Der pure Nickel Saitenfred

Welche pure Nickels sind Eure Lieblingssaiten?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    29

Tomfisch

Basst!
Bassix
ß17.319
Also die Pyramid Stahldinger haben mir viel zu brav und glatt geklungen. Die sind nach zwanzig Minuten gleich wieder runter gekommen von meinem Preci. Da wird Pyramid es zumindest bei mir schwer haben, Nickels an den Mann zu bringen.
So ging es mir auch bei den Pyramid Stahlsaiten. Aber ich habe dann einen Satz Shortscale-Saiten für den Bronco gebraucht und da gab es im Angebot beim Händler gerade Pyramid Nickel Plated... Von den Teilen bin ich sehr angetan auf dem Bronco. Viel Attack, kräftige Bässe, schöne Mitten und für Nickel-Plated Saiten auch schöne Höhen. Zudem habe ich die Teile jetzt schon 2 Jahre auf dem Bronco - die klingen immer noch geil (und das, wo ich auf den anderen Bässen mit Rounds max. 4 Wochen mit einem Satz uncoated Saiten auskomme)...
 

Johnny Blade

Active Member
Bassix
ß2.871
mir ist da etwas zugelaufen, infolge ging eine Order raus - Cocco 5s Nickel Fat Pack

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Bass-Strings Nickel Round Wound 044, 062, 085, 110, 128

Bei Richard Cocco Strings™ setzt man zum grossen Teil auf Handarbeit. Sowohl in der Herstellung als auch bei der Qualitätskontrolle. Die Handarbeit erlaubt eine dichtere Wicklung als eine maschinelle, jede fertige Saite wird auf ihren Klang geprüft.

Das Ergebnis:
- Brillianz und lange Lebensdauer
- Ausgeglichene Lautstärke zwischen den einzelnen Saiten
- Kontrolliertes Schwingverhalten erlaubt tiefere Saitenlagen
- Stark reduzierte Interferenzen
- Hervorragende Stimmstabilität und Intonation

- Saiten für: Elektrische Bassgitarre
- Material: Nickel, auf hexagonalem Stahlkern
- Saitenstärken in Inch, G - H: 044, 062, 085, 110, 128
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

bin gespannt wie ein Flitzebogen - eigentlich wollte ich meine bevorzugten Thomastik Nickelrounds, sind mir aber zu teuer
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
ach ja, danke. :-)
kenne ich, da sind mir diese coccos irgendwie nicht über den weg gelaufen.
habe meine letzten coccos, für einen 7saiter, bei andy kristall bestellt. kann ich nur empfehlen.
 

TomW

Rubber Soul
Bassix
ß73.997
Was ein Zufall, dass ich für meinen neuen 70s Classic Jazzy (der gerade in Leo's Home ausgiebig unter die Lupe genommen wurde) ausgerechnet Coccos gewählt habe (45 - 105) :-)...

Beim Preci bleiben jedoch DR Sunbeams meine absoluten Lieblingssaiten ... Und beim Ray34 natürlich Ernie-Ball-Slinkys ...
 
Was ein Zufall, dass ich für meinen neuen 70s Classic Jazzy (der gerade in Leo's Home ausgiebig unter die Lupe genommen wurde) ausgerechnet Coccos gewählt habe (45 - 105) :-)...

Beim Preci bleiben jedoch DR Sunbeams meine absoluten Lieblingssaiten ... Und beim Ray34 natürlich Ernie-Ball-Slinkys ...
Mit Slinkys werde ich einfach nicht warm, die sind aktuell auf dem Bassculture drauf, auch die Cobalts fand ich doof.
die Nickel Coccos sind für mich DIE Jazz Bass Saiten wenn es knackig aber auch musikalisch warm dabei sein soll, da mache ich auch keine Kompromisse mehr - zum Glück halten die ja eine Weile.
Wenn der Bassculture von Orgeloli fit gemacht wurde, sollen da auch Coccos drauf, die sollten gut passen.
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Was ein Zufall, dass ich für meinen neuen 70s Classic Jazzy (der gerade in Leo's Home ausgiebig unter die Lupe genommen wurde) ausgerechnet Coccos gewählt habe (45 - 105) :-)...

Beim Preci bleiben jedoch DR Sunbeams meine absoluten Lieblingssaiten ... Und beim Ray34 natürlich Ernie-Ball-Slinkys ...
Mit Slinkys werde ich einfach nicht warm, die sind aktuell auf dem Bassculture drauf, auch die Cobalts fand ich doof.
die Nickel Coccos sind für mich DIE Jazz Bass Saiten wenn es knackig aber auch musikalisch warm dabei sein soll, da mache ich auch keine Kompromisse mehr - zum Glück halten die ja eine Weile.
Wenn der Bassculture von Orgeloli fit gemacht wurde, sollen da auch Coccos drauf, die sollten gut passen.
für einen ray hab ich persönlich noch nix besseres gefunden als slinkys, die cocco steels sind aber auch lecker, zumindest auf nem us-sub.
hab ja gerade cocco nickels auf meinem sr5. schlecht ist schon was anderes, aber, na ja.....
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
aber immer noch geile fahrstuhlmusik!

4low hat mit nen satz cocco steels geschickt, die kommen demnächst mal auf meinen ray. wenn das auch nix is, kommen wieder slinkys drauf und gut is.
 

Johnny Blade

Active Member
Bassix
ß2.871
Nach Chromes und Coco Fatpack Nickels wieder zurück zu Hause: Thomastik JR 345 auf den Carvin PB5 drauf gemacht - jetzt schon ein paar Tage gespielt:

Super easy Haptik, holzig dreckiger Ton, sehr weiches Klangbild, detailreich, schmutzig cremig, warm, trotzdem attackreich knurrig ...ich könnte ewig weiter beschreiben.

Die Saiten passen wie Arsch auf Eimer zum relativ modernen Carvin. Und es macht so viel mehr Spass, ich sag nur Tonblende zu und:

Groove Is In The Heart
Deee-lite

G|-----------------------------------|----------4-------6---4--------------|
D|----------4------6---4-------------|--------------6-----------6---456----|
A|--------------6----------6----4----|-------------------------------------|
E|-4---------------------------------|-------------------------------------|


Mit unterirdischen ca 60 Eur war Satz allerdings scheißeteuer - die müssen jetzt wohl ewig draufbleiben.

Für mich nie wieder was anderes als Thomastik.
 

sparton

Member
Bassix
ß1.993
Also die Cocco benutze ich in der Stärke 110-50 für Drop Cis auf dem Preci und funktioniert wunderbar.
Durch Zufall habe ich einen Satz Rotosound RS 66 LDN 105-45 bekommen und die verrichten auf dem Jazzbass
ihre Arbeit,ehrlich gesagt bin von positiv überrascht die halten ewig und sind (eigenes Gefühl) viel länger
drahtig als alles Andere was mir bis jetzt unter die Finger kam.Wenn ich mich zwischen den beiden entscheiden
müßte,könnte ich nicht,glaub ich hab meine Saiten gefunden...
 

SamagonMusic

Well-Known Member
Bassix
ß7.352
Mir sind bei den standard 105 sätze mit 45-65-85-105 die G u D saite immer zu zugstark.

Bei den 40iger sätzen sind mir die A u E saite eben wieder zu dünn mit 80 u 100.

So daß ich mir einzelsaiten von DR kaufe, was allerdings kostspielig ist, 40-60-85-105.
Das fühlt sich für mich nach vielen probierereien nach Balanced tension an.
Sehr interessant. Wie lange praktizierst du das schon so? Mir geht es mit g und d auch so... dein Beitrag ist zwar schon etwas älter, aber evtl auch für andere interessant
 

SamagonMusic

Well-Known Member
Bassix
ß7.352
Schon sehr viele jahre und fühlt sich immer noch
richtig an.

Das merk ich jedes mal wenn ich einen
der üblichen 40-100 oder 45-105 sätze
gelegentlich ausprobiere.
sehr interessant.

Die Zusammenstellung wird tatsächlich kostspielig. Ich versuch mal die 040er EXL und kann ja dann ggf. die Einzelsaiten nachkaufen und nachoptimieren.

Gesamt kommt ein individueller EXL Satz auf 26
 
Oben