EBS MicroBass 3 Kopfhörerausgang Nebengeräusche


Bassgebrumm
Bassgebrumm
Well-Known Member
Beiträge
258
Ort
DE
Bassix
ß10.984
scheint das bei EBS wirklich kein Einzelfall zu sein. Zumindest für mich ist das jetzt ein Grund EBS nicht mehr als erste Wahl zu sehen
Hatte ich auch mal, dass keinerlei Reaktion auf Kundenanfragen erfolgt. Ich fand einen Fehler in der sehr spartanischen Bedienungsanleitung, die es ausschließlich in englisch gibt. Ich habe auf den Fehler hingewiesen, die Anleitung eben mal nach deutsch übersetzt und mit ein paar freundlichen Worten per Mail an EBS geschickt. Keine Antwort.
 
MischaMischer
MischaMischer
"Alles wird repariert...koste es was es wolle"
Beiträge
394
Ort
Würzburg
Bassix
ß18.570
Das Teil begleitet mich seit Jahren und ich finde den 2er echt stark, ob als immeran-Preamp oder Kopfhörerverstärker für späte Stunden, Splitbox für Ausgang an zwei Amps usw, ob mit Netzteil oder Daisychain, nie Brummen, sauberer Sound, kann zwei Bässe andocken und sofort umschalten, Top auch der FX-Eingang mit Regler. Habe vor Kurzem mein Zweitgerät verkauft, weil der Erste einfach zuverlässig funktioniert.
Habe den 3er kurz probiert, weil Stanley Clarke draufstand, bleinbe aber dem Zweier treu.
(Never change a running system :opa: )
Freut mich, Hans, dass er Dir weiter gute Dienste tut!
 
T
Tinotonelli
New Member
Beiträge
1
Bassix
ß83
Ohne jetzt alle Antworten gelesen zu haben kurz meine Erfahrung. Hatte den EBS MB3 und boldt Simplifier Bass StationDSM & Humboldt Simplifier Bass StationDSM & Humboldt Simplifier Bass Station zum Test vor einer Woche und hatte das Brummen unterm Kopfhörer auch beim EBS. Beim DSM null Brummen. Bei dem habe ich ein Bossnetzteil verwendet da hier keins mitgeliefert wurde. Bossnetzteil an den EBS gesteckt und Brummen weg. Hab letztendlich beide zurückgesendet, da mich der Klang vom EBS nicht überzeugt hat und der preamp war vorwiegend zum Üben gedacht. Hab einen EBS 2er für 200EUR neuwertig geschossen und muss sagen - der klingt besser als der 3er. Bin kein drive fan beim Bass aber der macht wirklich Spass und auch die anderen features top. Der kommt jetzt mehr zum Einsatz als nur als Übungstool.
DSM & Humboldt Simplifier Bass Station
 
BassMann
BassMann
Funbasser
Beiträge
3.140
Ort
DE
Bassix
ß50.669
Der HB JB20 ist ein klasse Bass, nur eben kein TOP Instrument, in Sachen Abschirmung.
Da muss idR nachgearbeitet werden. Es reicht, unter die Pickups Kupfer Folie auf
das Holz zu kleben, ein Kabel drauf zu Löten und mit der gesamt Masse zu verbinden.
 
T
tuckster
Member
Beiträge
47
Bassix
ß1.947
Ausfräsung mit Rockinger Ground Control ausgepinselt, Pickguard mit Folie beklebt. Gleiches Brummen wie zuvor.
Also generell ist es besser geworden, wenn ich z.B. über das Handy mit Bias FX spiele, dann ist das Fiepen bei zu nahem Handy weniger.
Den größten Unterschied macht einfach ein anderes Netzteil.
 
rawlikefishrob
rawlikefishrob
Japan Vintage Enthusiast
Beiträge
4.315
Ort
Obernkirchen
Bassix
ß342.284
Ausfräsung mit Rockinger Ground Control ausgepinselt, Pickguard mit Folie beklebt. Gleiches Brummen wie zuvor.
Also generell ist es besser geworden, wenn ich z.B. über das Handy mit Bias FX spiele, dann ist das Fiepen bei zu nahem Handy weniger.
Den größten Unterschied macht einfach ein anderes Netzteil.
Hast du das E Fach mit einem Kabel mit der Buchse verbunden und die Pole Pieces geerdet?
 
ojutan
ojutan
Active Member
Beiträge
162
Ort
Bomm
Bassix
ß11.610
Hatte auch ein Brummproblem im Jassbass Passivmodus... Balance auf Halstonabnehmer, Elektronikfach mit Kupfer lackiert, Brummen je nach elektrischem Feld. Nicht stark aber da, wird nicht leiser wenn man die Saiten anfaßt. Und dann - den Preamp auf aktiv geschaltet und das Brummen ist weg. Weil TwoNotes seine Preamps wohl komplett galvanisch isoliert, hab nicht schlecht gestaunt, aber die Röhre mit dem der kommt ist auch ein fieser Höhenkiller. Der Le Bass hängt an einem separaten 12 Volt Trafonetzteil, die Effekte an einem Harley Benton Power plant.
 

Oben Unten