E-Contra BASS / Upright Bass

tesos

Member
Bassix
ß200
Hier in diesem Thema sollen Informationen, Links, Erfahrungen, usw mit E-Contra BASS gepostet werden!

Ich hab gerade so ein ding zu Hause und tüftle noch etwas an den richtigen Einstellung von wegen Sound.
Könnt ihr mir weiter helfen!?
kennt ihr auch gute Hersteller von E Kontrabässen!?
Was wisst ihr über die Piezo Tonabnhemer und deren Elektronik!?

Gruss
Tesos
 

qpm68

New Member
Bassix
ß240
Hallo, ich hänge mich gerne an dieses thema dran. habe seit drei tagen den Palatino VE 500. werde ihn aber wahrscheinlich wieder zurück geben. der piezo-klang ist extrem topfig und sogar über den superklangregler des mischpult nicht zu verbessern. außerdem ist der haltebügel sehr unergonomisch.

zum thema piezo: ich habe an meinem volkontrabass FISHMAN dran. machen einen guten job.
 

tesos

Member
Bassix
ß200
danke für die antwort!
jop, ich habe eben auch sonen schlechten tonabnehmer.
ich muss mal mit der position des piezos spielen. vielleicht bekomme ich was besseres hin

den Palatino VE 500 kenne ich nicht.
werde mich aber gleich im net informieren!

greetz
 

tesos

Member
Bassix
ß200
dankee LTGL!

was meinst du mit "das ist noch eines meiner Projekte" ?

jup, teuer ist da so ein stichwort. für mich macht es wenig sinn, wenn so ein bass teuer ist. ist er doch eher ein 2. bass!?

gruss
 

FaceOfTheBass

Active Member
Bassix
ß832
hi tesos,
der einzige electric upright, der wirklich super ist ist der vektor bass. der preis ist utopisch
(so um die 4500!!! euro). ich weiss nicht wofür du den bass nutzen willst aber ich denke es ist besser wenn du dir einen günstigen kontrabass besorgst und einen guten pickup dranmachst.
welchen bass hast du jetzt?
 
Zuletzt bearbeitet:

FaceOfTheBass

Active Member
Bassix
ß832
den steinberger hab ich mal auf einer tour gespielt, hat mir genauso wenig gefallen wie der yamaha bass. hab mit beiden bässen keinen vernünftigen sound in der band gehabt. mit dem vektor habe ich diese probleme nicht. den find ich einfach gut. der klingt auch wenn ich ihn mit dem bogen bearbeite.
hab gerade mal infos zum dean bass gelesen. also das ist einfach ein fretless bass. auf dem kannst du ja nicht mit dem bogen spielen und der hat nur ne 85er mensur. käm für mich nicht in frage.
 

FaceOfTheBass

Active Member
Bassix
ß832
Zitat:Original erstellt von: letthegroovelive

womit wir wieder beim "Geschmack" und der Kernseife" wären...[8D]...
übrigens gibts den Vector auch als "fretless bass" mit etwas längerer Mensur..... aber den hast Du ja wohl nicht gemeint[;-)][:-)]
ich meine den electric upright, der in viersen gebaut wird. schreibt sich mit k und nicht mit c.
der ist schon amtlich.
aber ein guter kontrabass ist immer was anderes als all diese electric uprights. benutze so was halt nur wenn ich per flugzeug zu irgendwelchen gigs muss.
normalerweise halte ich mich ja aus solchen diskussionen raus.
jeder sollte für sich entscheiden welcher bass der beste ist.[8D]
wär ja schlimm wenns irgenwann nur noch einen basshersteller gäbe.
oder?
die einzigen die wissen wie ein bass wirklich zu klingen hat sind die "sample freaks". die sind immer enttäuscht wenn du z.b. mit nem alten fender bass ankommst und dann hören "müssen" wie der klingt.[:D][xx(]
 
Zuletzt bearbeitet:

tesos

Member
Bassix
ß200
hei danke für die links!

@ face of the bass:
ich habe momentan einen 4 saiter E-Upright von einem gitarrenbauer hier aus der schweiz. es ist der 1. Prototyp den ehr gebaut hat. Ein eher rudimänteres instrument. und die Elektronik lässt klar zu wünschen übrig.

Mein ziel ist es infos und ideen zu sammeln und in etwa 2 oder 3 jahren, werde ich mir dann einen kaufen. Momentan ist es für mich zu früh, weil ich keine Kontrabass erfahrung habe.

Ich werdes so machen wie beim ebass kauf. möglichst viel testen und dann weiss ich auch was ich will! aber 4000euro sind einfach zu viel. das ist es mir nicht wert. ich bin e-bassmann und nicht kontrabassmann. der e-upright soll für mich ein 2 instrument weren für projekte ideen ....
ich habe da schon einige vorstellungen. der E-Upright soll elektronishc sehr vielseitig sein. Verschiedene tonabnehmer usw. und vorallem soll er leicht bespielbar sein. Ich habe lieber einen e-upright der näher an einem ebass ist wie ein eupright der näher an einem kontrabass ist. was aber nicht unbedingt beim sound sein sollte!!

deshalb will ich auch keinen billigen kontrabass kaufen, nur schon wegen dem transport!!


Danke, ich hoffe hier wird noch viel gepostet!
ich werde, die links noch genauer studieren die ihr mir angegeben habt. und meinen komentar dazugeben. momentan komme ich noch nciht so nach:-)


gruss
 

tesos

Member
Bassix
ß200
"die einzigen die wissen wie ein bass wirklich zu klingen hat sind die "sample freaks". die sind immer enttäuscht wenn du z.b. mit nem alten fender bass ankommst und dann hören "müssen" wie der klingt."

wobei es ja auch fender jazz bass sempel cd gibt :-) !!!!!!!!!!!!!
 

FaceOfTheBass

Active Member
Bassix
ß832
Zitat:Original erstellt von: tesos

"die einzigen die wissen wie ein bass wirklich zu klingen hat sind die "sample freaks". die sind immer enttäuscht wenn du z.b. mit nem alten fender bass ankommst und dann hören "müssen" wie der klingt."

wobei es ja auch fender jazz bass sempel cd gibt :-) !!!!!!!!!!!!!
genau das meine ich. kenne ein paar hundert bass spieler, den nen jazz bass spielen. jeder (in worten j e d e r ) klingt anders. nur bei der ganzen synthi kacke wird versucht ein ganz subtiles instrument auf einen nenner zu bringen. und um diesen zustand nicht einfach hinzunehmen üben wir doch alle. oder etwa nicht?!?[:D]
das bezieht sich nicht nur auf fender sondern gilt für alle instrumente. egal wie gut oder wie schlecht die sind. der schlechteste bass ist für mich immer noch besser als irgenwelche samples.[xx(][:(!]
zu dem upright: wenn du guten kontakt zu dem instrumentenbauer hast, dann versuch doch mit ihm zusammen den bass zu entwickeln. tip: erstmal muss das instrument ohne pickup klingen. dann muss dieser klang über pickups rübergebracht werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

tesos

Member
Bassix
ß200
"zu dem upright: wenn du guten kontakt zu dem instrumentenbauer hast, dann versuch doch mit ihm zusammen den bass zu entwickeln. tip: erstmal muss das instrument ohne pickup klingen. dann muss dieser klang über pickups rübergebracht werden."

ja, das ist auch das ziel, dass ich mit ihm etwas entwickle. ausser, ich finde von einer anderen marke ein super angebot das mich anspricht.

das das instrument auch ohne verstärkung klingen soll ist ja noch logisch. aber was ich nicht so recht verstehe, ist das die meisten uprights fast keinen body haben. oder nur so ein kantiges brett und bei den ebässen wird so peinlichdarauf geachtet, das sie den richtigen schwung haben...
 

FaceOfTheBass

Active Member
Bassix
ß832
die ernstzunehmenden varianten eines electric uprights werden genau so gewissenhaft gebaut wie die guten ebässe. das level, über das hier z.t. gesprochen wird (Dean, Palatino)ist beim ebass mit irgendwelchen china bässen für 150 euro zu vergleichen. die verwendung von guten hölzern und guter hardware ist auch beim upright einfach wichtig. ansonsten wird das instrument nur in der ecke rumstehen, weils keinen spass macht damit zu arbeiten. hoffe das das mit dem upright bei dir und dem gitarrenbauer klappt. wenn ihr tips braucht: kurze mail an mich, weils mich interessiert.
 

tesos

Member
Bassix
ß200
all right.
ja also das was palatino anbietet, spricht mich auch überhaupt nicht an. nur schonw egen der optik. da gefallen mir die von nedsteinberger schon besser.
ich habe erst einen eupright gespielt, welcher in serie produziert wird. aber, da hab ich keine ahnug mehr was für eine marke das war.

baby bässe hab ich mal gespielt, aber das ist ja wieder was anderes:-)

all right faceof! es wird ein langzeit projekt sein. vielleicht bekommst du lange zeit kein mail und dann plötzlich lange zeit viele mails:-)

greetz
 

FaceOfTheBass

Active Member
Bassix
ß832
Original erstellt von: tesos

all right.
ja also das was palatino anbietet, spricht mich auch überhaupt nicht an. nur schonw egen der optik. da gefallen mir die von nedsteinberger schon besser.
ich habe erst einen eupright gespielt, welcher in serie produziert wird. aber, da hab ich keine ahnug mehr was für eine marke das war.

der steinberger ist für mich auch ein sehr schöner bass. aus klanglichen und technischen gründen habe ich mich für den vektor entschieden. sind beides instrumente, die sich preislich nicht mehr soviel unterscheiden.
freue mich wenn ich mal was von dir höre. bin sehr oft unterwegs. kann dann auch was dauern bis du antworten bekommst. mich interessiert es halt.
 

tesos

Member
Bassix
ß200
habe mich mal auf der wecktor page rumgeschaut. machen zwar schöne bässe aber die page total unübersichtlich:-)

bei dem bass von basscultur finde isch noch speziell, dass alle saiten einzelnabgenommen werde, aber dann zritzdem nur ein volum poti vorhanden ist...

hmm
 

FaceOfTheBass

Active Member
Bassix
ß832
Zitat:Original erstellt von: tesos

habe mich mal auf der wecktor page rumgeschaut. machen zwar schöne bässe aber die page total unübersichtlich:-)

bei dem bass von basscultur finde isch noch speziell, dass alle saiten einzelnabgenommen werde, aber dann zritzdem nur ein volum poti vorhanden ist...

hmm
hi tesos,
hab mir gerade mal den bass von bassculture angesehen. ich schau mal, ob ich in der nächsten woche mal bei denen vorbeifahre. kannte den instrumentenbauer bisher nicht, ist aber gerade mal so 50km von mir entfernt. vielleicht kann ich dir dann weiterhelfen.
grundsätzlich denke ich, dass du bei dem upright eigentlich gar kein volume poti brauchst. normalerweise machst du den ton mit den fingern,
wenn du mit ner lautstärkeregelung arbeiten willst nimmst du halt ein volumenpedal. an dem poti kannst du während des spielens sowieso nichts machen, weil du gar nicht schnell genug dran kommst.
bis dann fob
 

tesos

Member
Bassix
ß200
hehe nein nei, wärend dem spielen brauch ich das vpoti nicht wirklich! aber, wenn ich z.b stumm schalten will. oder beim üben... also beim ebass kommt dieses poti am meisten zum einsatz bei mir!!!

und eh @ ltgl eben gerade "viel einfluss auf die ausgewohgenheit" wäre es sinnvoll, wenn man auch gerade alle piezos mit potis mischen könnte!

hmmm Dolf macht die potis für Hot Wire!?!?! HW haben ja ihre eigene elektronik palette... also mit pu aktiven schaltungen preamps usw.... !?! naja.. gutes geschäft für Dolf...

@ fotb ja wenn du da vorbeigehst teste ihn doch und gib mir ein feedback!



greetz mein e-upright gefällt mir immer besser, obwohl er einen sch*** sound hat!
 

FaceOfTheBass

Active Member
Bassix
ß832
greetz mein e-upright gefällt mir immer besser, obwohl er einen sch*** sound hat!
[/quote]

was fürn pickup ist am bass und wo ist er eingebaut.
hast du vielleicht mal ein bild das du mir schicken kannst. vielleicht kann ich dir dann soundmässig weiterhelfen.[8D]
 

tesos

Member
Bassix
ß200
pickup!? meinst du den piezo!?
der piezzo ist eine schweizermarke. ist erst noch im entwicklungsstadium. ich weiss aber keinen namen oder internetadresse...
er ist direkt zwischen dem body und der brücke eingeklemmt (auf der saite der g-Saite) ich hätte noch die möglichkeit, ihn auf der seite der e-Saite einzuklemmen.

der Sound ist schlecht, weil die saiten alt sind und der bass besteht aus einem mehrschichtigen geleimten holz. ( im sinne von pressplatten, baumarkt holz)

ich kann dir schon ein foto schiken.
gib mir doch ein internes mail hier in bassic mit deiner email adresse!

gruss
 
Oben