EMG pickups - werde ich nicht warm mit


Noble
Noble
stag beetle
Beiträge
8.901
Lösungen
1
Ort
Lippe
Bassix
ß201.521
Allerdings ist schwer einzusortieren, ob das nun trotz oder wegen der aktiven EMG-PUs so klingt

Klar, ist auch der Bass (Spector NS-2). Allerdings ist das auch schon typisch EMG P/J.

Schön klingen z.B. die Steve Harris Bass Tracks mit Preci, ohne EMGs auch nicht...nur Geklapper. Im Mix arbeitet das Ganze gut.

Ach ja wieviele EMG Bashingtröts hier schon gab. Gut das sich der Kram ja nie auf dem Markt etablieren konnte 8D. Ich hab mal mit jemandem gesprochen, der das als "Schrott aus Amiland" bezeichnete, aber ne Fender Strat spielte. Das nenne ich Logik!
 
Basspekoe
Basspekoe
...schon ein bißchen bassverrückt ;)
Beiträge
4.205
Lösungen
5
Ort
Seligenstadt
Bassix
ß282.248
Ich hatte mal meinen '82er JV-Squier mit alten EMGs drin bei einer Session (OpenStage) im Gepäck. Da mehrere Bassisten anwesend waren, wurden schnell sämtliche Bässe begutachtet, wobei der allgemeine Tenor war,das passiv total geil ist und EMGs viel zu steril klingen.... Danach ging jeder mal auf die Bühne zum spielen und nachdem ich wieder runter kam, wurde mein Bass nochmal genauer inspiziert, mit dem Ergebnis, das EMGs wohl doch nicht so schlecht klingen und der eine oder andere die ggf doch nochmal antesten würde, weil "leider doch geil"...:rolleyes:
...soviel dazu :-)

Wie so vieles ist das halt Geschmackssache und es kommt auch immer drauf an, was man damit machen will....
Für mich passen die einfach sehr gut in einen Jazzbass... ;-)
 
cozmic
cozmic
Active Member
Beiträge
299
Ort
DE
Bassix
ß7.242
Hier kann man den EMG P mal hören... der liegt echt perfekt im Mix. Könnte noch ein bisschen weiter vorgeholt werden, aber sonst... War damals der blanke Aria in ein EMU 1616m, das beste Interface das ich je hatte. Minimaler Ableton ottonormal Compressor 1:2...feddich. Wer braucht schon Ampsims und den ganzen Blödsinn. :bier:

 
Coroma 69
Coroma 69
Active Member
Beiträge
232
Ort
CH
Bassix
ß4.901
habe in meinem Preci nach dem originalen Pickup und dem Seymour Duncan SPB1 nun den EMG PX verbaut. Und der gefällt mir am Besten - genau den Sound, den ich mag :great: thumb up for EMG :great:
 
SamagonMusic
SamagonMusic
Well-Known Member
Beiträge
1.548
Ort
DE
Bassix
ß31.416
Von den aktiven EMGs bin ich persönlich auch nicht so angetan. Die ganzen tollen alten Jazz Bässe, die irgendwann in den 80er und 90er Jahren mit diesen PUs „verbessert“ wurden, klangen in meinen Ohren mit den original PUs fast immer besser. ;-)
Das war aber natürlich auch Zeitgeist und Geschmack damals.
Der passive GZR P-Bass PU ist hingegen mit das Geilste, was ich je in einem Preci gespielt, gehört und gefühlt habe! :-)

hast du auch mal das pj set der gzr testen können?

wie kann man die emg charakterisieren?

danke
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Beiträge
25.243
Lösungen
5
Ort
DE
Bassix
ß397.055
hast du auch mal das pj set der gzr testen können?

wie kann man die emg charakterisieren?

danke
Ich habe den GZR in meinem P drin und mag in sehr. Der Pickup macht im bässten Sinne nichts besonderes, in dem er den vorhandenen Ton mit einer guten Mischung aus Wärme und Transparenz laut macht, tendenziell eher Vintage als "modern".

Ich habe ja jetzt ein paar Tage einen alten Charvel/ESP PJ mit 80er Jahre EMGs, natürlich aktiv drin. Ich weiß natürlich nicht wie der Bass mit anderen PUs klingt, aber trotz dieser recht "knalligen" Konstruktion (Ahorn/Ahorn, Messingsattel, fette Brücke) klingt der Bass auf keinen Fall kalt, harsch oder gar unmusikalisch. Der Jott alleine klingt mit etwas dünn, bin da aber noch nicht mit der Justage so richtig fertig. P und PJ zusammen ergeben einen klaren und druckvollen Sound, der sehr dynamisch aufs Spiel anspricht. Spiel ich sanft klingt es auch sanft, spiele ich härter wirds schön knackig ohne den Hintern zu verlieren. Effekte und Zerre sind bisher auch kein Problem.
Das ist mein erster Bass mit den klassisch aktiven EMGs, komme aber bisher echt gut klar mit.
 
Mik75
Mik75
Well-Known Member
Beiträge
638
Ort
Frankfurt a.M.
Bassix
ß28.464
hast du auch mal das pj set der gzr testen können?

wie kann man die emg charakterisieren?

danke
Nein, noch nicht. PJ ist, bis auf wenige Ausnahmen, ganz persönlich, nicht so meins.
Der GZR ist ein herrlich vintagemässig klingenden Pickup, mit wunderbar griffigen und kehligen Mitten und ganz feinen Höhen. Eine absolute Wucht, und eine ganz klare Empfehlung.
 
JULOR
JULOR
Bass ist der Weg
Beiträge
2.384
Lösungen
1
Bassix
ß71.425
Da gibt es doch dieses schöne Review von dir:


Finde ich sehr gelungen und nutze auch die GZR statt des Original PUs. Aber auch ohne J.
 
SamagonMusic
SamagonMusic
Well-Known Member
Beiträge
1.548
Ort
DE
Bassix
ß31.416
Nein, noch nicht. PJ ist, bis auf wenige Ausnahmen, ganz persönlich, nicht so meins.
Der GZR ist ein herrlich vintagemässig klingenden Pickup, mit wunderbar griffigen und kehligen Mitten und ganz feinen Höhen. Eine absolute Wucht, und eine ganz klare Empfehlung.

Danke

Wie ist es denn mit der Verkabelung? Die Stecker unter den Pu sind ja etwas ungünstig. Da bekomm ich ja keinen moosgummi drunter. Hast du da nen Tipp?

Mir ist die original Bestückung des laklands etwas zu schroff und schlecht geschirmt. Dachte deshalb daran das efach mit kupferfolie auszukleiden und gerne das gzr pj Set einsetzen.
 
Andreas_SH
Andreas_SH
Groove Agent
Beiträge
827
Ort
Norddeutschland
Bassix
ß29.635
Ich hab das GZR PJ Set in einem meiner beiden Squier Affinity.
Bei der J-Position dieses Basses ist der J alleine schon mal unbrauchbar. Klingt zu dünn.
Das kann aber bei anderen Bässen/Positionen anders sein.
Regle ich den J bis 80% zu dem P dazu, kann man von einem etwas definierterem Sound sprechen.
Ergänzt sich ganz gut mit dem P.
Dreht man ihn noch weiter auf, wird es schnell recht dünn.
Das kann aber in "boomy" klingenden Räumen oder bei Akkordspiel ganz gut sein.
Bei dem anderen Affinity habe ich nur den P drin, das J-Gehäuse ist unbewohnt...
 
Zuletzt bearbeitet:

JULOR
JULOR
Bass ist der Weg
Beiträge
2.384
Lösungen
1
Bassix
ß71.425
Wie ist es denn mit der Verkabelung? Die Stecker unter den Pu sind ja etwas ungünstig. Da bekomm ich ja keinen moosgummi drunter. Hast du da nen Tipp?
Bei meinem Squier passt es. Moosgummi oder einfach etwas aus der Verpackung der PUs rausschneiden passt auch noch. Dann sitzen die PUs fest.

Geezer hat doch auch die GZR in seinem Lakland Signature.
 
StonerGreg
StonerGreg
Dr. Dezibel
Beiträge
9.409
Lösungen
1
Ort
Ruhr-Area
Bassix
ß230.903
Genau. Wir reden hier schließlich über ein weiches (!) Stück Schaumgummi und nicht über einen Holzklotz unter dem PU. Funktioniert bei mir in zwei Bässen einwandfrei.
 
SamagonMusic
SamagonMusic
Well-Known Member
Beiträge
1.548
Ort
DE
Bassix
ß31.416
Nein, noch nicht. PJ ist, bis auf wenige Ausnahmen, ganz persönlich, nicht so meins.
Der GZR ist ein herrlich vintagemässig klingenden Pickup, mit wunderbar griffigen und kehligen Mitten und ganz feinen Höhen. Eine absolute Wucht, und eine ganz klare Empfehlung.

danke für den Tipp. Ist verbaut und gefällt mir auch sehr gut. Schön ausgewogen mit nicht so schrillen Höhen. Irgendwie erdiger alles
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    192,7 KB · Aufrufe: 71
bassfritsch
bassfritsch
Well-Known Member
Beiträge
638
Ort
DE
Bassix
ß52.894
Mir geht es genau andersrum... Jedes mal, wenn ich einen Bass in die Hand nehme, in dem keine aktiven EMGs drin sind, juckt es in dem Lötfinger und ich möchte die vorhandenen austauschen, egal, was auf ihnen steht oder wes Herstellers Kind sie sind... Es können auch aktive MECs, Schallers oder Reflex sein, aber hauptsache keine Pickups, die irgendwie färben und "Charakter" haben! Der Charakter kommt bei mir aus den Fingern. Ich will in einem Instrument laute Pickups haben, welche nicht summen und brummen, alle Saiten gleichmäßig abbilden, keine Mittenlöcher- oder boosts haben. Pickups wie Studiomonitore...
Die einzigen passiven Pickups, die bei mir zum Einsatz kommen, sind Schaller oder Dimarzio mit höhenverstellbaren Polepieces, wenn möglich in Cremefarben. Was mich jetzt gerade reizt, sind EMGs in Creme oder die MECs in Metalloptik. Irgendwann, nach der Inflation, kauf ich mir welche...
 
bassfritsch
bassfritsch
Well-Known Member
Beiträge
638
Ort
DE
Bassix
ß52.894
Ne Fender Strat mit EMG-PUs. Da kannte ich auch mal jemanden, der hat sie dann auch schnell wieder ausgelötet.
Die Dinger klangen in der Gitarre viel zu clean. Null Rotz und Durchsetzungskraft.
Ja, das haben auch Eric Clapton, David Gilmour, Mark Knopfler und einige andere gedacht, als sie Meilensteine des Gitarrensounds auf ihren Strats mit EMGs eingespielt haben...
 
 

Oben Unten