu stellen. Dann wäre man sowohl bei der Anschaffung als auch später bei der Auswahl der notwendig mitzuschleppenden Komponenten im Auftrittsfall flexibler.

Generell gilt bei solchen Fragen Großmutters Spruch:
"Wer (zu) billig kauft, kauft (deshalb) zweimal." Besser was Höherwertiges vom Gebrauchtmarkt, als den letzten Billigschrott neu kaufen.

Für's üben daheim stöpsle ich meinen Bass in ein billiges Mini-Mischpult und dieses dann je nach Bedarf an die Stereoanlage oder an meinen Kopfhörer. Das ist auch gut, wenn ich zu einer CD mit Kopfhörern spielen will, den CD-Player (oder Computer) kann ich dann nämlich auch durch das Mischpult laufen lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
FalcoBassmaus

FalcoBassmaus

New Member
Bassix
ß268
JUBEL...ich hab nen neuen Combo...endlich ist er gekommen, mein Warwick Sweet!!! Für mich reicht das Teil VÖLLIG - ist schon riesig genug (ich spiel - NOCH - keine Gigs!) und macht nen tollen, klaren Klang (ganz im Gegensatz zu meinem alten Mini-Teil!!!). Grad richtig, um sämtliche Nachbarn zu vertreiben[:-P]!!!
 
 

Oben Unten