Empfehlungen für Cliptuner gesucht 2018

basshenning

Der blaue Bassist...
Bassix
ß35.546
Moin!

Einige Beiträge zum Thema gibt und gab es schon, die habe ich natürlich überflogen. Teilweise sind sie schon einige Jahre alt und der Markt schläft ja nicht. Daher frage ich einfach mal nach aktuellen Empfehlungen bzgl. Cliptuner für den Einsatz am E-Bass.
Er sollte in meinem Falle auch eine B-Saite fix und gut erkennen können und an eine kleine Kopfplatte mit 3l/2r-Aufteilung der Stimmechaniken passen (konkret: Yamaha BBG5S - BB5A, BBN5 und BB-NE haben vergleichbare Kopfplatten). Schön wäre, wenn er möglichst leicht, klein und unauffällig ist.

Ich habe keinerlei Erfahrung mit Cliptunern, außer vielleicht 2, 3 Mal bei einem Jam, wenn mir jemand seinen gereicht hat, weil ich mein treues Korg Waldundwiesenstimmgerät außer Reichweite liegen hatte. Da musste dann natürlich alles schnell gehen und ich habe mir nicht gemerkt, welches Gerät ich in den Fingern hatte und wie gut es funktioniert hat.
Ich verspreche mir von einem Cliptuner, dass ich beim Üben zuhause ohne Board nicht extra mein Stimmgerät an den Amp anschließen (Tuner out) muss oder gar das Instrumentenkabel ziehen, Tuner anschließen, stimmen und vice versa. Langfristig würde ich mich auch über einen freigewordenen Platz auf meinem Effektbrettchen für etwas neues freuen - Livetauglichkeit des Cliptuners sollte also gegeben sein.

Ich freue mich auf eure Empfehlungen und Diskussionen zum Thema. :-)

Grooves
Henning
 

allerbest

Tut nichts zur Sache!
Bassix
ß83.697
Also, wenn es fürs Üben zu Hause sein soll, würde ich den Bass ohne(!) Stimmgerät (nach alter Väter Sitte) stimmen. Klappt ganz gut mit den Flageolett-Tönen am 5./7. Bund.
;-)
 

basshenning

Der blaue Bassist...
Bassix
ß35.546
Moin!

Ich möchte den Cliptuner auch für Proben und live benutzen, wo ich mit der Stimmgabel einfach nichts werden kann. ;-)

Grooves
Henning


OT: @allerbest Wo ich deinen Avatar gerade sehe...: Seit ich damals zum testen deiner FMC 210 bei dir war und du mir deinen Ray in die Hände gedrückt hast, spukt das Brett immer wieder in meinem Hinterkopf herum und mir fällt immer wieder auf, dass viele meiner Lieblingsbands mit Ray unterwegs sind... :O!
 
Zuletzt bearbeitet:

m3basz

Member
Bassix
ß1.674
Korg PC1. Unauffällig+ zuverlässig+ ergonomisch. Die Anzeige kann auch auf den Kopf gedreht werden. Klemmt er also hinter der Kopfplatte, passt die Blickrichtung trotzdem.
Einziger Nachteil: bei hohem Tageslichteinfall nicht gut abzulesen. Ich hatte mal bei einem Sommer-Open Air zur Mittagszeit ziemliche Proboleme
 

Maddy Buzzman

Plattrocker
Bassix
ß1.275
Es gibt noch den,ich glaube Rocktuner wird er genannt, von Warwick ...
Das Ding hatte ziemlich Probleme mit dem ein/ aus Schalter...
Immer war die Batterie leer...
Meiner Meinung nach nicht zu empfehlen...
 

Paulito

Well-Known Member
TC Ploytune Clip.
Der beste Clip-Tuner den ich bis jetzt hatte.
Sehr genau, H-Saite kein Problem, schnell, Batterie hält ewig.
Nicht billig aber einfach sehr gut, deshalb absolut preiswert.
Habe 3 Stk davon. Auf jedem E Bass einen und auf dem Upright.
Ist es mir wert, weil - nochmal - sehr gut.

Hatte schon einige Clip Tuner.
Habe allen gegen den TC abgestunken.
 

Rhino-

Purist
Ä
Moin, D'addario hat einen Cliptuner der sehr klein ist.
Unauffälliger als den geht imho nicht.
H-Saite muss manchmal Flageolet-oktaviert werden, aber dann funktioniert es einwandfrei.
Den hab ich an beiden Bässen. Grüße
Wenn das so ein kleiner rechteckiger ist den es bei Thomann fürn paar Eurofuffzig gibt, hab ich den auch.
Reicht hin, geht an allen Bässen und Kentarren mit dem üblichen Problem....beim Nachmittagsgig bei Sonnenschein kaum abzulesen.
Ansonsten klein und unauffällig auf der Kopfplattenrückseite zu montieren.
 
Oben