die linke hand des teufels....

pascii

New Member
Bassix
ß0
ich habe mir beim jahrelangen üben deshalb wohl einen grossen fehler eingeschliffen... du meinst nur mit der richtigen lage kann das geändert werden?
 

XavierXeon

New Member
Bassix
ß252
ich gehöre zu den leuten die der es am bequemsten finden möglicht wenig die hand den Hals auf und ab zu bewegen.
deswegen spiele ich auch auf einem 6 saiter da mir dort viele lagewechsel erspart bleiben.

ansonsten immer wieder (auch nach 16 jahren - solange spiele ich jetzt schon) tonleitern üben, möglichst langsam.

wenn du ganz hartes fingertaining willst : die cello suiten von bach nachspielen ! auch hier langsam vorangehen und lieber jeden finger einzeln und in zeitlupe bewgen aber dafür richtig.
 

merz

Active Member
Bassix
ß240
Mit allen Fingerkuppen Kontakt zu den Saiten halten und dementsprechende "Übungen" indem man z.B. einen einzelnen Finger abhebt; absolvieren.
Nervt, macht wenig Spaß... es reichen aber mal so ab und an 5 Min. am Tag ...und es hilft.
 

Necromodeus

Active Member
Bassix
ß252
Comment von XavierXeon:" mir ist nicht bewusst etwas spezielles gemacht zu haben. "


Und so sieht es bei mir auch aus, du spielst halt. Irgendwann hast du es halt drauf.
 

Takamba

Member
Bassix
ß252
Nimm dir den Rat von `merz` zu Herzen....

Spiele alle Fingersaetze durch, und halte mit deinen Fingern immer Kontakt zu den Saiten....
d.h. immer nur einen Finger bewegen und die anderen verweilen auf ihrer alten Position..

Ist echt ne nervenaufreibende Uebung, aber bei mir hat sie richtige Wunder vollbracht ;-)
 

ThK

Low end frequencies @ Blodtåke
Bassix
ß21.112
Hmm wie übe ich das...
Tonleitern ohne Ende spielen....

Und dann halt die Bünde "wechseln" ..
Erst 7ter... dann 5ter.... dann 3ter....

Gibt doch so viele Übungen dazu!
 

azulaima

New Member
Bassix
ß0
Hi Freunde,

interessant was man hier so alles (als Anfänger) lernen kann.

Zitat:Original erstellt von: XavierXeon

wenn du ganz hartes fingertaining willst : die cello suiten von bach nachspielen ! auch hier langsam vorangehen und lieber jeden finger einzeln und in zeitlupe bewgen aber dafür richtig.
XavierXeon, gibt es für die Cello-Suiten von Bach auch Tabs? Wenn ja, wo kann man diese bekommen?

Vielen Dank.
Ciao!!!
 

Blackbird

Active Member
Bassix
ß4.104
Wie schon erwähnt wurde, gibt es unzählige Übungen. Aber damit du auch was "in der Hand" hast, ist hier mal eine Übung, die ich schon seid Jahren mache:

--------10--11--10---------
9--11----------------11--9--11
------------------------
------------------------
2__4__3___4__3__4___2__4

Ist technisch nichts Dolles, aber besonders die doch eher vernahlässigten Finger gewinnen so an "Treffgenauigkeit" und werden "gestärkt". Lagen- und Saitenwechsel sind natürlich auch drin, wobei ich max. bis zur 5. Lage gehe, da sonst die Hand zu sehr verkramft.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jones4s

New Member
Bassix
ß246
Wenn ich z.B. mit meinem kleinen Finger den 4. Bund der E-Saite drücke heisst das die anderen drei Finger liegen auf dem 1. 2. 3. Bund. Müssen die jetzt mitdrücken oder liegen die da einfach so?
Ich mach jetzt schon seit 1 Monat jeden Tag ne halbe Std. so 1-2-3-4 Übungen und irgendwie merk ich noch immer sogut wie gar keine Fortschritte, die Hand verkrampft und wird kraftlos immernoch ca. nach 1 Minute, das is irgendwie total frustrierend. Is 1 Monat Training noch zu früh für sichtbare Fortschritte?
 

karma

New Member
Bassix
ß240
ich weiß nicht, ob es so gut ist, in so tiefen lagen mit gitarrenfingersätzen zu spielen. hier muss die linke hand schon sehr gespreizt werden, obwohl viel kraft aufwenden muss. da kann man nicht wirklich schnell fortschritte erwarten. ich spiele in unteren lagen kontrabass fingersatz, dann muss man zwar häufiger lagenwechsel machen, aber mit übung geht das gut und angenehmer als gitarrenfingersatz.
 

Blackbird

Active Member
Bassix
ß4.104
Ich denke auch, dass man derartige Übungen so ab der 7. Lage üben sollte und je nach Fortschritt kann man sich dan hocharbeiten. Verkrampfen ist IMMER ein schlechtes Zeichen. Ich übe außerdem in den tiefen Lagen immer langsamer als in den hohen, das schützt auch ein bißchen vor Verkrampfungen.
 

Jones4s

New Member
Bassix
ß246
Ich dachte es ist ganz normal über das ganze Griffbrett den Gitarrenfingersatz anzuwenden.

Karma du sagst du spielst in den unteren Lagen mitm Kontrabassfingersatz. Mit unteren Lagen meinst du den 1.2.3.4.5. Bund usw. oder?
Das Problem is beim proben kann man halt nicht immer langsam spielen da muss man sich ja der Geschwindigkeit der Band anpassen und wenn die Hand dann verkrampft isses halt scheisse. Unter nem Auftritt kann man ja dann auch nich einfach aufhören und die Hand den Refrain lang über ausschütteln[:D]

grüße
 

Valeen

Member
Bassix
ß240
Also in den Unteren Lagen spiel ich auch immer Kontrabassfingersatz!
Das is einfach praktischer als Gitarrenfingersatz, und vor allem am Anfang leichter!
Es gibt allerdings meiner Meinung nach keine besonderen Übungen um die Linke Hand zu trainieren! Das kommt mit der Zeit einfach...
Ich finde es aber falsch so wie Jones4s zu sagen dass man in den Proben mit der Band nicht immer langsam spielen kann und sich dem Tempo der Band anpassen soll! Ich finde wenn man noch nicht so routiniert an seinem Instrument is müssen die anderen Musiker auch darauf Rücksicht nehmen! Es bringt dir nichts mit dem Tempo der Band mithalten zu wollen, nachher bauen sich noch unnötig Fehler ins Lied & in Spieltechnik ein und wie du gesagt hast kannste auch schnell ma 'nen Krampf bekommen.
 

Blackbird

Active Member
Bassix
ß4.104
Ich spiele auch in jeder Lage Gitarrenfingersatz, weiß aber auch, dass nicht jeder Basser mit so riesigen Pranken wie ich sie habe gesegnet ist. Die Frage bezog sich ja auch auf das "Training der Hand - ohne ABSPREIZEN UND PRÄZISE HIN UND HER FLTZEN" und da muss man ganz klar eine Trennlinie ziehen zwischen dem und den Proben mit der Band. Für mein Üben steht immer eins im Vordergrund: Der Körper lernt im Gegensatz zum Geist langsam und dementsprechend muss ich auch meine Übungen gestalten. Vom Langsamen und einfachen kontinuierlich steigern.
 

karma

New Member
Bassix
ß240
@Jones4s

ich spiele bis zum 5 bund regulär kontrabass fingersatz, aber jenachdem auch darüber. denn in vielen situationen ist es unnötig anstrengend gitarrenfingersatz zu spielen. ich variiere auch oft, jenachdem, was den einzelnen stellen angemessen ist, bzw, was die am wenigsten anstrengende spielweise ist.
 

victor9000

Active Member
Bassix
ß1.269
@blackbird: ich höre das immer wieder mit den grossen Fingern, die man für einen normalen Fingersatz bräuchte. Das ist Unsinn. Gerade Leute mit kurzen Fingern (ich gehöre auch dazu) sollten, wenn sie mehr als nur ein wenig begleiten (ohne das abzuwerten) wollen, eine gute Technik haben, wozu ein sauberer Fingersatz gehört.
Die Übungen, die Du empfiehlst, nur ab dem 7. Bund zu machen ist am Anfang sinnvoll. Sobald das gut funktioniert sollte man 1-2 Bünde tiefer anfangen und nach einiger Zeit beim ersten angelangen. Die Übungen sollten immer im langsamen Tempo (z.B. Viertel bei 80-100bpm) ausgeführt werden und dabei möglichst genau. Schnell geht dann später von alleine.
Das Ganze darf nie zu lange dauern und man muss bei den geringsten Anzeichen einer Verkrampfung sofort aufhören. Es reicht zum Beispiel nach m.E. eine Tonleiterübung pro Tag (ca. 5 Minuten) am Anfang.
Ich mache zum Aufwärmen z.B. folgende Übung: beginnend beim ersten Bund eine Tonleiter (welche ist eigentlich egal), und zwar immer nur bis dahin, wo ein Lagenwechsel notwendig wäre, dann wieder rückwärts runter bis zum Ausgangston. Dann einen Lagenwechsel einen Halbton höher und das Ganze dann bis zum 12ten Bund wiederholen. Wenn es dann noch ohne grosse Anstrengung geht, das ganze rückwärts, also immer einen halben tiefer, bis zum 1ten Bund.
Wenn man diese Übung, evtl. auch mit Pause, täglich einmal macht, löst sich das Problem der linken Hand nach einiger Zeit von selbst.
Später kann man dann mit verschiedenen wechselnden Fingersätzen experimentieren (unabhängig von der Tonleiter) um die Unabhängigkeit der Finger zu trainieren.
 

Jones4s

New Member
Bassix
ß246
Hmm muss mich mal mit dem Kontrabassfingersatz beschäftigen, wär bestimmt nicht dumm

Aber das mit den Übungen mach ich auf alle Fälle weiter irgendwann muss es ja irgendwas mal bringen..
 

Oben