Dilemma: Focusrite Scarlett 2i4 vs Steinberg UR242

Dieses Thema im Forum "Recording, Studio, PC" wurde erstellt von Jose, 18. April 2019.

  1. Jose

    Jose Member

    Bassix:
    ß1.381
    Hallo Allerseits,

    Ich möchte einfache Tonaufnahmen machen, z.B. Playalongs (mp3 Dateien) plus die von mir gespielte Basslinie, um meine Technik, Rhythmus, etc. zu kontrollieren.
    Hierfür bedenke ich mein iPad unter GarageBand einzusetzen, also alles noch sehr hobbymäßig, es sind ja meine ersten Gehversuche auf dem Gebiet.

    Als Audio Interface habe ich entweder das Focusrite Scarlett 2i4 oder das Steinberg UR242 ins Auge gefaßt (ich werde die MIDI Interfaces brauchen).
    Welches von beiden würdet Ihr mir eher empfehlen? Mir ist die Aufnahmequalität am wichtigsten.

    Danke im Voraus für Eure Anregungen, Hinweise...

    Saludos
     
  2. Tom Sofa

    Tom Sofa Masterpussy

    Bassix:
    ß19.490
    ganz klar das scarlett, das ist buspowered, das steinberg nicht.
     
    Ray Mahogany gefällt das.
  3. Ray Mahogany

    Ray Mahogany rude finger

    Bassix:
    ß276.322
    Hab auch ein Scarlett, zwar 'nur' das 2i2, bin aber mit der Tonqualität sehr zufrieden. Das es über den Bus versorgt wird, empfinde ich als enorme Erleichterung.
     
  4. schatten

    schatten Well-Known Member

    Bassix:
    ß8.971
    Ich habe das hier:
    [​IMG]
    Sollte für den Hausgebrauch reichen, ist günstiger und hat alle gewünschten Funktionen (und einige mehr, z.B. wie auch das Focusrite den sehr praktischen Mix-Regler).
     
    Talisker gefällt das.
  5. Talisker

    Talisker No religion! Except for Bad Religion!

    Bassix:
    ß50.915
    Hab ich auch. Klingt gut. Was mir nicht gefällt, ist der Plop, den das Ding raushaut, wenn man den Rechner runter fährt.
     
  6. Jose

    Jose Member

    Bassix:
    ß1.381
    Vielen Dank für die bisher eingegangenen Kommentare.

    Die Speisung des Steinberg(s) mittels Steckernetzteil habe ich bisher nicht als für mich vordergründig betrachtet weil ich das Gerät weitgehend für den stationären Betrieb möchte.

    Als einziges Kriterium für den Scarlett die Fähigkeit Bus powered zu sein erscheint mir etwas dünn.
    Ich schrieb ja, dass mir eine gute Aufnahmequalität vordergründig ist. Trotzdem @Tom Sofa, vielen Dank für deine Anmerkung.

    Nun habe ich einen dritten Kandidaten gefunden: den Mackie Onyx Producer 2°2.
    Gibt es weitere Erfahrungen, Meinungen?

    Die Behringer werde ich mir auch anschauen, Danke für die Nennungen.... befürchte langsam den Überblick zu verlieren.

    Anm.: ich bin mir dessen bewußt, dass an sich alle erwähnten Geräte meine aktuellen Bedürfnisse zum Musikaufnehmen erfüllen und übertreffen. Ich möchte aber zukunftssicher bleiben, es kann sein, dass ich auf den Geschmack der Musikproduktion komme und meine Anforderungen in Zukunft steigen. Deswegen mein ganzer Zauder mit dem Produktvergleich... 8D

    Saludos
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. April 2019
  7. schatten

    schatten Well-Known Member

    Bassix:
    ß8.971
    Stimmt, das ist nervig (auch wenn es bei mir meist nur aus dem Kopfhörer kommt).
     
    Talisker gefällt das.
  8. clumsybass

    clumsybass Well-Known Member

    Bassix:
    ß20.547
    als täglicher ipad (3) nutzer (auch zum recording -> apogee duet oder steinberger ur mk ii mit camera usb adapter) möchte ich aus poweruser erfahrung zu bedenken geben, dass einem eigentlich immer akku fehlt.. daher würde ich eher ein gerät nehmen welches das ipad mit strom versorgt als umgekehrt... soundmässig nehmen sich das focusrite und das steinberger nicht sonderlich viel...
     
  9. Tom Sofa

    Tom Sofa Masterpussy

    Bassix:
    ß19.490
    Stimmt

    Ich habe ein 2i2 an einem Androidetablet per y-Kabel mit powerbank. Das ist prima mit zwei M70 oder UM für unterwegs
     
    clumsybass gefällt das.
  10. Jose

    Jose Member

    Bassix:
    ß1.381
    @clumsybass,

    Du hast mich etwas abgehängt. Meinst du, es wäre besser ein Gerät mit eigener Versorgung (z.B. den Steinberg UR242) zu nehmen?
     
  11. clumsybass

    clumsybass Well-Known Member

    Bassix:
    ß20.547
    genau... der vorteil wäre, dass ein interface mit eigener stromversorgung zusätzlich noch dein ipad mit aufläd, während du im umgekehrten fall den aku deines ipads zur versorgung des interfaces nutzt...

    die powerbank variante von @Tom Sofa finde ich aber auch ganz clever... wobei man da eben schauen muss wie / ob das mit dem ipad funzt..

    wenn es allerdings ohnehin nur zuhause genutzt wird würde ich trotzdem in jedem fall eines mit netzteil nehmen... ansonsten bist du immer irgendwo vom akustand des ipads oder einer powerbank abhängig... und es gibt nix blöderes als mal kurz ne idee aufnehmen zu wollen und erstmal warten zu müssen bis das ipad genug saft hat...
     
  12. Jose

    Jose Member

    Bassix:
    ß1.381
    Moin und frohe Ostern allerseits.

    Im Web habe ich auch Lösungen gesehen, die sich eines USB Hubs bedienen. Hierzu gehören sowohl der Hub als auch ein Steckernetzteil. Zusätzlich muss man den unverschämt teuren Lightning auf USB Kamera Adapter von Apple einsetzen... oder muss man diesen immer einsetzen um AI und iPAd miteinander zu verbinden? :confused:

    Ich glaube, rein auf die Thematik „Power Versorgung“ bezogen ist @clumsybass Lösung (Versorgung des AI per eigenem Steckernetzteil) die einfachste und robusteste.

    Nun wäre mir sehr hilfreich wenn Aussagen, Meinungen, Erfahrungen bzgl. der akustischen Eigenschaften, Funktionalität... genannt werden würden.

    Viel Sbass bei Ostereiersuchen.
     
  13. 5Bässer

    5Bässer Well-Known Member

    Bassix:
    ß30.605
    Ok, das macht es nicht einfacher, aber ich bin beim Audio Probe Spartan angelangt, tolle Spec, exzellenter Klang, gutes Handling... wenn's noch ne Alternative sein darf...
     
  14. Metalfist

    Metalfist schnell und böse

    Bassix:
    ß83.390
    Ich hab seit kurzem das focusrite 2i4.

    Es lauft auch unter Linux (Ubuntu 18.4 LTS) mit Ardour 5.
    Achtung: irgendwas ist mit den rechten seltsam, daher aus der Konsole mit "sudo ardour5“ starten.
    Dann läuft es problemlos Out of the Box.

    Midi hab ich allerdings noch nicht probiert.


    Tolles interface, schön verarbeitet. Ich bin begeistert!
     
    Ray Mahogany gefällt das.
  15. Jose

    Jose Member

    Bassix:
    ß1.381
    @Metalfist,

    Danke für deine Info, bei mir ist auch ein Scarlett 2i4 geworden, schönes Gerät, bin aber ziemlich am Anfang.

    Deine Info zu Linux ist für mich sehr interessant, benutze Linux Mint (Derivat von Ubuntu) seit vielen Jahren. Werde auch Ardour probieren.

    Saludos