Dummy Spule im Jazz Bass

Cadfael

Cadfael

Waschbär
anbra

anbra

reitet Mustangs
Bassix
ß62.462
Sieht ganz schön dick aus, das Sandwich.
Warum sieht man dort nicht, wie genau die Dummy-Spule in die Schaltung integriert wird? Da ist ein wunderbares Jazz-Bass-Diagramm ohne die Spule, aber gibt es auch eines mit?

Ich frage wegen @Cadfael s Einwand, der mir kürzlich bei meinen Überlegungen zu meiner Doppel-B/P90-Idee auch in den Kopf kam. Ich wäre also nicht nur theoretisch, sondern ganz praktisch interessiert.

(Ich habe einen Single-Pickup Bass mit zuschaltbarer Dummy-Coil, und fände das auch für einen Bass mit zwei Single-Coils (die man nicht mal eben als split coil oder stacked humbucker auswählen kann / will) eine spannende Möglichkeit.)
 
Zuletzt bearbeitet:
dumbass

dumbass

Member
Bassix
ß1.504
moin,
und ich erst, da dachte ich so bei mir, dachte ich, Versuch macht kluch und habe mal ein Teil bestellt, 20Pfund geht ja noch und der Laden ist seriös.
mfG
dumbass
 
cfortner

cfortner

Well-Known Member
Bassix
ß70.577
Eigentlich braucht man zwei, je eine parallel zu jedem Pickup, oder?
Das verschiebt aber die Resonanz und damit den Sound. Einen Test ist es allemal wert.
 
anbra

anbra

reitet Mustangs
Bassix
ß62.462
Das verschiebt aber die Resonanz und damit den Sound.
Ja, das hört man bei meinem (Serek) B90 mit Dummy-Spule auch recht schön. Mit dem Zuschalten verschwinden die britzel-glitzer Single-Coil Höhen und der Klang verschiebt sich ganz leicht in Richtung Humbucker. Dafür ist es halt "still". Ich nutze gern beide Varianten.

Ich bin trotzdem sehr auf die hier diskutierte Schaltungsvariante und die Erfahrung damit gespannt. Aufnahmebeispiele mit / ohne würden mich sehr freuen.
Und "auf jeden Fall" sollte man das schaltbar machen, finde ich :-)
 
whitewater

whitewater

Well-Known Member
Bassix
ß44.153
Also es wär ja mal interessant, was der Hersteller
moin,
habe gerade hier eine dummy coil bestellt
die Pickups habe ich schon, die finde ich richtig gut.
Melde mich wenn ich sie habe
mbG
dumbass
hier so an Verdrahtung gedacht hat.
Ich mein, ich kann mir einiges vorstellen, aber das Argument, daß die Dummy immer nur für eine der anderen beiden reverse ist muss halt irgendwie adressiert werden. Da kann eigentlich nur ein Umschalter sinnvoll helfen, der polt dann gleich die Dummy um, wenn sie mit dem "anderen" Pickup läuft. Aber ist das dann noch ein Jazz Bass?
 
beate

beate

Bassteltante
Das verschiebt aber die Resonanz und damit den Sound.
Deshalb benötigt man zusätzlich noch einen Kondensator, der das wieder zurückdreht.
Und weil die Spulen ja auch noch irgendwo untergebracht werden müssen, kann man gleich gestackte oder gesplittete J-Humbucker nehmen. Funktioniert out of the box und in jeder Lebenslage. Alles andere ist innem Jazzbass in meinen Augen vergebliche Liebesmüh.
 
whitewater

whitewater

Well-Known Member
Bassix
ß44.153
Deshalb benötigt man zusätzlich noch einen Kondensator, der das wieder zurückdreht.
Und weil die Spulen ja auch noch irgendwo untergebracht werden müssen, kann man gleich gestackte oder gesplittete J-Humbucker nehmen. Funktioniert out of the box und in jeder Lebenslage. Alles andere ist innem Jazzbass in meinen Augen vergebliche Liebesmüh.
Alles eine Frage der Zielsetzung ... und im Eröffnungspost lese ich nichts über Sinnhaftigkeit oder mangelnde Ressourcen an Liebesmüh :D
 
 

Oben Unten