Die Suche nach dem Bass

Freak on Bass

Freak on Bass

Active Member
Bassix
ß7.400
Hey zusammen ,

ja die Überschrift könnte auch schon ein Diskussionsthema für sich sein aber war was unkreativ.
Einen passenden Thread hab ich jetzt auch nicht gefunden.
Falls da wer was hat, kann ich den gerne schließen und in nen anderen verschieben :-)

Zum Thema....
derzeit spiele ich mit dem Gedanken mir dieses Jahr eine neuen Bass zuzulegen.
Ums abzukürzen, ich hab hier nen 4Saiter Mexico Deluxe mit Glockenklangelektronik und Pickups von Bassculture und nen 4Saiter Squier CV 60 Preci rumstehen mit denen ich sehr Happy bin.
Als ich dann mit dem Gedanken angefangen habe mir einen neuen Bass zuzulegen wollte ich definitiv mal einen 5 Saiter Jazzbass probieren und was das 24 Bünde hat, da ich hier und da mal die oberen Bünde vermisst habe um ein Solo zu transkribieren oder soo.

Aaaalso keine 20 Bünde wie beim klassischen Fender und noch ne extra Saite da ich in einer Bigband mit Bläsersatz spiele wo man die auch gut gebrauchen kann.

Und in Richtung Jazzbass mit klassischer PU bestückung solls gehn.
Zum Sound den ich gern mag... eher 60s angehaucht als 70s . Also die Marcus Millerschen Mitten dreh ich gerne raus.. Bin ich nicht soo der Freund von.
Aber den Jaco Stegpickupsound mag ich umso mehr :-)
Sollte auch Aktiv und Passiv schaltbar sein

Was mir auch nicht unwichtig ist, die Optik.
Es soll ein Bass mit schöner Holzdecke sein

Preislich wollte ich um die 2000 €, 2500 Max um den dreh ausgeben und es darf gern was gebrauchtes sein.

Bei meinen Recherchen bin ich dann beim Mayones Jabba Custom 5 gelandet.
Nen eigenen Bass bauen lassen, würde ich auch gern vermeiden da ich das Gerät
gerne vorher anspielen möchte.
jabba_custom_ep_5_04.jpg


Gefällt mir Optisch echt gut..das Holz die Kopfplatte.
Was die Holzkombi mit Swampash angeht hab ich keine Erfahrungen mit.



Soo was will ich jetzt von euch?
Habt ihr spontan andere Hersteller oder Modelle im Kopf wo ich mich mal umschauen könnte?
Habt ihr Erfahrungen mit Mayones Jabba Custombässen?



Danke im voraus :bier:
Steffen
 
Mudskipper

Mudskipper

.
Wie wichtig sind die Halsmaße, Saitenabstände usw.?
Schon mal 5 Saiter angespielt?
35 Zoll auch okay?
Wie schwer darf der Bass werden?

Das wären so die Basics, bevor man zu einem 5 Saiter wechselt. Wenn Du schon mal eine Runde 5er angespielt hast und ungefähr eine Idee was dir schlicht von der Bespielbarkeit gefällt/nicht gefällt kann man gut mit Ratschlägen loslegen, ansonsten wird das eher schwierig.

2-2.5K Euro und gebraucht, da kannst du dir ein richtig feines Teil schießen.
 
A

Alex_S.

Well-Known Member
Bassix
ß19.160
Du könntest es mal mit Lakland Skyline 55-02 probieren. Der ist preislich auch neu in der gewünschten Liga. Für einen eigentlich koreanischen Bass recht teuer, aber imo noch preiswert https://www.station-musicshop.de/ep...ObjectPath=/Shops/64398533/Products/2952-8608

Ich selbst spiele auch einen wie diesen: https://www.musicstore.de/de_DE/EUR...-Spalted-Maple-Top-Natural/art-BAS0007622-000
Ist leider nicht mehr neu erhältich, war aber recht preiswert und in der bis 2000 € neu Liga für mich einer der besten, weil auch sehr leicht (ca. 3,7 KG).

Wenn Du Tone weiter oben brauchst, warum nicht gleich einen 6-Saiter? Ich überlege im Moment, ob ich es nicht wagen sollte, obwohl ich die hohen Töne eigentlich kaum brauche. Mich schreckt allein das erneute Umlernen des Abdämpfens der Saiten ab. Wenn ich noch einmal vom 4-Saiter wegkommen würde, würde ich wohl gleich einen 6er nehmen, wenn ich einen guten fände. Gebraucht sind die auch manchmal recht günsitg.
 
deeptone

deeptone

Well-Known Member
Bassix
ß29.287
Ich würde dir empfehlen den Xotic XJ1-T5 einmal unter die Lupe zu nehmen.

Ein klasse Bass der deinen Wünschen von der Papierform her entspricht.
Meine persönlichen Erfahrungen mit diesem Bass sind sehr positiv.
 
B

Basstier88

New Member
Bassix
ß190
Also für mich ist das anspielen ganz wichtig. Ich bin Mal losgezogen und wollte unbedingt einen Stingray 5. Gekauft hab ich dann einen Human Base xOver. Vielleicht schaust Du auch Mal nach einem Bassbauer in Deiner Umgebung. Es gibt doch einige die einen 5er Jazzbassklon im Showroom haben könnten.
 
Freak on Bass

Freak on Bass

Active Member
Bassix
ß7.400
Wie wichtig sind die Halsmaße, Saitenabstände usw.?
Schon mal 5 Saiter angespielt?
35 Zoll auch okay?
Wie schwer darf der Bass werden?

Das wären so die Basics, bevor man zu einem 5 Saiter wechselt. Wenn Du schon mal eine Runde 5er angespielt hast und ungefähr eine Idee was dir schlicht von der Bespielbarkeit gefällt/nicht gefällt kann man gut mit Ratschlägen loslegen, ansonsten wird das eher schwierig.

2-2.5K Euro und gebraucht, da kannst du dir ein richtig feines Teil schießen.
Ja das sind Erfahrungen die ich alles noch machen muss.
So n paar Kriterien hab ich mir da schon festgelegt...wie z.B. das 35 Zoll nichts für mich sind.

Hab demnächst auch nen 5 Saiter von nem Kumpel für n paar Wochen hier, damit ich mal schauen kann ob das was für mich ist.

Bis ich wieder in die Geschäfte komme, ist wahrscheinlich dank Lockdown eh noch was hin und mit dem Thread wollt ich erstmal so n bissl schnuppern was hier für Modelle nach meinem groben Fahrplan vorgeschlagen werden
Aber danke :-) :bier:
 
Freak on Bass

Freak on Bass

Active Member
Bassix
ß7.400
Also für mich ist das anspielen ganz wichtig. Ich bin Mal losgezogen und wollte unbedingt einen Stingray 5. Gekauft hab ich dann einen Human Base xOver. Vielleicht schaust Du auch Mal nach einem Bassbauer in Deiner Umgebung. Es gibt doch einige die einen 5er Jazzbassklon im Showroom haben könnten.
Das wär auch mal ne Idee die Bassbauer hier in der nähe vom Niederrhein abzuklappern.
Bassline in Krefeld, Maruszyck ist mein ich auch da in der Ecke.
Gute Idee :-)
 
deathnotes

deathnotes

Well-Known Member
Bassix
ß42.727
vllt richtung fanned fret gehen?

da stimmt wenigstens die H-Saite. gewöhnung geht auch recht schnell. einfach nicht darüber nachdenken.

warwick hat einen fanned fret jetzt auch,

spector usw.

ich habe einen etwas älteren ibanez fanned fret.

reicht für meine bedürfnisse.

der markt ist voll.

ansonsten ohne fanned fret zu gehen,
da habe ich bei status positive erfahrungen gesammelt.
 
deathnotes

deathnotes

Well-Known Member
Bassix
ß42.727

 
Grooviewoolfie

Grooviewoolfie

Member
Bassix
ß2.845
Hallo Leute,

hab jetzt nicht alles hier gelesen, aber vll. zur allgemeinen Inspiration mal ein tolles Video entdeckt. Vermutlich kennt ihr´s schon, ist aber trotzdem geil und man kann mal hören, wie so verschiedene, zugegebenermassen hochwertige Teile klingen, wenn einer spielen kann...

Übrigens, warum sprecht ihr hier von meinem Setup ohne mich???8D Xotic XJ 1 T5 und Sadowsky Metro 24/5!!! Den Bassline Buster hatte ich auch mal, war aber nix für mich...

LG, GW
 
Freak on Bass

Freak on Bass

Active Member
Bassix
ß7.400
Es gibt Neuigkeiten.



Zuerst wollte ich ja mal schauen ob ein 5 Saiter was für mich ist.

Also hab ich mir einen von einem Kollegen ausgeliehen und für ein paar Wochen bei mir einquartiert.

Was soll ich sagen, hat sich recht schnell gut angefühlt bis ich die Dämpfproblematik mal im Griff hatte..

aber macht Bock obwohl mir der Bass selber "Marcus Miller Sire V7" nicht soo gefallen hat.



Also n 5er solls werden....



Dann nochmal groß recherchiert im Internet...was gefällt mir so an bässen...

immer wieder lande ich beim Mayones Jabba Custom 5 String mit Eye Poplar Decke...



Im Musicstore geschaut...nicht vorrätig...

Nach ein bisschen Mailkontakt mit einem Musicstore Mitarbeiter aus der Bassabteilung habe ich gehört das Mayones soviel

zutun hat, dass der nächste Bass erst in 1 1/2 jahren da sein kann....



Letzte Woche kam dann zufällig ein Mayones Jabba rein, der vor nem Jahr bestellt worden ist.

Zack Termin zum Testen beim Musicstore gemacht und letzten Samstag nach Köln gefahren.



Den Bass habe ich 1 1/2 Stunden getestet.

Aaalso zum Klang...der hat mich Stark an meinen Jazzy zuhause erinnert...
hatte aber durch die Elektronik viele Soundmöglichkeiten mit denen ich im ersten Moment nicht so klar kam...aber ist halt ne Übungssache.
Zumal da noch Saiten drauf waren, die nicht so meins waren. Bin da eher der Nickelfreund und das waren Steels.
Die tiefe B Saite war leider nicht doll eingestellt und schnarrte was...ist aber ne Sache von 5 Minuten mit dem Passenden Imbussschlüssel.


Was ich komisch fand...ich fand den Bass gut kopflastig...
das hat mich da Mega beschäftigt...also bin ich mal aus dem Testraum raus und hab noch andere 5 Saiter gespielt...ist bei allen so die da waren?
Oder war das zufall?
Aber mit nem Gurt gehts dann.

Was mich grad ein bisschen stresst...
Der Bass den ich da gespielt habe ist grade der einzige in Europa der zu kaufen ist...zumindest den ich so gefunden habe.
auf Ebay nichts, auf Bassic nichts, Reverb nichts...
in den USA kriegt man grad noch einen und bei Mayones selber 1 1/2 Jahre Wartezeit...selbst für den Musicstore 😅

Spiel grad mit dem Gedanken den zu bestellen...
Es gibt ja auch 30 Tage Money Back


Oder ich warte drauf, dass ich den doch irgendwann gebraucht finde?
jaa ist noch n gutes durcheinander in meinem Kopf, aber hoffe das ich durch eure Beiträge ein bisschen geordnet werde.
Hilft ja immer mal ne zweite und dritte Meinung :-)

jabba.png
 
 

Oben Unten