Der singende Bassist...Stimmveredelung für den geneigten Vokalisten. Ein Thread zu Gesangseffekten.


mluther
mluther
gescheiterter Gescheiterer...
Beiträge
563
Ort
Bayern
Bassix
ß56.247
"Du kannst auf jede Bühne gehen, wenn Du dies Geheimnis weißt: Du musst vorn am Mikro stehen, dann hört man besser, wenn Du schreist" (Farin Urlaub, "Plan B")

Nicht nur Sting und Kip Winger, auch Bassicer singen, während sie Bass spielen...oder andersrum...

Sind Effekte im Einsatz? Welche? Bringt Autotune den Tod? Ist Pitch Correction vom Teufel gemacht oder ein Segen für den geplagten Stimmapparat? Wer braucht wieviel Reverb?

Seit Jahren liebe ich mein Mikrofon als eigenständiges Musikinstrument neben dem Bass und gewähre dem Gesangssignal die gleiche Zuwendung wie meinem Bass-Sound. Passende Signalbearbeitung durch entsprechende Effektgeräte gehört für mich dazu.
Als (Mit-)Frontman meiner Coverband nutze ich ein TC-Helicon VoiceLive Play:

IMG_5232klein.JPG

Neben EQ, Kompressor und De-Esser nutze ich hier die Harmony-Funktion und singe - wo nötig - mit mir selber mehrstimmig. Individuelle Einstellungen für jeden Song sind möglich und für Harmonien klaut es sich via Mikrofon den Akkord vom Gitarristen.

Als Basser und dritte Stimme in einer anderen Rockband braucht's da nicht so viel Aufwand, da reicht mir EQ, Kompressor, De-Esser und ein wenig Reverb:

unnamed.jpg

Was macht Ihr mit Euren Stimmen? Ich bin gespannt...
 
EPBBass
EPBBass
Well-Known Member
Beiträge
883
Ort
Kreis Segeberg
Bassix
ß21.278
Ich gröhle aus Spaß im Proberaum nur für mich ins Mikro und werde manchmal vom Sänger genötigt ein oder zwei Parts in den Songs mit zu... naja... ich sag mal freundlich singen.
Dafür nutze ich auch den TC Helicon R1 für etwas Hall oder was auch immer, damit ich mich etwas besser höre und alles etwas gefälliger klingt. Find ich ganz cool die Kiste.
 
Slidemaster Dee
Slidemaster Dee
Des Rutschmeisters Reise.
Beiträge
6.316
Bassix
ß173.435
Cooler Thread! ;-)

Wir haben im Praum ein Rack mit zusammengewürfelten 19“-Geräten aus den letzten Jahrzehnten. Im Prinzip sind es zwei Preamps (einen für meine Main-Vocals und einen für die Backings des Gitarristen) - hier gibt’s dann Kompression und Hall drauf. Von da aus geht’s ins Mischpult, dann weiter in eine Frequenzweiche, von da aus über zwei Kanäle in je einen EQ für die Raumanpassung, dann in zwei Endstufen. Wiegt alles in allem etwa 1000 Kilo. ;-)

Funktioniert aber gut. Einen Monitor gibt’s zusätzlich vor die Füße. Das ist ein ordentliches stationäres Setup. Tragen will man das nicht.

Die Idee, alles vor der Endstufe (EQ, Reverb, Comp…) als handliches Brett vor den Füßen zu haben, finde ich aber sehr reizvoll, vor allem für kleinere Locations ohne Mixer. Ob das wirklich Sinn macht und für meine Zwecke angemessen ist, weiß ich aber ehrlich gesagt nicht, so ganz kostengünstig sind die Dinger ja nun nicht.

Ansonsten hasse ich Autotune & Co., weil ich meine Stimme dadurch immer fremd finde. Außerdem explodiert wahrscheinlich die Welt, wenn man Punkrock mit Autotune singt.
 
hcoma
hcoma
Active Member
Beiträge
235
Bassix
ß2.297
Wie funktioniert denn bitte übertriebener, nervender Autotune, gibt es da ein einsteigerfreundliches Billig-Pedal?

Stelle mir in etwa sowas vor:


 
Hozzy
Hozzy
Well-Known Member
Beiträge
9.762
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß299.048
Tatsächlich mal ein cooler Thread.

Ich singe nicht viel, kann es zugegebenermaßen auch nicht bei jeden Song und singe eigentlich auch nicht gut. Tu mich da oft wahnsinnig schwer die Töne zu treffen oder gar zu halten. Gibt es da Tricks?
Können da diverse Effekte eine Hilfestellung geben?

Würde mich echt mal interessieren, da ich durchaus Lust habe beim ein oder anderen Song mitzuträllern (mehr als ich es bisher mache) und vielleicht auch mal Songs zu finden, die ich selber singen könnte, wenn es denn etwas besser klingt als das cleane Mischpult-Signal mit einem Hauch von Hall....
 
Mad Jazz Morales
Mad Jazz Morales
Scheich vom Deich - Prinz vom großen Plöner See
Beiträge
5.773
Ort
DE
Bassix
ß71.149
Dendiedas VoicePlay hatte ich auch einst. Die Presets klangen mMn nur allein und dann auch synthetisch. Meine Gitarristen waren nie gewillt oder nicht in der Lage mir Ton zu spenden, mit Bässen habe ich keine Ergebnisse erzielen können, die sich zu erwähnen lohnen.
Die Bedienung ist durchaus verbesserungswürdig
 
licorice
licorice
Well-Known Member
Beiträge
221
Ort
DE
Bassix
ß4.863
Vor einigen Jahren wollte ich auch meinen Gesang optimieren und hab mir diese Vocal Prozessoren mal angesehen und ausprobiert. Letztendlich habe ich es aber gelassen und dafür lieber ein Jahr Gesangsunterricht genommen. Ich denke das hat mir persönlich einiges mehr gebracht.
 
katadaster
katadaster
Korg sorgt für Kurzweil
Beiträge
348
Ort
Deutschland
Bassix
ß25.721
In der Tat ein cooler Thread. Ich nutze bisher nur leichten Hall aus dem Pult, weil ich in unserer Band für die "Distorted Vocals" zuständig bin und ich nicht mal den Ansatz einer Idee habe, welche Effekte dafür hilfreich sein könnten...
 

Flobert
Flobert
Well-Known Member
Beiträge
6.632
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß171.634
Hab für solche Fälle ein TC-Helicon Mic-Mechanic 2.

Gerade live ist das ja immer ein Glücksspiel ob der Mischer die Möglichkeiten (Technik, Bock drauf) hat dem Gesang etwas Hall zu verpassen. Das oben genannte Gerät ist da einfach perfekt für. Meiner damaligen Band hat das schon so manchen Gig aufgepeppt (Slapback / Reverb). Kostet nicht viel, läuft mit 9V und kann Phantom Spannung bereitstellen.

Das VoiceLive hatte meine Freundin auch mal - die Möglichkeiten waren einfach zu krass und wir als Band nicht ausgecheckt genug dafür, weshalb es wieder gehen durfte. :nix:
 
mluther
mluther
gescheiterter Gescheiterer...
Beiträge
563
Ort
Bayern
Bassix
ß56.247
Dendiedas VoicePlay hatte ich auch einst. Die Presets klangen mMn nur allein und dann auch synthetisch. Meine Gitarristen waren nie gewillt oder nicht in der Lage mir Ton zu spenden, mit Bässen habe ich keine Ergebnisse erzielen können, die sich zu erwähnen lohnen.
Agreed, die Presets muss man unbedingt an seine Situation und Geschmack anpassen, kennt man ja z.B. vom Stomp. Wenn das Tracking der Akkorde nicht funzt, setze ich einfach die Tonlage im Preset für den Song fest, dann läuft's auch ohne.
Das Setup muss vor dem Gig fix sein, durch den Untermenü-Irrsinn kann man sich auf der Bühne unmöglich durchklicken. Für mich ist's die ausreichend-und-oft-genug-goldene-Eier-legende-Wollmilchsau.
 
mluther
mluther
gescheiterter Gescheiterer...
Beiträge
563
Ort
Bayern
Bassix
ß56.247
Wie funktioniert denn bitte übertriebener, nervender Autotune, gibt es da ein einsteigerfreundliches Billig-Pedal?
Nope, gut klingendes Autotune gibt's nur in teuren Geräten oder als Software-Plugin. Gerade, wenn dann noch Hall oder Verzerrung hinterher kommt, muss das Auto-getunte Signal ja super sein, sonst gibt's Desaster.
 
Slidemaster Dee
Slidemaster Dee
Des Rutschmeisters Reise.
Beiträge
6.316
Bassix
ß173.435
Vor einigen Jahren wollte ich auch meinen Gesang optimieren und hab mir diese Vocal Prozessoren mal angesehen und ausprobiert. Letztendlich habe ich es aber gelassen und dafür lieber ein Jahr Gesangsunterricht genommen. Ich denke das hat mir persönlich einiges mehr gebracht.
Das ist sonst so ein bißchen, wie wenn ich am Bass nen Kompressor benutze, damit ich mir einbilden kann, ich könnte sauber slappen. ;-)

So Pitch-Correct oder Aztotune-Geschichten funktionieren ja erstaunlich sauber, aber es bleibt halt die alte "Shit in - shit out"-Regel.

Ansonsten tut etwas Kompression und etwas Hall wohl jedem Gesang gut. Das sind aber ja weniger Effekte, um die Stimme zu verändern, sondern eher um die Präsenz im Mix zu optimieren. Das macht m.E. total Sinn, denn es führt i.d.R. dazu, dass man sich besser hört, und dann auch sauberer singt.
 
hcoma
hcoma
Active Member
Beiträge
235
Bassix
ß2.297
Das Pedal hat mich bezüglich der TC Effekte angefixt. Wer da gut reinsingt, wird immer Spaß haben. Nicht ohne Grund ist das gerade überall ausverkauft, genau wie das VoiceLive und die VoiceTones.
Danke!, werde nun erst mal die iOS app Voloco ausprobieren.
Spannendes Thema hier, bitte weitermachen :great:
 
Mad Jazz Morales
Mad Jazz Morales
Scheich vom Deich - Prinz vom großen Plöner See
Beiträge
5.773
Ort
DE
Bassix
ß71.149
Agreed, die Presets muss man unbedingt an seine Situation und Geschmack anpassen, kennt man ja z.B. vom Stomp. Wenn das Tracking der Akkorde nicht funzt, setze ich einfach die Tonlage im Preset für den Song fest, dann läuft's auch ohne.
Das Setup muss vor dem Gig fix sein, durch den Untermenü-Irrsinn kann man sich auf der Bühne unmöglich durchklicken. Für mich ist's die ausreichend-und-oft-genug-goldene-Eier-legende-Wollmilchsau.
Vielleicht, wenn ich das PodGo ausm FF bedienen kann - dann kommt sowas vielleicht nochmal…
 
mluther
mluther
gescheiterter Gescheiterer...
Beiträge
563
Ort
Bayern
Bassix
ß56.247
dass man sich besser hört, und dann auch sauberer singt.
War genau mein Weg ans Mikro:
a) mit reichlich Verbesserungen singen (too much!), unbedingt für hochwertiges Monitoring sorgen
b) merken, "au geil!", läuft...
c) mehr (stimmliches) Selbstvertrauen aufbauen
d) elektronische Helferlein wieder auf das notwendige Maß zurückregeln.
 

Oben Unten