Effekte einspeisen !!!!????

Mr.Mingus

Mr.Mingus

Well-Known Member
Bassix
ß21.618
Hi,
habe mir neulich den GloKla Blue Soul geholt. Ich bin/war eigentlich immer ein Soundpurist, habe mich jetzt aber doch mal durchgerungen mit Effekten ein bischen rumzuspielen.
Mein Problem/Frage ist:
1. Wenn ich meine beiden Effekte (EBS Multidrive + Snarling Dog Bootzilla) anschließe, also einfach vorne in den Input, surrt und rauscht es. Warum?
Ich habe schon alle Steckmöglichkeiten durchprobiert und es bringt nichts.
2. Welchen Sinn haben die hinteren Anschlüsse des Amps? Muss ich meine Effekte da rein hauen?
http://www.glockenklang.de/pdf/de/GL Blue Soul Bedienungsanleitung.pdf

Vielen Dank im Voraus für eine vielleicht lästige Frage, hab aber in anderen Threads nichts passendes gefunden.
 
Masl

Masl

Well-Known Member
Bassix
ß12.184
Moin,

die hinteren Anschlüsse haben den Sinn, die Effekte innerhalb des Verstärkers einzuschleifen, d.h. sie sitzen nicht mehr am Anfang der Kette, sondern irgendwo dazwischen. Beim GloKla ist der Effektweg parallel, d.h. du kannst an den Reglern vorne das Mischverhältnis von Effekt und Originalsignal, sowie, nochmal getrennt davon, die Lautstärke regeln.

Allerdings schleift man Effekte wie einen Overdrive oder ein Wah in der Regel nicht ein. Wenn du natürlich das Effektsignal mit dem Original mischen willst, kannst du auch das machen.

Zum Surren und Rauschen: wie werden die beiden Effektgeräte mit Strom versorgt? Wenn die an einem Netzteil hängen und es dann summt und rauscht, ist wohl das Netzteil schuld. Kannst du ausschließen, dass es an den Kabeln liegt? Spielst du einen Bass mit Singlecoil-PUs und durch die Effekte wird das Rauschen der PUs stark verstärkt?
 
Mr.Mingus

Mr.Mingus

Well-Known Member
Bassix
ß21.618
die beiden Effekte werden mit jeweils einem Netzteil versorgt. Diese sind aber neu. Die Kabel sind auch in Ordnung. Ich spiele eine Fender Jazz BAss.
Das mit den Singlecoil-Pu's, was du meinst versteh ich nicht !?
 
FunkySam

FunkySam

New Member
Bassix
ß10
Hi!

Singlecoils sind "Einspuler", d.h. nicht wie ein Humbucker Tonabnehmer mit zwei Magnetspulen ausgestattet sondern mit einer. Das Ergebnis ist ein im Vergleich zu Humbucker dünnerer Ton, was aber absolut nicht schlecht ist (!Wichtig!). Jazzbässe z.B. haben ihren tollen Charakter auch aufgrund dieser Tonabnehmer, man kann also niemals sagen, dass das eine besser als das andere wäre. Es kommt auf persönlichen Geschmack, Musikstil, Spielart, etc. an. Kurzum was einem selber besser gefällt.

Singlecoils haben allerdings aufgrund ihrer magnetischen Eigenschaft die Angewohnheit, von Haus aus stärker zu brummen bzw. magnetische Einstreuungen wahrzunehmen.
Man merkt das, wenn man sich zum Amp dreht und immer näher darauf zugeht.
Falls dies mit deinem Brummproblem zu tun hat, probier doch mal dich wegzudrehen und dich weiter weg zu stellen (vom Amp).

Was anderes könnten natürlich die Kabel und die Effekte sein.
Ist der Bootzilla ein digitales Effektgerät (den Bootzilla kenn ich nicht)?
Ich habe schon davon gehört, dass manche Leute Probleme damit hatten, wenn ein digitales und ein analoges Effektgerät an der selben Steckdosenleiste
angeschlossen waren. Ich glaube das hat dann mit Blindströmen bzw. elektrischen Frequenzen oder so zu tun (müsste man noch checken).
Evtl. probier doch mal mit Verlängerungskabeln zwei separate Steckdosen in deinem Raum, zum betreiben deiner Effekte.
Andere Netzteile auszuprobieren (wenn du noch andere passende hast) könnte auch ein guter Test sein.
Dann solltest du ruhig mal andere Instrumentenkabel ausprobieren (evtl. leihen oder so) um die jetzigen auch auszuschliessen.
Ansonsten fällt mir gerade auch nicht mehr ein, außer die dümmste Sache. Der Amp ist soweit Ok oder?

Zu deiner Einschleif-Sache:
Ich würde diese beiden Effektpedale vor dem Amp betreiben.
Bei Verzerrern ist das in der Regel das "normalste" und dein Bootzilla ist ein Fuzz-Wah oder?
Hab da ganz kurz gegoogelt was sich hinter dem witzigen Namen verbirgt. :-)
Du könntest natürlich auch versuchen, dass Wah im Effektweg zu betreiben, wobei es sein kann, dass das Fuzz evtl. etwas befremdlich für dich klingt.
Ist aber alles eigentlich auch eine Geschmackssache (mal wieder keine Universallösung). Also nur ein subjektiver Tipp.

Vielleicht helfen dir die oben genannten Ideen ein bisschen weiter...viel Erfolg erstmal und schöne Grüße.
Simon.
 
 

Oben Unten