EBS Reidmar 502

uncool sam

what we do is secret
Bassix
ß94.530
klang wirklich super!
Aha. :rolleyes:
Tonestack, Badewanne, Mittenschleuder, Slapmonster, ...?
Für HiFi, Rock, Cocktailjazz, Stoner, Metal, ...?
Ich glaub ja, dass das alles "geil" und "super" klingt - aber für wen und was?
Ja, klar, am besten selber probieren. :-) Aber bevor ich meine müden Knochen zum großen Laden schleppe und die Mannschaft dort belästige, lasse ich mich gern hier auf den Geschmack bringen.
 

Bass Boomer

Well-Known Member
Bassix
ß9.999
Ich hab den alten Reidmar seit Jahren im Einsatz und finde ich nach wie vor super. Die erste Version ist mehr oder weniger identisch zu dem jetzigen Reidmar 500 auch wenn viele denke die 500 im Namen macht den Amp lauter. Einen Reidmar 250 oder 350 (hab ich auch schon gelesen) gab es nie. Viele haben sich über den "lauten" Lüfter aufgeregt und es stimmt, man kann ihn hören. Da ich das Gerät zum Musik machen einsetze und nicht daneben schlafen möchte ist mir das recht egal.
Der EQ mit dem Pre-Shape schalter, Kompressor und halb parametrischen Mitten finde ich sehr komfortabel und vielseitig. Ich würde jedem der einen Reidmar will dazu raten nach einem gebrauchten Gerät der ersten Serie zu schauen da die oft recht günstig zu haben sind.
 

schatten

Well-Known Member
Bassix
ß10.706
Auf dem Gerät selbst stand nix.....aber auf der Schachtel stand riesengroß 250 drauf.
Stimmt! Irgendwie habe ich da nie drauf geachtet.:embarrassed:
Tonestack, Badewanne, Mittenschleuder, Slapmonster, ...?
Für HiFi, Rock, Cocktailjazz, Stoner, Metal, ...?
Ich glaub ja, dass das alles "geil" und "super" klingt - aber für wen und was?
Nach meiner Wahrnehmung ist der Reidmar sehr neutral (aber nicht steril, wie manchmal gesagt wird) und läßt sich mit dem EQ in viele Richtungen anpassen.
Da die Leistungsdaten sich nie verändert haben, ist vermutlich auch das Endstufenmodul immer das gleiche.
 

orgeloli

bastelbassicer
Bassix
ß81.579
Weil der @orgeloli den so gerne mag - was ist denn an dem Amp so toll? Was kann der?
Und was für eine Endstufe (Modul) hat die neue Kiste?
Der Reidmar is klein leicht und macht genau den Sound, den ich gerne mag.
Er ist alles andere als neutral, klingt sogar etwas verhängen, aber drückt wie Sau.
Mittlerweile hab ich allerdings tatsächlich einen Negativpunkt gefunden
Er kommt nicht mit allen Pedalen klar.
 

orgeloli

bastelbassicer
Bassix
ß81.579
Den Octaver bekomme man mit dem EQ hingebogen....so einigermaßen.....aber mein kleines Pedalboard klingt insgesamt am Glockenklang besser......was den NE 04 betrifft empfiehlt es sich @fretlenten zu fragen.
Ich Frage mich bis heute, was er damit will, weil ich ja doch meist den Reidmar spiele. Und seit ich den Glockenklang habe keinen NE mehr in die Finger bekommen habe.
 
Moin,
der Reidmar (250) ist n geiler Standalone Rock Amp. Mich haben die parametrischen Mitten interessiert. Leider ist der Notchfilter nur alternativ zur Mitte zu nutzen. Die Abschaltung des EQ wäre schön auf dem Fußschalter um einen weiten Sound zu haben, aber das hat fast keiner der kleinen Amps.
In der Tat hat der Reidmar warum auch immer Problem mit Pedalen. Während Glokla, Fender BXR und Eden mit den kleinen Kistchen einen schönen Sound zaubern kommt aus dem Reidmar nur Müll. Interessanterweise klingt der BXR seeehr ähnlich nur eben mit den Zauberkistchen ist er um Welten klarer, weniger rumpelig und matscht nicht.
Ja, selbe Box, selbes I-Kabel, selbes Boxenkabel, selbes Stromkabel, selber Bass und alle PU-Leitungen noch dran (nur um einer potenziellen Fehlerdiagnose vorzubeugen).
Bei den Zerren (TaBassCo, Übertreiber) kann man unter Umständen noch an Tone oder EQ in der Tretmine drehen. Den Guma hatte ich damals noch nicht, dem würde ich zutrauen, dass er mit dem Reidmar klar kommt. EBS Treter habe ich nicht.

Mein Reidmar musste gehen weil er als Backup für den BXR nicht getaugt hat.
Oli mit seinem Reidmar, dem Pacman und der 1x12 Monacor Box ist genau das Gegenteil. Aber er hat ja erst seit einem halben Jahr einen Effekt :-)
Alsdenne
 

Tüabn

New Member
Bassix
ß604
Sorry, dass ich jetzt den Thread hier „missbrauche“ aber ich hab ne frage und so genau weiß ich nicht wo ich die stellen soll, da EBS Threads ja eher spärlich vertreten sind... ich hoffe es wird mir verziehen.

Kann ich an einen Reidmar 750 eine EBS Proline 210 und eine Proline 115 anschließen oder wäre ich dann bei 2ohm und zerschieße dann den Amp?
 

Suicidal Tendencies

Zertifizierter Rotzbanggat
Sorry, dass ich jetzt den Thread hier „missbrauche“ aber ich hab ne frage und so genau weiß ich nicht wo ich die stellen soll, da EBS Threads ja eher spärlich vertreten sind... ich hoffe es wird mir verziehen.

Kann ich an einen Reidmar 750 eine EBS Proline 210 und eine Proline 115 anschließen oder wäre ich dann bei 2ohm und zerschieße dann den Amp?
wieviel Ohm ham die Boxen jeweils ?
 

Tüabn

New Member
Bassix
ß604
Jeweils 4ohm. Der Reidmar hat ja keine zwei Ausgänge, sodass die Boxen in Reihe und nicht parallel geschaltet werden. Ich kann mich noch wage an den Physikunterricht erinnern, dass die widerstände sich in Reihe eigentlich addieren, oder?
 

eknus

Member
Bassix
ß615
Moin, ich habe die Befürchtung das Du dann bei 2 Ohm liegst und die Endstufe zerstören kannst. Nach meiner Kenntnis sind 2 Anschlüsse an einer Box parallel geschaltet, so das Du auf eine Impedanz von 2 Ohm kommst. Im Netz gibt es aber ein paar kleine Helferlein, die eine parallele und eine serielle Schaltung ermöglichen. Habe für solche Dinge den CAB Merger von Palmer im Einsatz, einige Member aus dem Forum bauen so etwas aber auch eine einer hochwertigeren Form.
 

Tomtom

dumdidum
Die Eingänge an Boxen sind standardmäßig für eine Parallelschaltung verdrahtet.
D.h. es wird nicht dadurch seriell, indem du die Boxen hintereinander mit Boxenkabel verbindest.
Es wäre also ein Eingriff am Anschlusstableau der Box von Nöten.
 
Oben