der trennungs- und scheidungsthread

  • Ersteller Tom Sofa
  • Erstellt am
  • Schlagworte
    ehe konflikt scheidung trennunng
Tom Sofa

Tom Sofa

Masterpussy
Bassix
ß26.770
auch wenns hier in der plauder ecke eigentlich generell eher um lustige themen geht, eröffne ich aus gegebenem anlass diesen traurigen thread.

also, meine frau hat mir heute ihre trennung bekannt gegeben. unseren 4 kindern gehts nicht gut, mir auch nicht. sie stellt ihre liebe schon seit der zeit als wir gerade zusammen gezogen sind infrage, sagt sie mir jetzt. und nach 10 jahren und den kindern sucht sie nun in sich die brennende liebe. ich versteh die welt nicht.

am montag werde ich ganz dringend einen termin bei einem paartherapeuten machen. sie will nicht. ich geh zur not alleine. einfach um irgendwie die füße wieder auf den boden zu bekommen und für die kinder ordentlich da sein zu können.

da sie die trennung wirklich will, ich die nicht akzeptieren kann, sie jedoch respektiere wohne ich jetzt im proberaum und versuche jede hilfe, neue perspektiven und möglichkeiten in erfahrung zu bringen.

ich weiß, dass es schwierig bis absolut unmöglich ist, für einen außenstehenden zu raten - zumal dafür der ganze persönliche dreck ausgebreitet werden müsste. aber leute, mir gehts scheiße. sicher gibt es hier den einen oder anderen, der in genau der selben situation war und die biege hinbekommen hat. macht mal piep, ich brauche positive energie.
 
garotti

garotti

well down member
Bassix
ß56.935
wieso ziehst du denn aus, wenn sie sich trennen will? Das kann doch wohl nicht sein! Für mich ein falscher Ansatz. Wenn sie in ihrer Midlifecrisis einen Kick brauch, soll sie gefälligst gehen, sich austoben und entweder wiederkommen oder fortbleiben! Bei nem Kumpel von mir war das auch so, nur umgekehrt. Er kam nach 3 Wochen heulend wieder heim.
 
Tom Sofa

Tom Sofa

Masterpussy
Bassix
ß26.770
wegen der kinder. mir gehts momentan beschissen und ich möchte nicht, dass die jungs darunter leiden. denn mir gehts echt beschissen und ich möchte nicht, dass die burschen davon noch mehr herunter gezogen werden
 
Tom Sofa

Tom Sofa

Masterpussy
Bassix
ß26.770
grundsätzlich gebe ich dir natürlich recht. danke. aber ich spiele gerade blues e moll.

dazu kommt auch noch, dass wir eigentlich 3 wochen urlaub geplant hatten, sie nach knapp 2 wochen mit den kindern von jetzt auf gleich heim gefahren ist um für sich zeit zu haben. und ich blödmann habe das speil mitgemacht und bin eine woche mit hundi durch die pampa geschlichen um ihr diese nachdenkzeit zu geben. dabei hab ich mir (ohne alkoholeinwirkung) so dämlich den fuß vertreten, dass da eine sehne angerissen ist und ich für die kinder ein eher sitzendes ereignis bin. und die haben bewegungsdrang...
 
garotti

garotti

well down member
Bassix
ß56.935
kann ich gut verstehen. Für dir Kinder bricht die Welt zusammen. Das ist echt total übel. Vielleicht renkt es sich ja wieder ein. Ich wünsch dir viel Kraft!
 
garotti

garotti

well down member
Bassix
ß56.935
und nochwas: lass dich nicht davon abbringen, hol dir professionelle Hilfe, auch wenn sie das nicht will. Früher hab ich auch nichts davon gehalten. Mir hat die psychologische Betreuung nach meiner Beinamputation sehr viel geholfen um wieder "auf die Beine zu kommem".
 
kemm47

kemm47

Well-Known Member
Bassix
ß41.550
auch wenns hier in der plauder ecke eigentlich generell eher um lustige themen geht, eröffne ich aus gegebenem anlass diesen traurigen thread.

also, meine frau hat mir heute ihre trennung bekannt gegeben. unseren 4 kindern gehts nicht gut, mir auch nicht. sie stellt ihre liebe schon seit der zeit als wir gerade zusammen gezogen sind infrage, sagt sie mir jetzt. und nach 10 jahren und den kindern sucht sie nun in sich die brennende liebe. ich versteh die welt nicht.

am montag werde ich ganz dringend einen termin bei einem paartherapeuten machen. sie will nicht. ich geh zur not alleine. einfach um irgendwie die füße wieder auf den boden zu bekommen und für die kinder ordentlich da sein zu können.

da sie die trennung wirklich will, ich die nicht akzeptieren kann, sie jedoch respektiere wohne ich jetzt im proberaum und versuche jede hilfe, neue perspektiven und möglichkeiten in erfahrung zu bringen.

ich weiß, dass es schwierig bis absolut unmöglich ist, für einen außenstehenden zu raten - zumal dafür der ganze persönliche dreck ausgebreitet werden müsste. aber leute, mir gehts scheiße. sicher gibt es hier den einen oder anderen, der in genau der selben situation war und die biege hinbekommen hat. macht mal piep, ich brauche positive energie.
Vorweg, ich kann Dir - mangels durchlebter eigener Erfahrung - leider/Gott sei Dank keine "Tipps" geben.
Was mir durch den Kopf geht: Deine Ehefrau beabsichtigt sich von Dir und Deinen Kindern zu trennen. Wieso ziehst Du dann aus der Wohnung aus? Wer soll im Trennungsfall die Kinder betreuen? Falls das Deine Ehefrau nicht übernehmen will, lege ich Dir nahe zu überdenken, wieder in die eheliche/Familienwohnung zu den Kindern zu ziehen und diese durch Deine Nähe/Betreuung zu stärken.......
Ich wünsche Dir für die Zukunft VIEL Kraft, Stärke, Glück und Zuversicht und nicht zuletzt Gottes SEGEN - vlt. "renkt" es sich alles wieder ein und wird wieder gut. Ich wünsche es Dir aufrichtig!
 
Tom Sofa

Tom Sofa

Masterpussy
Bassix
ß26.770
Danke Danke Danke. Euer Ratschlag war genau richtig. Ich habe sie und den Trainer unsere größten gerade raus geschmissen. Mit zittert im Moment alles was zittern kann. Ich habe unheimlich Zukunftsangst. Aber ich weiß jetzt was los ist
 
PreciChris

PreciChris

Tri-tra-trullala
Bassix
ß6.192
Viel Kraft und Kopf hoch, hängen lassen zählt nicht.
Habe sowas ähnliches eben am laufen, nur ohne Kinder. Nach 7 Jahren Beziehung und 2 Jahren in einer gemeinsamen Wohnung hat meine Freundin auch Schluss gemacht, aus ähnlichen Gründen.
Welt kennen lernen, Menschen kennen lernen, soll das alles gewesen sein? Diese Schiene halt, kann dich also teilweise verstehen.
Man steht dann da, es gehen einem 100 Fragen durch den Kopf und man findet keine Lösung.
Alles ist irgendwie im Eimer aber in deinem Fall sind da ja noch die Kids, und die brauchen ihren Vater sicherlich dringender als der Proberaum dich (Sorry für den Kalauer).

Ich habe sie und den Trainer unsere größten gerade raus geschmissen.
Wie soll man das verstehen? Ist deine (Ex)Frau mit dem Trainer deiner Tochter am rumbändeln? Das wäre ja ne ganz miese Nummer.
 
classic70s

classic70s

Well-Known Member
Bassix
ß87.363
Den Trainer würde ich mir wenn du dich etwas beruhigt hast, in einer stillen Ecke mal schnappen und die Sache klären.
Zur Sicherheit solltest du einen guten Kumpel mitnehmen, der mit etwas Distanz aufpasst das es nicht aus dem Ruder läuft.
 
Tom Sofa

Tom Sofa

Masterpussy
Bassix
ß26.770
Nein, das werde ich nicht. Er hat gerade gegen seinen eigenen Anspruch eines vollständig respektvollen und aufrichtigen Umganges miteinander als Trainer verstoßen und sein Gesicht verloren. Er trainiert als Schwarzgürtel im Dojo XXX hier in XXX. Und er ist jung. 10 Jahre jünger als sie. Soll er damit leben, jungen Leuten Sachen beibringen zu wollen, die er selbst nicht verinnerlicht hat. Und ich glaube, dass ich ihn wirklich freundlich gebeten habe, mein Haus zu verlassen mit dem Hinweis, dass ich es nicht begründen muss da es mein Haus ist und er denken kann, was er will und er überhaupt nicht damit klar gekommen ist zeigt, dass ich ihn genügend getroffen habe.
 
Zuletzt bearbeitet:
kemm47

kemm47

Well-Known Member
Bassix
ß41.550
@Tom Sofa: ....... ich wünsche Dir - vor allem wegen Euer 4 gemeinsamen Kinder -, dass Deine Ehefrau sich wieder besinnt und sich Euren Schwurs bei der Eheschließung vollends bewusst wird ("in guten wie schlechten Zeiten....")
Ich kann mir als Außenstehender nur wünschen, dass einem jungen ungebundenen Mann (10 Jahre jünger als Deine Ehefrau; Mutter von 4 Kindern) so allmählich "dämmert", was er da mit seiner "Liebelei" anrichtet bzw. anrichten könnte....... Das lässt mich hoffen, dass es für Dich und Deine Familie vlt. doch noch gut ausgeht.......
 
HenrySalayne

HenrySalayne

Well-Known Member
Bassix
ß6.951
Während ich bei Kleinigkeiten meistens zum Choleriker mutiere, bin ich bei den großen Dingen, die Scheiße laufen, eher ein Stoiker. Ich denke, das ist im allgemeinen der beste Ansatz. Erst einmal aufs Sofa setzen, die Füße hochlegen (auch den kaputten), tief durchatmen und sich darüber klar werden, dass man nichts an der Situation ändern kann, vor allem nicht sofort. Wie ein guter Freund von mir jetzt sagen würde: "Der Drops ist gelutscht." (Bitte nicht negativ oder herabwürdigend auffassen) Wichtig ist jetzt - egal wie aufgeladen die Situation noch ist - ein rationales, geordnetes Vorgehen. Sei dir bewusst, wo du hin willst. Professionelle Hilfe ist eine gute Idee. Du solltest dir auch gut überlegen, ob du in Zukunft nach diesem Vertrauensbruch überhaupt noch selbst an dieser Beziehung festhalten willst. Es ist nur natürlich sich jetzt erst einmal nach der "guten alten Zeit" zurückzusehnen. Dir muss aber bewusst sein, dass es nie wieder so wird, wie früher - aber das muss nicht schlecht sein.
Jetzt ist auch ein guter Zeitpunkt Familie und Freunde einzuspannen, damit man etwas entlastet ist - dafür ist man füreinander da.
Ansonsten von mir noch alles Gute für die Zukunft und Kopf hoch.
 
Tom Sofa

Tom Sofa

Masterpussy
Bassix
ß26.770
Genau das habe ich heute Nacht angeleiert. Ich muss zumindest mir den Druck nehmen, alles alleine machen zu müssen. Auch im Blick auf das Haus, was ich noch 23 Jahre abzuzahlen habe und natürlich im Blick auf die Kinder. Ich habe Ihre Mutter und meinen Vater für den Vormittag eingeladen um mir Unterstützung, wenn auch nur mental zu erbitten. Und ich werde danach von einem Anwalt angerufen um evtl. wichtige Sachen abzuklären, die ich gar nicht auf dem Schirm habe.

Jungs, ihr habt mir in den letzten Stunden so viel Vortrieb gegeben, ihr habt mich zur richtigen Zeit bei meinen schlaffen Hörnern genommen und mächtig geschüttelt. Ich bin euch so dankbar
 
 

Oben Unten