Ein etwas stärkeres/dickeres Pickguard

jazzfenderer

New Member
Bassix
ß543
Kann mir jemand sagen, wo ich ein 5-lagiges Pickguard für einen American Elite 5-Saiter bekomme? Es sollte ca. 3mm stärker als ein 3-lagiges sein. Ist gar nicht so einfach zu finden. Vielen Dank für Eure Antworten im Voraus,
Ralf
 

mulhofa

Well-Known Member
Bassix
ß18.401
Replacement Pickguards mit 5 lagen sind an sich schon schwer zu finden, aber dann noch für einen 5-Saiter ... vielleicht magst Du lieber die Aufgabe mit dem Herakles tauschen, der hat noch ein paar Ställe zu fegen, wie ich hörte.

Spaß beiseite. Wahrscheinlich kommst Du nicht drum rum dir ein farblich und von den Layern für dich passendes Rohmaterial zu besorgen und dann a) es selber zu machen oder b) es anfertigen zu lassen. Es gibt ein paar Adressen, wo man das machen lassen kann. Ggf. haben die Leute auch das gewünschte Material da, aber meist sind nur 3ply oder 4ply zu haben.

Besten Gruß, Marius
 

jazzfenderer

New Member
Bassix
ß543
Mist, das hatte ich befürchtet. Ich bin auch schon mit Sisyphos in Verhandlungen, das erscheint irgendwie einfacher ;-) Aber danke dir für die Tipps.
Cheers,
Ralf
 

bassilisk

Präzisionsparker
Bassix
ß1.506
Es dürfte nicht allzu schwierig sein, Material zu besorgen und unter das originale PG zu kleben.
Dann die PU-Fräsungen und die Kanten nachbearbeiten, Löcher nachbohren...
 

allerbest

Tut nichts zur Sache!
Bassix
ß95.838
Oder man macht es so wie John Entwistle: Da es damals keine ungeschliffenen Saiten zu kaufen gab, hat er sich Bässe mit solchen gekauft und die Saiten umgespannt...
Das sollte doch auch mit Pickguards gehen... :D:bier:
 
  • Like
Reaktionen: fmm

mulhofa

Well-Known Member
Bassix
ß18.401
Das sollte doch auch mit Pickguards gehen... :D:bier:
Da sollte aber die Anfertigung eines Custom Pickguards erheblich günstiger sein.

Ich stimme @bassilisk generell zu, aber es kommt auch immer auf die eigenen handwerklichen Fähigkeiten und das vorhandene Werkzeug an. Vor Urzeiten hab ich mir mal für meine E-Gitarre (jajaja EINE habe ich) eins aus Holz gebaut, mit Laubsäge & Co. Das hab ich jetzt auch nochmal mit Pickguard Rohmaterial versucht, aber so richtig schön habe ich es nicht hinbekommen... insbesondere die 45° Fase an der umlaufenden Kante. Bohrungen und Pickup Aussparungen lassen sich prima mit einem Dremel machen.

@jazzfenderer hat jetzt ja keinen 100,-€ Harley Benton Bass an dem gebastelt wird, sondern ein 2000,-€ Instrument. Da würde ich persönlich lieber die professionelle Variante wählen, wie z.B.:

http://jacksinstrumentservices.com/custom-pickguard-uk.html (UK Der macht die Relic Pickguards für Limelight)
https://www.pickguardplanet.com/ (USA)

Ich kann den Wunsch nach einem stärkeren/dickeren Pickguard schon verstehen. Je nach Höhe des Pickups empfinde ich die Kante zwischen Pickguard Oberfläche und dem Pickup-Gehäuse u.U. auch als sehr stören. Mir ging es z.B. mit einem dünnen gold anodized Pickguard so, dass 1/3 der Stärke von einem üblichen 3-Layer-Pickguard hat. Kann aber sein, dass es bei @jazzfenderer einen anderen Grund hat.
 

jazzfenderer

New Member
Bassix
ß543
Guten Morgen allerseits,
mir ist eben aufgefallen, dass ich mich mit Double-Thumping auf meinem viersaitigen Fender Jazzbass deutlich leichter tue als auf dem Fünfer. Beim genaueren Hinsehen fiel mir der geringere Abstand zwischen Saiten und Pickguard beim Vierer auf. Deshalb wollte ich gerne den Versuch machen.
@mulhofa hat völlig recht, es sollte keine Bastelversion sein und wenn sich die Sache bei +- 50 Öcken bewegt, ist das in Ordnung. Grüßle und Dankeschön!
 

mulhofa

Well-Known Member
Bassix
ß18.401
Mir ist eben noch ein Lösungsweg eingefallen, den ich selber mal auf dem Bass mit dem gold-anodized Pickguard gemacht habe (manchmal ist der Kopf nach so einer Horrer-Nacht mit dem Nachwuchsbasser eben auf Sparflamme).

Ich hatte ein 3-ply Tortoise Pickguard und habe vom gleichen Hersteller ein 1-ply in Creme drunter gehabt. Beide Teile sind/waren von Bosten und haben 1:1 aufeinander gepasst. Das 1-ply ist ca. 2mm stark und die Pickguard-Schrauben haben auch noch halbwegs gut gegriffen. War allerdings ein 4-Saiter Precision Partcaster / Frankenfender Bass.

Vielleicht sucht Sisyphos ja lieber ein Fender Jazzbass V 1-ply Pickguard für Dich, frag ihn mal! [¦)]
 

jazzfenderer

New Member
Bassix
ß543
... und ich stimme Dir zu...🙂
In der Tat hat der TO vor Jahren schon einen kompletten Bass gebaut (oder hatte das vor). Sonst hätte ich das nicht vorgeschlagen. (Hab mal kurz sein Profil gecheckt 😉)
Ich habe übrigens vor einiger Zeit auch einen Preci gebaut, lange ists her. Aber leider hab ich keinen Zugang mehr zu den passenden Maschinen und dem Werkzeug. Hier ein paar Fotos, falls es jemanden interessiert....
Und danke für die vielen Tipps!
 

Anhänge

bassicer

Active Member
Bassix
ß2.227
Einfach ein Stück Plexiglas oder ähnliches mit doppelseitigem transparenten Klebeband aufs Pickguard kleben. Erfüllt den Zweck, hält und ist ruck zuck spurlos wieder entfernbar. Der Teil unter den Saiten zwischen Hals PU und Griffbrett reicht ja zu. Ich hatte es mal mit alten CD Hüllen gemacht, bei denen die Nasen abgebrochen waren. Zurechtgeschnitten und draufgeklebt. Hat super funktioniert.
 

jazzfenderer

New Member
Bassix
ß543
Einfach ein Stück Plexiglas oder ähnliches mit doppelseitigem transparenten Klebeband aufs Pickguard kleben. Erfüllt den Zweck, hält und ist ruck zuck spurlos wieder entfernbar. Der Teil unter den Saiten zwischen Hals PU und Griffbrett reicht ja zu. Ich hatte es mal mit alten CD Hüllen gemacht, bei denen die Nasen abgebrochen waren. Zurechtgeschnitten und draufgeklebt. Hat super funktioniert.
Danke dir, genau das werde ich mal ausprobieren. Schönen Sonntag noch!
 
Oben Unten