Elektronik abschirmen ?

TriggerSneaker

Well-Known Member
Bassix
ß10.681
So, nun habe ich die Elektronikfächer dick mit E-Shield eingepinselt (sogar die Kabelkanäle und die Pickup-Ausfräsungen), und die Abdeckung mit Folie beklebt. Alles sauber mit der Masse verbunden etc.

Aber trotzdem sind meine PUs im Single- und Parallel-Modus noch sehr empfindlich gegen hochfrequente Einstreuungen ... jemand einen Tip, wie man dem begegnen kann ?

lg,
N
 

seppblind

Well-Known Member
Bassix
ß96.623
im Single- und Parallel-Modus
Also wenn du nur einen PU aufdrehst u deine PUs fix singlecoiles sind dann bringt das totale abschirmen nur begrenzt etwas, ein solcher PU ist sehr einstreuungsempfindlich.

(welche PUs sinds denn u ist die schaltung passiv oder aktiv ?)

Wenn du beide gemeinsam aufdrehst sollte es deutlich weniger bis gar keine nebengeräusche geben. (das gilt insbesondere für brummgeräusche).

Welche gitarrekabel verwendest du, schrott oder hochwertiges ?

Hochfrequente störsignale
kommen oft von div elektrogeräten, handy, computer, fernseher...
Ist der geräuschpegel auch in einem anderen raum vorhanden...

Du könntest noch die PUs selbst abschirmen.
PU-kappen entfernen, spule abschirmen, erden...

Nicht jeder ist gleich empfindlich für nebengeräusche. Was der eine kaum wahrnimmt stört den anderen schon gewaltig.

Könntest die höhenblende etwas zurückdrehen, und das horn in der box...

Aber es gibt räume u spielsituationen da hilft alles nix, ein bissl brummts und/oder surrts halt.

http://www.seymourduncan.com/forum/...-of-shields-and-grounds-in-an-electric-guitar
 

TriggerSneaker

Well-Known Member
Bassix
ß10.681
Brummen ist selbst bei einem einzelnen, aufgedrehten Singlecoil kein Problem mehr. Es ist eher ein periodisch auftretrendes, hochfrequentes Sirren das mich stört.

Schaltung ist Passiv, Kabel sind ausgezeichnet.

Vielleicht das WLAN, ich weiss es nicht. Hängt interessanterweise sehr von der Position des Basses ab.

Im Live-Kontext könnte ich wohl drüber hinwegsehen, Aufnahmen wäre damit jedoch unbrauchbar.
 

seppblind

Well-Known Member
Bassix
ß96.623
Es ist eher ein periodisch auftretrendes, hochfrequentes Sirren das mich stört.
Wie oft tritt das denn auf ?
Alle 10 sekunden, alle 10 minuten... ?

Beschreib das mal ganz genau.

Vielleicht das WLAN, ich weiss es nicht. Hängt interessanterweise sehr von der Position des Basses ab.
Eben, hängt vermutlich sehr vom raum ab.
Diverse elektrogeräte, geräte in den nachbarwohnungen, es können signale auch über die stomversorgung reinkommen.

Also, was passiert in anderen räumen, tritt da genau das gleiche auf ?

Was ist wenn du einen anderen amp, andere box verwendest, sirrts auch da genau gleich ?

Sind die geräusche sofort weg wenn du die volumenregler am bass zudrehst ?

Hast du die selben geräusche auch mit einem anderen bass ?

 

TriggerSneaker

Well-Known Member
Bassix
ß10.681
Das Geräusch ist (denke ich) bei 4khz und tritt gefühlt alle 30-40 Sekunden auf. Ist laut genug, als das es auch noch beim Spielen hörbar ist. Drehe ich den Bass mit den PUs nach oben, wird's stärker, nach unten schwächer. Handy liegt ca. 2m Weg. ist jetzt aber auch kein typisches Handy-Geräusch.

Stromversorgung halte ich für unwahrscheinlich ... im Humbucker-Mode tritt das Phänomen nicht auf, und mein Preamp-Board läuft über 'nen Akku.

Da ich die Elektrik frisch umgebaut habe, kann ich zu anderen Räumen bisher keine Aussage machen.

Die Geräusche sind sofort weg, wenn ich den Volumenregler zudrehe oder in den Humbucker-Mode schalte.

Mein anderer Bass ist mit einem Humbucker (fest, nicht schaltbar) und Aktivelektronik ausgestattet, insofern kein Vergleich.
 

Schrotty

Clonekrieger
Bassix
ß66.558
Was für Lampen ehellen den Raum ? Leitungen in der Decke ?
WLan wäre eine denkbare Ursache - wird jedenfalls in anderen Foren als Verursacher benannt . . .
 

Kong

R.I.P., Mikki
Oder einfach die Stellen meiden, bei denen die Einstrahlungen Probleme machen.

Man kann sich auch nen faradayschen Käfig bauen, sprich den ganzen Raum abschirmen. Ist halt ne Frage von Aufwand und Nutzen.

Kupfergeflecht ist nicht billig - und Alufolie sieht billig aus. Und du müsstest den ganzen Raum damit tapezieren. Samt Decke.

Wir haben hier zwei Brüder aus einer Familie, die eine der weltgrößten Firmen für Dentalmedizin, also Stühle, Bohrer und was man als Zahnklempner so braucht, besessen hat. Für einen dreistelligen Millionenbetrag ging die Firma vor ein paar Jahren an die Amerikaner.

Die zwei sind etwa 5 und 7 Jahre älter als ich, und sie machen beide Musik, der jüngere spielt Ketharre, der andere Drums. Schon vor 25 Jahren haben sie in einem der 6 Kellergeschosse des Millionenbunkers ein Studio eingerichtet. Da sie immer das Optimum haben wollen und auch bekommen, sind Aufnahme- und Regieräume tatsächlich mit geerdetem Kupfergeflecht abgeschirmt.

Und zwar, weil sie damals mit den ersten schnurlosen Telefonen Ärger hatten.

In dem Studio dürfte ich schon ein paar mal Aufnahmen machen. Sagenhaft, was man alles machen kann, wenn man richtig Kohle hat.... :-)
 

MartRokX

Vagabund des Ödlands
Bassix
ß4.944
Falls du die Aufnahmen am PC machst, nähere dich mal mit Bass dem PC (Netzteil). Bei meinem empfange ich da sowas wie Morsezeichen :D. Was da hilft? Mit dem Rücken zum PC spielen.
 
Oben Unten