EMG pickups - werde ich nicht warm mit


Herr Mosa
Herr Mosa
mobass
Beiträge
1.959
Lösungen
1
Ort
Südbaden
Bassix
ß77.221
Ja tatsächlich hat der schon ein paar Slaps und Pops gespürt :D War ja in den 80ern der geile Scheiß. Jetzt gehe ich etwas pfleglicher damit um...

...man poppt ja im Alter nimmer so viel... :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Mik75
Mik75
Well-Known Member
Beiträge
638
Ort
Frankfurt a.M.
Bassix
ß28.464
Von den aktiven EMGs bin ich persönlich auch nicht so angetan. Die ganzen tollen alten Jazz Bässe, die irgendwann in den 80er und 90er Jahren mit diesen PUs „verbessert“ wurden, klangen in meinen Ohren mit den original PUs fast immer besser. ;-)
Das war aber natürlich auch Zeitgeist und Geschmack damals.
Der passive GZR P-Bass PU ist hingegen mit das Geilste, was ich je in einem Preci gespielt, gehört und gefühlt habe! :-)
 
jaco1972
jaco1972
electric bass
Beiträge
1.082
Ort
DE
Bassix
ß32.654
Von den aktiven EMGs bin ich persönlich auch nicht so angetan. Die ganzen tollen alten Jazz Bässe, die irgendwann in den 80er und 90er Jahren mit diesen PUs „verbessert“ wurden, klangen in meinen Ohren mit den original PUs fast immer besser.
Mein Sound war das auch nie aber es gab eine ganze Reihe Leute die damals umgebaut haben und es angeblich besser fanden.
 
Ray Mahogany
Ray Mahogany
Jesus just left Chicago wearing cheap sunglasses
Beiträge
30.271
Lösungen
7
Ort
dem echten Norden!
Bassix
ß412.227
Meine Erfahrung damit: Ein Hoyer Bonfire (Preziform mit OPM) mit einem aktiven EMG-Humbucker. Der PU hat dem Instrument den trocken gespielt zu hörenden Charakter völlig genommen. Der Bass ist recht schnell wieder gegangen.
 
Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Beiträge
7.237
Lösungen
9
Ort
32457
Bassix
ß159.368
Tja... Shit in , shit out...
Ich bekomme immer wieder die Krätze, wenn ein Musiker mit seinem Instrument auf der Bühne so viel Dreck einfängt, dass Nutz. und Störsignal gleich groß sind...
Beispiel unser Gitter.. Ne original Fender Custom Shop Original mit Non Reversed Middle-Pickup.. Das Teil ist die pure Seuche. keine Brummunterdrückung plus keine ordentliche Abschirmung (wäre ja nicht vintätschgerecht). Seine Mexico-Bastel-Strat ist deutlich ruhiger, zumal er da für Leadsounds 'nen SD Lil'59 Humbucker in SC-Form drin hat.
Meine beiden Bässe, egal ob Esh mit EMG oder mein Yamaha sind selbst auf der EMV-versifftesten-Bühne störfrei. Der homöopathische Unterschied zwischen einem Jazz Single Coil PU und einem EMG J stört mich tausendmal weniger als der manchmal infernalische Stördreck in manchen Locations. Egal ob EMG oder sonstwas.. für mich kommen nur noch Hum -Cancelling Pickups in Frage.
 
Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Beiträge
7.237
Lösungen
9
Ort
32457
Bassix
ß159.368
In einm kann ich dem Threadersteller aber Recht geben... Ich mag den Sound der EMG DC35 in meinem Esh auch nihct, wenn beide parallel geschaltet sind.
Das dürfte aber auch der Tatsache geschuldet sein, dass es vom Aufbau her normale Humbucker sind und die Saite pro Pickup 2x abgegriffen wird. Hier addieren sich für den Ton gleichmäßig von 4 Spulen. Jeder PU für sich klingt klasse, beide zusammen klingen mumpfig. Das gilt aber nicht nur für EMG, sondern generell für Humbucker. Da kommen einfach viel zu viele Interferenzen zusammen.
 
Noble
Noble
stag beetle
Beiträge
8.901
Lösungen
1
Ort
Lippe
Bassix
ß201.521
Gründe warum ich (zumindest die P/J) EMG`s mag
- keine Störgeräusche
- vernünftiger Output, ich mag keine Bässe mit wenig Output, ist sicherlich Geschmackssache
- Die P/J Kombi ist super abgestimmt und ich mag P/J. Bei passiven Fenderartigen finde ich diese Kombi oft sehr unausgegoren
- Die Batterie hält ewig und 3 Tage
- Das EMG und Zerre kacke klingen ist ein Mythos. Es gibt durchaus Lösungen, die sich sehr gut vertragen und super klingen, grade bei dem Überangebot heute.

Am Ende ist es mal wieder eine Frage des Sounds, den man will. Ich empfinde den Sound in meinen Spectoren eher als "3D Mäßig", also Breitbanding aber nicht "hi-fi". Da kommen halt noch andere Komponenten hinzu, die letztendlich den Sound prägen. In einem Preci bräuchte ich auch keine aktiven EMG`s...der hat andere Stärken und man will damit auch andere Sounds erreichen. Einen Billigbass mit EMG`s pimpen wurde ich nicht empfehlen, es sei denn die Basis ist trotzdem gut.
 
cozmic
cozmic
Active Member
Beiträge
299
Ort
DE
Bassix
ß7.242
In meinem Aria P-Nachbau werkelt schon immer (30 Jahre) ein aktives EMG P Abnehmerchen. Keine Ahnung, was die Modellbezeichnung ist, aber der klingt grandios und mehr Vintage als alles, was ich bisher in meinen Fender PJ so gestopft habe...wenn ich nur einen passenden J hätte würde ich die umziehen.
 

nichtmehrhier
nichtmehrhier
offline
Beiträge
387
Bassix
ß11.861
Klingt irgendwie nicht nacht Plastik, oder?
Gerade für wikiloops aufgenommen.
Ein Japaner mit aktiver EMG PJ Bestückung, passive Tonblende. EBS Reidmar Vorstufe, sonst nichts mit dabei.
 
A
Alex_S.
Well-Known Member
Beiträge
553
Bassix
ß49.554
Gründe warum ich (zumindest die P/J) EMG`s mag
- keine Störgeräusche
- vernünftiger Output, ich mag keine Bässe mit wenig Output, ist sicherlich Geschmackssache
- Die P/J Kombi ist super abgestimmt und ich mag P/J. Bei passiven Fenderartigen finde ich diese Kombi oft sehr unausgegoren
- Die Batterie hält ewig und 3 Tage
- Das EMG und Zerre kacke klingen ist ein Mythos. Es gibt durchaus Lösungen, die sich sehr gut vertragen und super klingen, grade bei dem Überangebot heute.

Am Ende ist es mal wieder eine Frage des Sounds, den man will. Ich empfinde den Sound in meinen Spectoren eher als "3D Mäßig", also Breitbanding aber nicht "hi-fi". Da kommen halt noch andere Komponenten hinzu, die letztendlich den Sound prägen. In einem Preci bräuchte ich auch keine aktiven EMG`s...der hat andere Stärken und man will damit auch andere Sounds erreichen. Einen Billigbass mit EMG`s pimpen wurde ich nicht empfehlen, es sei denn die Basis ist trotzdem gut.

Kann ich voll bestätigen. Bei mir klingt es fett und rund über alle Lagen in meinem USA Hamer von 1992 (Mahagoni Korpus, eingeleimter Ahornhals mit Rosewoodgriffbrett). Könnte mir auf dem Bass nichts besseres vorstellen. Wie man sieht wurde und wird er auch oft genutzt:
1583342703396.png
 
StonerGreg
StonerGreg
Dr. Dezibel
Beiträge
9.409
Lösungen
1
Ort
Ruhr-Area
Bassix
ß230.899
iiih, klingt das eklig.
schüttel

Das ist eben der Unterschied zwischen "klingt alleine gespielt gut" und "funktioniert im Bandkontext". Isolated Basstracks finde ich dahingehend sehr aufschlussreich, auch um seinen eigenen Sound besser formen und beurteilen zu können.
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten