Der singende Bassist...Stimmveredelung für den geneigten Vokalisten. Ein Thread zu Gesangseffekten.


Mad Jazz Morales
Mad Jazz Morales
Scheich vom Deich - Prinz vom großen Plöner See
Beiträge
5.992
Ort
DE
Bassix
ß83.639
Boah, hier ist das aber manchmal kompliziert…
Wenn Du ein Klinkenmikrokabel hast - probier es aus. Das schlimmste, was passieren kann ist, dass es scheisse klingt!
 
claudio
claudio
Well-Known Member
Beiträge
9.354
Lösungen
1
Ort
CH
Bassix
ß38.459
Ciao @Badmorefinger
Das heißt die DI Box wäre dann der zwingend benötige Umwandler? Wenn ich von Pedal Klinke auf Klinke ins Board gehe ist es immer noch unsymetrisch?

Wenn die passive DI Box benötigt wird, dann ginge doch bestimmt auch jeder Vorverstärker mit DI Ausgang? Ich hab so ein FF Audiotechnik Royal TS, aber dann eben ganz ganz vorsichtig mit Gain und Lautstärke? Richtig verstanden?

Sorry für meine doofen Fragen, bin technisch echt ein Noop und froh dass ich mir wichtigen Dinge für mein Pedalboard angeeignet bekommen habe.
Die DI kannst Du Dir meiner Meinung auch sparen, denn klanglich ist es immer ein Kompromiss, auch wenn es technisch funktioniert. Klingt sicher nicht schlecht, aber auch nicht Affengeil, ungeachtet dessen ob Du nun symmetrisch oder asymmetrisch im Board ankommst. Du schreibst ja von "Gehversuchen", das klingt bei mir wie: "Wir schauen mal wie sich das anfühlt und -hört und dann entscheiden wir, ob wir unsere Bandkasse plündern und ein Gesangs(multi)effektgerät holen."

Ich habe drei olle Alesis (1x Quadra-, 1x Midi-, 1x Microverb) und ein ebenso olles Yamaha R1000 Digital Reverb, sind heutzutage klanglich auch nicht mehr ganz state of the Art (klauen alle ziemlich Höhen, deshalb nicht seriell oder im Insert, sondern parallel oder am Aux mit 100% wet am Gerät zu nutzen!), aber trotzdem nicht schlecht und die kann man sich um je einen Hunni gebraucht greifen. Für richtig nehme ich die FX Sektion in meinem A&H Pult und für "klein, live" das TC Helicon Voiceworks.

Das wäre wahrscheinlich eh besser: den oder die Treter 100% wet in einem Auxweg nutzen, dann stimmt auf jeden Fall die Qualität und Anpassung des Mikros ans Pult. Da spielt dann keine Rolle, wie das FX den Cleananteil verbiegt.

Sonstige "moderne" Voiceprozessoren kenne ich leider nicht.
 
Badmorefinger
Badmorefinger
Well-Known Member
Beiträge
1.613
Bassix
ß53.811
Die DI kannst Du Dir meiner Meinung auch sparen, denn klanglich ist es immer ein Kompromiss, auch wenn es technisch funktioniert. Klingt sicher nicht schlecht, aber auch nicht Affengeil, ungeachtet dessen ob Du nun symmetrisch oder asymmetrisch im Board ankommst. Du schreibst ja von "Gehversuchen", das klingt bei mir wie: "Wir schauen mal wie sich das anfühlt und -hört und dann entscheiden wir, ob wir unsere Bandkasse plündern und ein Gesangs(multi)effektgerät holen."
Ich merke, wir verstehen uns. Genau darum gehts :great:

Das klingt ja so als könnte ich nichts kaputtmachen, es geht nur darum ob es Scheiße klingt oder nicht? Ich probiere es erstmal einfach! Aber ich werde den FF Royal TS (der ist ja da) mal einpacken falls A nicht funktioniert bietet der ein Paar Möglichkeiten das Signal zu bearbeiten (DI, Effektloop, Phase drehen, Ground usw.)

Danke, schönen Abend.
 
claudio
claudio
Well-Known Member
Beiträge
9.354
Lösungen
1
Ort
CH
Bassix
ß38.459
Gerade live ist das ja immer ein Glücksspiel ob der Mischer die Möglichkeiten (Technik, Bock drauf) hat dem Gesang etwas Hall zu verpassen.
hm, ich kenne das eher so, dass die Sänger ansagen was sie mögen und ich ihnen das versuche so einzudrehen wie gewünscht.
 
Basszupfer
Basszupfer
Schlagerbassist
Beiträge
1.340
Lösungen
3
Ort
St. Ingbert
Bassix
ß5.835
Habe da vor gut 25 Jahren mal eine echte Bereicherung für meine stimmlichen Ambitionen gefunden, da ich seinerzeit quasi gezwungenermaßen ein Demo einsingen musste (der damalige "Sänger" musste leider die Band im Achtkant Muster wegen musikalischer Unzulänglichkeiten und unkontrolliertem Mushroom Konsum verlassen).

War unbeschreiblich günstig dieses Gerät und hieß: "Ich werde nie wieder iwo mich als Leadsänger einer Band versuchen"

Dolle Kiste und die funktioniert sogar heute noch tadellos!
 
Unmögbar
Unmögbar
Well-Known Member
Beiträge
730
Bassix
ß25.708
Gerade live ist das ja immer ein Glücksspiel ob der Mischer die Möglichkeiten (Technik, Bock drauf) hat dem Gesang etwas Hall zu verpassen.
Also ich kenne das auch eher anders. Unser Gesang - vor allem auch der Backroundgesang - wird mit Effekten ausschließlich vom Mischpult bedient. Etwas Hall, etwas Chorus fertig. Die meisten Mischpulte (mit mehr als 8 Kanälen) haben eine Effektsektion. Zum Antesten von Effekten reicht das in der Regel Dicke.
 
StonerGreg
StonerGreg
Dr. Dezibel
Beiträge
10.863
Lösungen
1
Ort
Ruhr-Area
Bassix
ß272.890
Hat hier eigentlich schonmal jemand Gesang mit einem Helix bearbeitet? Unser Gitter ist auf das LT umgestiegen und wir haben jetzt das Helix HX FX frei. Gibt es da empfehlenswerte Presets, die den Einstieg etwas erleichtern?
 
Masl
Masl
Well-Known Member
Beiträge
4.849
Lösungen
3
Ort
Hannover
Bassix
ß71.290
Hat hier eigentlich schonmal jemand Gesang mit einem Helix bearbeitet? Unser Gitter ist auf das LT umgestiegen und wir haben jetzt das Helix HX FX frei. Gibt es da empfehlenswerte Presets, die den Einstieg etwas erleichtern?

Achtung, ich bin kein Sänger. :D Daher sind alle Angaben ohne Gewähr.

Afaik gibt es keine speziellen Gesangspresets ab Werk. Zumindest habe ich keine gefunden. Aber man kann ja relativ einfach eine Vocals-Kette nachbauen. Kompressor, EQ, Reverb. Wenn man Lust hat, noch etwas Tape Saturation (Retro Reel) oder auch den Studio Tube Pre (unter 'Preamps' zu finden).

Der Kollege hier erklärt seine Einstellungen ganz gut:

Muss man dann natürlich je nach Helix etwas anpassen oder verkürzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
StonerGreg
StonerGreg
Dr. Dezibel
Beiträge
10.863
Lösungen
1
Ort
Ruhr-Area
Bassix
ß272.890
Das Video schau ich mir mal an, vielen Dank. :bier:

Wie so eine Vocalkette aussehen kann ist mir schon klar, kein Problem. Wollte nur mal hören, ob jemand hier schon Erfahrungen mit dem Helix als FX-Prozessor gemacht hat. Oder ob es Presets a la Dr.Tone o.ä. gibt, die als Startpunkt taugen. Aber das Video hilft schonmal weiter. 🙂
 

Uli_
Uli_
Well-Unknown Member
Beiträge
895
Ort
Kölner Bucht
Bassix
ß277.624
Ich hab zwei Floorboards, auf denen auch jeweils Gesangseffekte sind. Auf dem größeren ist es das PlayAcoustic von TC Helicon, auf dem kleineren, das ich zZt hauptsächlich nutze, sind es ein Doubler von Flamma in Reihe mit dem H1 von TC-Helicon. Ich setze die Vocal Effekte aber sehr sparsam ein, meistens für kurzen Backgroundgesang. Bei den wenigen Songs, die ich komplett singe, ist nur etwas Hall vom Pult dabei.
 

Anhänge

  • 4658.jpg
    4658.jpg
    133,2 KB · Aufrufe: 12
Zuletzt bearbeitet:

Oben Unten