Delay

Bass@SetAlight

Bass@SetAlight

Active Member
Bassix
ß5.270
Hei Leute,

habt ihr schon Erfahrungen mit Delays gemacht?
Welches Delay funktioniert denn gut mit dem Bass?
Ich habe jetzt gelesen ,dass das Digitech Hard Wire Bypass Delay super für Bass sein soll, was sind so eure Erfahrungen?
(Und vielleicht auch noch interessant, analog oder digital?)

Grüße, Bass@SetAlight
 
Nymi

Nymi

Friesischer GK-Missionar
Zitat:Original erstellt von: Bass@SetAlight

habt ihr schon Erfahrungen mit Delays gemacht?
Welches Delay funktioniert denn gut mit dem Bass?
Was soll ein Delay am Bass bringen? Spätestens damit tötest Du jeden Groove... [ooo]

 
Scriptura

Scriptura

Bassicer
Bassix
ß1.119
Hi,
hatte früher für meinen Frettless-Sound ab und an einen leichten Delay verwendet, kommt besser wie ein Hall-Effekt (meine bescheidene Meinung). Der Bodentreter war damals auch ein Digitech, leider weiß ich nicht mehr das Modell.
 
Karmakoma

Karmakoma

Member
Bassix
ß335
@nymi
eieiei da ist einer aber vorschnell. Du hast ja noch nicht mal gefragt wie und warum er einen Delay einsetzen möchte. Und gleich pauschal sagen: Ne is nix is doch sehr ähm sorry *kurzsichtig*. Net bös gemeint, is natürlich nur eine Meinung ;-)

@Bass
Also ich verwende verschiedene Effekte unter anderem auch Delay gibt in dem Song in dem ichs benutze einen coolen sphärischen touch.
Ich verwende zwar ein Multieffektboard (Boss gt10b -- bin superzufrieden mit dem Teil, eine Wahnsinnskiste, wenn mans braucht ;-) )
hab aber auch schon ein paar Delay Kisten angetestet.
Der Akai Headrush zum Beispiel ist wie ich finde ne ganz feine Kiste. Arbeitet digital und kann durch die 23 sekunden Aufnahmezeit auch als Looper eingesetzt werden. Sound ist wirklich erstklassig. Für meine Begriffe. Da hat sicher jeder ein anderes Ohr.

Ich bin aber eben auch ein Boss fan und da kann ich dir die Boss dd3 , 7 und 20 mal ans Herz legen die anzutesten. Je nachdem was du machen möchtest und welche Zusatzfeatures du willst.

Analog find ich jetzt nicht so pricklend. Ich hab die Erfahrung gemacht das Analog eben einen etwas dreckigeren Sound produziert. Das muss man mögen. Digital ist eben aufbereitet und klarer, aber auch *steriler* wenn man das so definieren möchte.

und wie immer:
Have fun!!
 
Zuletzt bearbeitet:
Nymi

Nymi

Friesischer GK-Missionar
Zitat:Original erstellt von: Karmakoma

@nymi
eieiei da ist einer aber vorschnell. Du hast ja noch nicht mal gefragt wie und warum er einen Delay einsetzen möchte. Und gleich pauschal sagen: Ne alles Dreck is doch sehr kurzsichtig
Erstens habe ich nicht gesagt "Alles Dreck", zweitens habe ich gefragt:
Zitat:Was soll ein Delay am Bass bringen?
Ich halte nix von Effekten am Bass - das mal vorausgeschickt. Aber gerade ein Delay erscheint mir am wenigsten sinnvoll. Aber das ist eben nur meine Meinung; es gibt sicher Kollegen, die das anders sehen. Aber deren Meinung werde ich hier sicherlich nicht posten, nä? [;-)]

Außerdem bin ich weitsichtig. [¦)]

 
operator404

operator404

Se fankie ÖperatÖr
Bassix
ß1.096
na da gibts aber von tool ein paar nette songs - auf vicarious z.B. - wo der basser Justin Chancllor ein Tapdelay einsetzt,.. okay der spielt auch WAL und das entsprechend timingfest
 
Karmakoma

Karmakoma

Member
Bassix
ß335
@nymi
ich hab meinen Post nach dem durchlesen entschärt ;-). War etwas zu überspitzt geschrieben mit Dreck was du natürlich nicht geschrieben hast.
Ich würd z.B. noch gerne Wissen welche Efahrung du gemacht hast das ein Delay den Groove tötet? Das wäre interessant wegen der Meinungsvielfalt. Ich denke dann kann man sich auch besser was darunter vorstellen. [:-)]

Hähä willkomen im Klub ich bin ebenfalls Weitsichtig. Schasaugat
wie die Ösis das zu nennen pflegen ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Masl

Masl

Well-Known Member
Bassix
ß12.245
Bei Delay am Bass muss ich immer an [url="http://www.youtube.com/watch?v=XatzX6WQ2ec"]Kings of Leon - Closer[/url] denken. Da finde ich das gut eingesetzt. Ansonsten benutze ich persönlich auch keine Effekte. Mein Effektboard mag zwar eine andere Sprache sprechen, aber das ist alles nur Spielerei. Ich wüsste auch nicht, wie man ein Delay sinnvoll in die Band integrieren kann, aber dass ist natürlich nur meine bescheidene Meinung.
 
Nymi

Nymi

Friesischer GK-Missionar
Zitat:Original erstellt von: Karmakoma

@nymi
ich hab meinen Post nach dem durchlesen entschärt ;-). War etwas zu überspitzt geschrieben mit Dreck was du natürlich nicht geschrieben hast.
ist schon o.k., ich habe das auch nicht als Angriff aufgefasst (sonst hätte ich andere Smileys [):] gewählt... [;-)]).
Zitat:Ich würd z.B. noch gerne Wissen welche Efahrung du gemacht hast das ein Delay den Groove tötet?
Erstens klaut nach meiner Erfahrung jeder Effekt den Druck im Bass - von sehr hochwertigen Geräten einmal abgesehen. Eine Möglichkeit, das zu umgehen ist ein paralleler Effekt, der dem Originalsignal zugemischt wird - da braucht's dann aber auch schon was Höherwertiges.

Und gibt es viele Kollegen, die schon trocken gespielt Schwierigkeiten haben, einen vernünftigen Groove zu legen. Wenn dann noch via Delay mehrere Töne mit im Baßsound 'rumschwubbeln, wird es für diejenigen, die nicht wirklich timingfest sind, extrem schwer, den Groove zu halten. Manche sind sogar schon mit dem Fußtritt zum Aktivieren des Effektes so überfordert, dass sie aus der Groove-Kurve fliegen.

Wenn ein Song Effekte im Baß erfordert, würde ich persönlich sie erst am Mischpult dazugeben wollen, um auf der Bühne die optimale Kontrolle über den Ton bzw. die Tonbildung zu behalten.
Zitat:Hähä willkomen im Klub ich bin ebenfalls Weitsichtig. Schasaugat
wie die Ösis das zu nennen pflegen ;-)
Noch geht's mit dem Kucken, nur die Arme sind so langsam zu kurz zum Lesen... [;-)]

 
dreizehnbass

dreizehnbass

baut....
Bassix
ß57.202
CaptainNoFuture

CaptainNoFuture

Bassist + Kosmonaut
Bassix
ß2.760
Moin.

Ich hab hab nach längerem probieren das Boss RE-20 Space Echo behalten.

[URL]http://www.roland.com/products/en/RE-20/[/url]

Ist ne tolle Simulation des Originals von Roland und bietet darüber noch ein paar Extras, wie Expression-Pedal und Tap-Tempo.

Und was geht da an Signal verloren? Der erste Ton kommt einfach durch, nur die Echos sind doch "verfälscht". Oder irre ich da? Habe jedenfalls keine Probleme damit. Das Gerät nutze ich aber nur für kleine Effektspielchen und nie als Immerangerät.

Mit Gitarre oder Gesang macht das Teil aber erst richtig Spaß.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bass@SetAlight

Bass@SetAlight

Active Member
Bassix
ß5.270
Ich verwende das Delay nicht oft.
Gestern hatte ich auf der Probe ein günstiges mal Spaßhalber in e bay geschossenes dabei und mir hat es äußerst gut gefallen.

Unsere Musik geht ja in die etwas elektronischere Richtung, wir haben zu unserem Album auch mal den Versuch gemacht einen Song komplett elektronisch anzufangen und ihn dann mit den normalen Instrumenten zu unterstützen (normal machen wir das ja anders rum ^^).
Und eben diesen Song wollen wir auch Live umsetzen, um den Synthi Bass zu kopieren verwende ich Whooly Mamoth und eben dahinter das Delay, das kommt dann echt verdammt nahe an den Sound von dem Synthi Bass ran.
Auch in Verbindung mit meinem GEB 7 dann im Akkordspiel macht sich Delay hervorragend.

Jetzt such ich eben nach einem geigneten Delay für den Bass.
Es muss keine langen Delayzeiten drauf haben.
Mich interessieren im Moment die Analogen Sachen wie...
http://www.thomann.de/de/mxr_m169_carbon_copy_analog_delay.htm
http://www.thomann.de/de/way_huge_whe701_aqua_puss_analog_delay.htm
aber auch diese beiden Digitalen interessieren mich...
http://www.thomann.de/de/boss_dd7.htm
http://www.thomann.de/de/digitech_hardwire_hw_dl_8_delaylooper.htm

Im Moment habe ich vollgendes...
http://www.thomann.de/de/artec_analog_delay.htm
Das ist leider nicht Analog, klingt aber so. Die haben das Analoge irgendwie mit dem Digitalen in nen Mixer geworfen und mal gut durchgerüttelt ^^
Das die Kopien der Töne nach hinten so kaputt gehen finde ich eigentlich recht interessant. Aber ich meine einen Verlust in den Bässen zu hören wenn ich das Teil anschmeiße.
 
sampson

sampson

New Member
Bassix
ß328
Ich würde zum Boss raten. Das arbeitet sehr sauber (auch am Bass) , hat alle Regelmöglichkeiten die man braucht und sollte aufgrund großer verbreitung gebraucht recht günstig erhältlich sein.

Delay am Bass hat durchaus seine Berechtigung. Gibt mehr als genug gute Beispiele.
Hier mal ne rumprobiererei von mir:
http://www.file-upload.net/download-3129116/Ged-ns.MP3.html
den hatte ich ganz vergessen, lebt vom Delay:
http://www.file-upload.net/download-3129153/dyn4.MP3.html

ihr merkt schon, ich mag das Delay ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Bas(s)ti11

Bas(s)ti11

New Member
Bassix
ß0
ich hab das echo # 1 von ehx, bin eigentlich recht zufrieden bis auf die tatsache das es mir tatsächlich wie nymi erwähnt hat ein bisschen
den druck klaut, doch mit dem ls-2 von boss mit dem ich das originalsignal dazumische klingt es echt gut!
das echo ist außerdem digital was meiner meinung nach am bass sinnvoller ist als ein analoges
 
Soulfinger

Soulfinger

Radiohead
Bassix
ß6.616
Delay am Bass rockt. Und groovt. Und überhaupt. [:D]

Das schon erwähnte Boss Space Echo hat einen Fixplatz bei mir am Board. Das DD-7 ist auch toll, wohnt jetzt aber beim Gitarristen. Das Akai Headrush mag ich auch sehr, verwende es aber eigentlich nur daheim als Looper (weil 1. recht groß/schwer und 2. zu stromhungrig für mein Netzteil).

Space Echo und Headrush haben den großen Vorteil eines eigenen Tap-Tempo-Schalters - so was finde ich schon unverzichtbar. Beim DD-7 war mir die Umschalterei immer zu fummelig, da würde ich unbedingt einen externen Taster dazukaufen. Dafür kann das DD-7 ganz wunderbar kranke Sounds produzieren. Ich kann alle drei nur empfehlen.
 
Bass@SetAlight

Bass@SetAlight

Active Member
Bassix
ß5.270
Alles klar, dann wird die Tage mal das DD-7 von unserem Gitarristen vom Board geklaut ;-)
(Ich informier ihn natürlich darüber ^^)
 
Fendt´s Finest

Fendt´s Finest

Fendt´s Finest - The Bass Lounge
Bassix
ß450
Zitat:Original erstellt von: Bass@SetAlight

Hei Leute,

habt ihr schon Erfahrungen mit Delays gemacht?
Welches Delay funktioniert denn gut mit dem Bass?
Ich habe jetzt gelesen ,dass das Digitech Hard Wire Bypass Delay super für Bass sein soll, was sind so eure Erfahrungen?
(Und vielleicht auch noch interessant, analog oder digital?)

Grüße, Bass@SetAlight
Prinzipiell arbeitet jedes Delay gut dem Bass zusammen da alle Frequenzen wiederholt werden. Ich selbst benutze ein Boss DD-6.
 
Fendt´s Finest

Fendt´s Finest

Fendt´s Finest - The Bass Lounge
Bassix
ß450
Zitat:Original erstellt von: Nymi

Zitat:Original erstellt von: Bass@SetAlight

habt ihr schon Erfahrungen mit Delays gemacht?
Welches Delay funktioniert denn gut mit dem Bass?
Was soll ein Delay am Bass bringen? Spätestens damit tötest Du jeden Groove... [ooo]
@Nymi
Ein Delay lässt sich extrem gut mir dem Bass benutzen! Ich spiele z.B.
in einem Dub-Projekt und in verschiedenen Songs setze ich im Zwischenteil ein triolisches Delay zusammen mit geslappten Singlenotes ein. Das macht richtig Laune.
Und, ach ja, kennst du One of these Days von Pink Floyd? Ich denke doch schon.
 
Zuletzt bearbeitet:
don

don

The One To Sing The Blues
Bassix
ß1.607
Ein Delay kann wirklich Spaß machen, nicht nur alleine zu Hause, sondern auch bei fett aufgedrehter Anlage im Proberaum, das geht bei mir dann teilweise in Richtung Meditation [...] Im Bandgefüge kann's in ruhigeren Passagen auch richtig interessant werden. Es kommt natürlich auch darauf an, was der Bassist daraus macht. Ich selbst benutze gelegentlich ein Boss DD-5. Natürlich schlucken Effekte grundsätzlich Sound, das tun schlechte Kabel, Saiten, Verstärker und Instrumente aber auch.
 
 

Oben Unten